Politiktalk am Donnerstag

60 Minuten.Politik

Die ORF III Politikdiskussionssendung lädt heute die Präsidenten der Sozialpartner zur Debatte über die Frage: „Was braucht Österreich, um wettbewerbsfähig zu bleiben?“

Trailer:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Donnerstag, 24. Oktober, 22.30 Uhr
Wh. Freitag, 13.10 Uhr
Die Sendung im Internet:
tvthek.orf.at

Eine wettbewerbsfähige Wirtschaft schafft Arbeitsplätze. Faire Löhne schaffen Wohlstand und Konsum. Auf diesen Kreislauf wird die Politik in den nächsten Jahren ganz besonders achten müssen.

Noch scheint alles in Ordnung zu sein. Die EU-Kommission zählt Österreich zu den fünf führenden Industrienationen in der EU. In Bezug auf die allgemeine Wettbewerbsfähigkeit schneidet Österreich gut ab. Aber: aufgrund der alternden Bevölkerung und den steigenden Ansprüchen an die Qualifikation könnten in den nächsten Jahren Probleme auf Österreich zukommen – Stichwort Fachkräftemangel. Um für die Zukunft gerüstet zu sein, müsse man die Leistung des Schul- und Berufsbildungssystems verbessern, warnt die Kommission. Außerdem bemängelt sie die komplette Aufsplitterung der Zuständigkeiten zwischen den verschiedenen Ministerien. Von vielen Seiten wird der Ruf nach strukturellen Veränderungen in der Verwaltung lauter.

Der IWF kritisiert zudem die enorme steuerliche Belastung des Faktors Arbeit. Österreich liege hier im Spitzenfeld.

Was brauchen also Arbeitnehmer und Arbeitgeber, damit der Wirtschaftsmotor brummt? Sind eine Verwaltungsreform, flexiblere Arbeitszeitmodelle und eine Bildungsreform die nötigen Schritte? Wie kann man den Wirtschaftsstandort Österreich nachhaltig stärken? Welche Rolle spielen dabei die Sozialpartner?
Darüber diskutieren ORF III Chefredakteur Christoph Takacs und Eva Weissenberger, Chefredakteurin der Kleinen Zeitung Kärnten, mit den Präsidenten der Sozialpartner.

Gäste:

Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer
Erich Foglar, Präsident des Gewerkschaftsbundes
Rudolf Kaske, Präsident der Arbeiterkammer
Gerhard Wlodkowski, Präsident der Landwirtschaftskammer

Moderation: Christoph Takacs und Eva Weissenberger
Politikdiskussion, 2013


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • 60 Minuten.Politik: Die Last-Minute-Bildungsreform

    Jetzt ist sie da. Nach knapp drei Jahren. Was kann die aktuelle Bildungsreform? Darüber diskutieren Andreas Koller von den Salzburger Nachrichten und Christine Mayer-Bohusch, ORF III, mit den BildungssprecherInnen und VertreterInnen der Parlamentsparteien.

  • 60 Minuten.Politik: Mindestlohn und Arbeitszeit - Geht da noch was?

    Erstmalig leitet ORF-III-Redakteurin Christine Mayer-Bohusch die politische Diskussion „60 Minuten.Politik“. Die Sozialpartner-Präsidenten haben eine Einigung zu den Themen Mindestlohn und Arbeitszeit für Mitte Juni angekündigt, zu der sie von der Regierung beauftragt wurden.

  • Live aus dem Parlament: Die Zukunft der Pflege: Schaffbar, sichtbar, leistbar

    Bundesratspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann lädt zur Parlamentarischen Enquete zum Thema Pflege. Es kommen Politikerinnen und Politiker wie Sozialminister Alois Stöger (SPÖ), Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) und Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) sowie VertreterInnen von Hilfsorganisationen, Volksanwaltschaft und der Pflegepraxis zu Wort.

  • 60 Minuten.Politik: Umverteilung und Rückkehr-Tausender – Die richtige Flüchtlingshilfe?

    Braucht es einen Aufschub der Flüchtlingsumverteilung für Österreich? Wie belastet ist Österreich mit der Betreuung der Asylwerber? Über diese und weitere Fragen diskutieren Ingrid Thurnher und Christian Nusser mit ihren Gästen.