dokuMente am Montag

Mein Favoriten

Dort, wo Roland Düringer den ersten Datsun sah, Willi und Lukas Resetarits „Windwuchteln“ schossen und Werner Sobotka in Hut und Mantel Gokart fuhr. In gemütlicher Runde erzählen Künstler vom Charme ihres Heimatbezirks.

Montag, 17. Juni, 23.05 Uhr
Wh. Di 01.40 Uhr und 15.05 Uhr
Die Sendung im Internet:
tvthek.orf.at

Der 10. Wiener Gemeindebezirk Favoriten scheint ein besonderer Nährboden für kreative Menschen zu sein.

Die Resetaritsbrüder, Andreas Vitasek, Roland Düringer, Harald Sicheritz - sie alle sind hier aufgewachsen. Gerhard Bronner (1922-2007) und Georg Danzer (1946-2007) wurden hier geboren.

Mein Favoriten

ORF/Medienwerkstatt/Felix Breisach

Roland Düringer, Andreas Vitasek, Harald Sicheritz, Willi Resetarits, Werner Sobotka (v.li.n.re.)

Sie erinnern sich an die Plätze ihrer Favoritner Kindheit in den 50er, 60er und 70er Jahre, als man nach der Schule einfach vors Haus ging und die Freizeit auf der Straße verbrachte. Beliebte Treffpunkte waren die Antonskirche, der Suchenwirtpark, der Frachtenbahnhof, das Laaer-Berg-Bad oder der Tschechisches-Herz-Platz. Rodeln ging man auf die Todesbahn und man spielte und kämpfte in irgendeiner Gstättn - die einstige Stadtwildnis, die heute so gut wie verschwunden ist.

Am längsten im Bezirk wohnt Andreas Vitásek. Er erzählt von den rasanten Veränderungen seit sein Vater für Tlapa Maßanzüge schneiderte, die Löwingerbühne noch im Favoritner Collosseum war und Größen der Wiener Unterhaltungsbranche wie Alfred Böhm (1920-1995), Peter Alexander (1926-2011), Elfriede Ott und Hans Weigel (1908-1991) in Favoriten lebten.

Geblieben sind das Tichy-Eis am Reumannplatz, die Schallplatten-Brigitte, der Böhmische Prater und der Viktor-Adler-Markt.

Regie: Chico Klein
Dokumentation, 2010

Link:

Mein Simmering


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Islam extrem weltweit

    Die Dokumentation zeigt, wie stark die verschiedenen islamistischen Terrornetzwerke über nationale Grenzen und Ethnien hinweg vernetzt sind.

  • Charlie Hebdo - Die Zeitung. die die Welt bewegt

    Nach den erschütternden extremistischen Attentaten in Paris und Nigeria vor zwei Wochen, bestimmt die Angst vor dem islamistischen Terror erneut die Welt. ORF III widmet am Montag verschiedenen Aspekten des Islamismus einen umfassenden Themenabend. Eingeleitet wird der Abend von Autor und Zeichner Gustav Peichl.

  • Kinder des Kalifats - IS Rekrutierung in Österreich

    Die Dokumentation blickt hinter die Propaganda des selbst ernannten „Islamischen Staates“, im Speziellen in Österreich und fragt, ob die Anschläge von Paris die perverse Attraktivität für potentielle Anhänger noch erhöhen könnte.

  • Syrien und Irak: Ihr Weg ins Kalifat

    Unter Gefährdung ihres Lebens hat sich das Filmteam ins ISIS-Territorium begeben und dort mit Bürgerinnen und Bürgern über ihren Alltag gesprochen. Sie fanden brutale Reglementierung und willkürliche Machtausübung vor.