Wiener Vorlesung-Spezial am Freitag

Oscar-Preisträger Michael Haneke über Film und Kino

Filmkritiker und Direktor des österreichischen Filmmuseums, Alexander Horwath, im Gespräch mit dem mehrfach preisgekrönten österreichischen Star-Regisseur Michael Haneke.

Freitag, 22. März, 23.15 Uhr
Wh. Sa 03.30 Uhr, So 02.00 Uhr und Mo 02.50 Uhr
Die Sendung im Internet:
tvthek.orf.at

Wenn österreichische Regisseure, Filmemacher und Schauspieler in kurzer Folge mit zahlreichen prominenten Preisen ausgezeichnet werden, dann ist das ein erfreuliches Faktum, das die Wiener Vorlesungen zum Anlass nehmen, Oscar-Preisträger Michael Haneke zu einem Gespräch über Film und Kino einzuladen.

Warum glaubt der Star-Regisseur den Zuschauer zu vergewaltigen und wozu? Wie nötigt er sein Publikum selber zu denken? Weshalb bietet er in seinen Filmen keine Lösungen an? Fragen auf die Haneke im Gespräch mit Filmkritiker und Direktor des österreichischen Filmmuseums Alexander Horwath Antworten gibt.

Michael Haneke

ORF / Voestalpin / Ernst Kainerstorfer

Michael Haneke

Moderation: Alexander Horwath

Gespräch, 2013