Theater- und Fernsehlegenden

Hurra - ein Junge

Schwank um ein überreifes, angegrautes ‚Kindlein‘, das in die junge, glückliche Ehe der Schreckenburgs hineinplatzt und den Vater lauthals für sich reklamiert.

Freitag, 28.8.2020 20.15 Uhr

Wh. Sa 13.40 Uhr

Die Sternstunden des österreichischen Theaters - jeden Freitag in Ihrem Wohnzimmer! ORF III bringt Evergreens und Komödien Klassiker der österreichischen Theaterbühnen in Ihr Wohnzimmer.

Die glückliche Ehe des schüchternen Professors Dr. Mohr ist ernstlich gefährdet, als sein Freund etwas Wichtiges mitteilt. Sein vor Jahren aus Mitleid adoptierter Sohn Gottfried, den er gar nicht kennt, kommt in die Stadt.

Heinz Marecek, Maxi Böhm

ORF

Heinz Marecek, Maxi Böhm, 1979

Buch:
Franz Arnold
Ernst Bach

Inszenierung:
Peter Loos

Bildregie:
Claus Homschak

Hauptdarsteller:
Max Böhm (Gottfried Schreckenburg)
Heinz Marecek (Dr. Mohr)
Christine Böhm (Doris)
Franz Muxenender (Horst-Clemens Bitterstein)
Gretl Elb (Clothilde)
Christian Futterknecht (Dr. Wehling)
Marianne Chappuis (Helga Brauner)
Ingold Platzer (Marie)

Aufzeichnung einer Aufführung der Kammerspiele, 1979


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Skandal in Lobodau

    Hochstapler Graf Alexander flüchtet nach einem großen Coup in ein Provinznest und versucht dort die Frau seiner Träume zu erobern.

  • Pension Schöller

    Die Verwechslungskomödie hat sich als eines der witzigsten Stücke aller Zeiten eingeprägt. In Heinz Mareceks grandioser Inszenierung bleiben Maxi Böhm, Alfred Böhm, Helly Servi, Cissy Kraner und Kurt Nachmann unvergessen.

  • Das blaue Aug’

    Die Sternstunden des österreichischen Theaters - jeden Freitag in Ihrem Wohnzimmer! ORF III bringt Evergreens und Komödien Klassiker der österreichischen Theaterbühnen in Ihr Wohnzimmer.

  • Keine Leiche ohne Lilli

    Elfriede Ott findet als Raumpflegerin Lilli Pfeifer bei einer abendlichen Putzaktion eine Leiche und als sie vor Schreck davonläuft ergeben sich für sie einige Probleme. An der Seite der österreichischen Schauspielerin brillieren u.a. Otto Tausig, Siegfried Walther und Ariane Calix.