Die Lange Nacht der Museen

Aus dem Rahmen: Sisi Museum

Karl Hohenlohe stattet der Wiener Hofburg einen Besuch ab und wandelt auf den Spuren von Kaiserin Sisi, die am Weihnachtstag 1837 als Elisabeth Amelie Eugenie Herzogin von Bayern zur Welt kam.

Als 1837 in einem Münchner Palais ein Mädchen das Licht der Welt erblickt, das bald auf den Namen Elisabeth Amalie Eugenie, Herzogin in Bayern getauft wird, ahnt niemand, dass später einmal Menschen in einem eigenen Museum auf ihren Spuren wandeln werden. Denn das aufgeweckte Mädchen aus dem bayerischen Hochadel sollte Österreichs jungem Kaiser Franz Joseph I. den Kopf verdrehen, seine Gemahlin und Mutter von vier Kindern werden und als Sisi in die Geschichte eingehen.

Mythos

Auf seiner Expedition durch das „Sisi-Museum“ in der Wiener Hofburg begegnet ORF-III-Moderator Karl Hohenlohe nicht nur der schönen, ewig jungen Kaiserin, sondern auch einer unglücklichen, von der Last der strengen höfischen Etikette beinahe erdrückten Frau, die sich in einen fast krankhaften Schönheits- und Schlankheitswahn flüchtet. Das Museum zeigt auch die private Seite der mythenumrankten Kaiserin.

Sisi Museum

ORF III

Sisi Museum

Mit mehr als 300 Objekten aus ihrem persönlichen Besitz - vom Schönheitsrezept über die Reiseapotheke bis zum berühmten, diamantbesetzten Haarstern - wird Sisis Lebensweg nachgezeichnet und zwar bis zum tragischen Ende: Auch jene Feile ist zu sehen, mit der der Anarchist Luigi Lucheni ihrem Leben gewaltsam ein Ende setzte.

Im Bild: Karl Hohenlohe mit Olivia Lichtscheidl (Kuratorin Sisi Museum)

ORF/ORFIII

Im Bild: Karl Hohenlohe mit Olivia Lichtscheidl (Kuratorin Sisi Museum)

Moderation: Karl Hohenlohe
Museumsmagazin, 2012


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • 300 Jahre Liechtenstein

    2019 ist im Fürstentum Liechtenstein Jubiläumsjahr, denn vor 300 Jahren wurde der Kleinstaat gegründet. Seitdem ist Liechtenstein eine Monarchie mit dem Fürstenhaus – übrigens ursprünglich aus Österreich – als Staatsoberhaupt. Zum 300-jährigen Bestehen wirft ORF III einen besonderen Blick auf das Land zwischen Österreich und der Schweiz.

  • Der Louvre in der Wüste - Karl Hohenlohe besucht Abu Dhabi

    Spektakuläre Architektur, das teuerste Gemälde der Welt und ein sehr prominenter Namensgeber. Das vereint der Louvre in Abu Dhabi, der zu den aufsehenerregendsten Museumsneubauten der letzten Jahrzehnte gehört.

  • Aus dem Rahmen: Die Swarovski Kristallwelten

    In einer neuen Ausgabe des ORF-III-Museumsmagazins blickt Karl Hohenlohe in die, von Andrè Heller 1995 erschaffenen, Kristallwelten in Wattens in Tirol.

  • Aus dem Rahmen: Kunst, Karl und die Basken - Das Guggenheim-Museum in Bilbao

    Karl Hohenlohe geht heute dem so genannten Bilbao-Effekt nach und besucht das spektakuläre Guggenheim-Museum und streift durch Altstadt und Hafen Bilbaos.