Pixel, Bites & Film | Artist in Residence

Peter Fritzenwallner „Durch das Raue zu den Sternen (per aspera ad astra)“

Der Künstler Peter Fritzenwallner erarbeitet für den Kultursender ORFIII eine fiktive Erzählung über das Hobby Astrofotografie. Eine Tätigkeit die sich zwischen Weltflucht und politisch bewußter Tätigkeit ausbreitet.

Pixel, Bytes & Film - Artist in Residence: Peter Fritzenwallner: Per Aspera Ad Astra

Sonntag, 1.3.2020, 08.55 Uhr

Gemeinsam mit dem abstrahierten Alterego des bekannten, bereits verstorbenen Wissenschaftlers Stephen begibt sich der Künstler Peter Fritzenwallner auf eine Reise quer durch Österreich bis zu einer im Krieg zerstörten Sternwarte in Sarajevo.

Pixel, Bytes & Film - Artist in Residence 
Peter Fritzenwallner: Per Aspera Ad Astra

ORF III / Peter Fritzenwallner

Wir werden mitgenommen in eine fiktive Erzählung über das Hobby Astrofotografie. Eine Tätigkeit, die sich zwischen Weltflucht und politisch bewusster Tätigkeit verortet. Wir treffen begeisterte Astrofotografen, besuchen kleine Hobby-Sternwarten und lernen das aufregende Leben des brotlosen Künstlers Peter kennen.

Pixel, Bytes & Film - Artist in Residence 
Peter Fritzenwallner: Per Aspera Ad Astra

ORF III / Peter Fritzenwallner

Gabi Gegenbauer bedient Teleskop in Sternwarte Antares

Hobbyastronomen erzählen über die Technologien lichtsensitiver Sensoren und Laser. Und auch die Gretchenfrage nach einer möglichen Existenz Gottes bleibt nicht ungestellt, wenn mit dem astrobegeisterten Pater Christoph Gerhard über Gott und das Universum diskutiert wird.

artist in residence

orf III / Peter Fritzenwallner

P. Christoph Gerhard in seiner Klostersternwarte

Zurückgekehrt von seiner Reise beschließt Stephen von nun an mobile Astronomie- und Teleskophappenings auf den Straßen Wiens zu organisieren, um seinen Mitmenschen die Kleinheit ihrer Existenz vor Augen zu führen. Denn in Anbetracht der Unendlichkeit des Universums relativiert sich die menschliche Existenz recht schnell. So stellt der Künstler abschließend die Frage, ob es uns Menschen, vor allem jenen mit Macht, nicht gut tun würde, regelmäßig in die Sterne zu schauen… .


Pixel, Bytes & Film - Artist in Residence 
Peter Fritzenwallner: Per Aspera Ad Astra

ORF III / Peter Fritzenwallner

Peter Fritzenwallner

Über den Künstler:

Peter Fritzenwallner ist bildender Künstler, der in den Medien Malerei, Performance, Skulptur und Video arbeitet. Seine künstlerische Praxis ist verspielt absurd und politisch zugleich, die dabei entstehenden Arbeiten sind sowohl in Ausstellungsräumen und Kunstinstitutionen zu finden, aber auch genauso im städtischen, öffentlichen Raum.
Mehr zum Künstler:
www.pfff.at


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Jennifer Mattes „Wreckage Takes A Holiday”

    Jennifer Mattes’ poetische Arbeit über den Schiffbruch und das Meer traf dieses Jahr auch bei der Diagonale den Nerv der Jury und wurde als Bester innovativer Film 2019 ausgezeichnet.

  • Elena Schwarz und Judith Barfuß „Fußballfrau“

    Frauen, Fußball und Sexismus. Wie ist das eigentlich heute in Österreich? In unserer Reihe ORF III Artist in Residence begeben sich die beiden Filmemacherinnen Elena Schwarz und Judith Barfuß für eine Sozialstudie in Stadion und Fußballbeisl.

  • Marlies Pöschl „Aurore“

    Könnten wir einmal im Alter von Robotern und künstlichen Intelligenzen betreut werden, anstatt von menschlichen Pflegekräften? Und, wie wäre das dann eigentlich? Mit diesem Thema setzt sich unsere Artist in Residence Marlies Pöschl auseinander.

  • Inseln der Ordnung

    ORF III startet die neue Staffel „Pixel, Bytes & Film - Artist in Residence“ mit dem Filmemacher und Medienkünstler Benedict Reinhold und seinem Projekt, in dem er Gegenstände sortiert, um dem Chaos der Welt etwas entgegenzustellen.