Der österreichische Film am Freitag

Taxi für eine Leiche

Ein Toter in einem heruntergekommenen Vorstadtkino bringt menschliche Abgründe zum Vorschein. Murnberger zeigt einmal mehr die Brüchigkeiten des Lebens. Sein Film wurde 2003 mit der Goldenen Romy zum besten österreichischen Fernsehfilm gekürt.

.

Trailer:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Freitag, 08. Februar, 20.15 Uhr
Wh. Sa 00.45 Uhr und 14.50 Uhr,
So 00.50 Uhr und 18.20 Uhr,
Mo 15.00 Uhr

Ein Kino in der Wiener Vorstadt. Nach Ende der Vorstellung sitzt plötzlich eine Leiche im Saal. Der mysteriöse Krawattenmörder hat wieder zugeschlagen. Gemeinsam mit ihrem Freund Schorsch, dem Oberkellner vom „Nachtigall“, will die Kinobesitzerin Hermine die „geschäfts-schädigende“ Leiche unauffällig los werden. Doch die ist plötzlich verschwunden.

Im Zuge der Ermittlungen geraten nicht nur Hermine und Schorsch, sondern auch Lotte und Wurli, freizügige Friseurin und eifersüchtiger Taxifahrer, sowie der sonderbare Gabriel unter Verdacht. Schlimmer noch: Die Stammgäste des Café Nachtigall verdächtigen einander jetzt gegenseitig.

Taxi für eine Leiche

ORF/Aichholzer-Film/Petro Domenigg

Brigitte Kren, Karlheinz Hackl, Peter Neubauer, Gertraud Jesserer (v.li.n.re.)

Drehbuch und Regie: Wolfgang Murnberger nach dem Roman von Edith Kneifl

Darsteller:
Gertraud Jesserer (Hermine)
Karlheinz Hackl (Schorsch)
Brigitte Kern (Lotte)
Karl Fischer (Wurli)
Lars Rudolph (Gabriel)
Peter Neubauer (Filmvorführer Max)
Gottfried Breitfuß (Kommissar Müller)
Hannes Fretzer (Elmar)
Libgart Schwarz (Klara)
Bibiana Zeller (Ella)

Kriminalfilm 2002


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Das jüngste Gericht (1+2/2)

    Starbesetzter Thriller von Urs Egger aus dem Jahr 2008: Tobias Moretti und Christoph Waltz als Ermittlerteam jagen einen Mörder, der in rituellen Tötungen nach den 10 Geboten vorgeht. In weiteren Hauptrollen brillieren u.a. Silke Bodenbender, Petra Morzé und Laurence Rupp.

  • Der Fall des Lemming

    Fritz Karl als Privatdetektiv Wallisch in Nikolaus Leytners 2009 entstandener Verfilmung des gleichnamigen Romans von Stefan Slupetzky. In weiteren Hauptrollen u.a. Roland Düringer und Julia Koschitz.

  • Verfolgt - der kleine Zeuge

    In dem deutsch-österreichischen Thriller um Mord und Korruption in Polizeikreisen verfolgen Fritz Karl und Mathieu Carrière als mörderisches Polizistenpaar einen kleinen Jungen, der den Mord an seinem Onkel gesehen hat.

  • Clarissa - Tränen der Zärtlichkeit

    ORF III zeigt Jacques Derays Verfilmung von Stefan Zweigs Romanentwurf aus dem Jahr 1998, der von einer junge Liebe in Zeiten des Ersten Weltkriegs erzählt. In den Hauptrollen Maruschka Detmers und Tobias Moretti.