Programminformation

zeit.geschichte

Dokumentationen und Programmschwerpunkte

zeit.geschichte

ORF

Im Rahmen der samstäglichen Programmleiste präsentiert ORF III hochkarätige Dokumentationen über folgenreiche Ereignisse der Zeitgeschichte – darunter zahlreiche Eigen- und Auftragsproduktionen mit österreichischen Inhalten, die das Geschichtsverständnis des Landes stärken. Eine zentrale Rolle in der „zeit.geschichte“ nimmt der renommierte österreichische Journalist Hugo Portisch ein, etwa mit den monumentalen, von ORF III neu überarbeiteten Dokumentarreihen „Österreich I“ und „Österreich II“, für die einst Hugo Portisch und Sepp Riff verantwortlich zeichneten.

Im Fokus stehen zeitgeschichtliche Jubiläen und Jahrestage, die Historie der Zweiten Republik, Personen der jüngeren österreichischen und europäischen Zeitgeschichte sowie die wechselvollen und dunklen Jahre von 1918 bis 1945, die in zahlreichen Dokumentationen vertieft werden.

Ausstrahlung:

Samstags ab 20.15 Uhr

Hugo Portisch

ORF

Hugo Portisch


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Skilegenden: Franz Klammer und Annemarie Moser-Pröll

    Das Highlight der Skisaison sind die Kitzbüheler Hahnenkammrennen. Mit Dokumentationen u. a. über Österreichische Skilegenden stimmt ORF III auf eines der bekanntesten Skirennen weltweit ein.

  • Skilegenden - Das Wunderteam aus Kitzbühel

    Von 24. bis 26. Jänner riskieren beim Kitzbüheler Hahnkammrennen junge Skitalente wieder alles für den Sieg. ORF III erinnert zur Einstimmung auf Österreichs größtes Sportevent an sechs Kitzbüheler, die als „Wunderteam“ in die Österreichische Sportgeschichte eingegangen sind.

  • Jörg Haider - Der letzte Tag | Geschichte eines Grenzgängers

    Jörg Haider wäre am 26. Jänner d. J. 70 Jahre alt geworden. ORF III erinnert an den 2008 tödlich verunglückten Politiker, der Österreich stets in Atem hielt und für Aufregung sorgte.

  • Das Dritte Lager

    Die politische Situation in Österreich ist nur vor dem Hintergrund der Geschichte des sog. Dritten Lagers zu verstehen. Der Film von Gerhard Jelinek und Walter Seledec beschreibt die geschichtlichen Wurzeln des dritten Lagers in Österreich.