Themenmontag

Auf der Spur der Superkeime | Resistente Keime - Die Entdeckung neuer Antibiotika

Schätzungsweise mehrere Tausend Menschen sterben pro Jahr an Erkrankungen durch multiresistente Keime. Eine Gruppe von Medizinerinnen und Medizinern suchen an ungewöhnlichen Stellen nach neuen antibiotischen Substanzen.

Themenmontag: Auf der Spur der Superkeime

Dokumentation, 2018

Themenmontag: Resistente Keime - Die Entdeckung neuer Antibiotika

Dokumentation, 2015

Montag, 11.2.2019, 21.55 Uhr
Wh. Di 00.55 Uhr und 03.45 Uhr

Auf der Spur der Superkeime

Dokumentation, 2018

Ein Mann fällt in einen Bach, ertrinkt fast. Im Krankenhaus finden die Ärzte multiresistente Erreger in seiner Lunge. Kurz darauf stirbt der Mann. Die genaue Todesursache bleibt ungeklärt. Klar ist aber: nach dem Todesfall untersucht das Gesundheitsamt das Bachwasser und entdeckt tatsächlich gefährliche, resistente Keime. Daraufhin wurden aus Bächen, Flüssen und zwei Badessen, dem Zwischenahner Meer und der Thülsfelder Talsperre Proben entnommen und überall fanden die Wissenschafter Keime, die gegen viele Antibiotika resistent sind. Und es wurden Erreger nachgewiesen, bei denen besonders wichtige Medikamente, sogenannte Reserveantibiotika, nicht mehr wirken.

In Deutschland sterben Schätzungen zufolge mehrere tausend Menschen pro Jahr an Erkrankungen durch multiresistente Keime. Gefährdet sind insbesondere vorerkrankte, geschwächte Menschen, Ältere und Neugeborene.

Film von Oda Lambrecht

Resistente Keime - Die Entdeckung neuer Antibiotika 
 
Originaltitel: The Antibiotic Hunters

ORF/ARTE France

Forscher entnehmen einem Faultier Haarproben.

22.30 Uhr
Wh Di 01.25 Uhr

Resistente Keime - Die Entdeckung neuer Antibiotika

Dokumentation, 2015

Antibiotika sind Moleküle, die auf natürliche Weise von Mikroorganismen hergestellt werden, um konkurrierende Bakterien in der eigenen Umgebung zu bekämpfen. 99 Prozent der Antibiotika, die in den letzten 60 Jahren auf den Markt gekommen sind, werden mithilfe von Mikroorganismen erzeugt, vor allem Bakterien. Aufgrund missbräuchlicher Verwendung hat allerdings ein Großteil davon seine Wirksamkeit eingebüßt. Mittlerweile sind Antibiotika-Resistenzen zum weltweiten Problem geworden.

Einige Bakterienstämme sind multiresistent, das heißt resistent gegen mehrere unterschiedliche Antibiotika. Andere sind sogar schon vollresistent, können also durch keines der verfügbaren Antibiotika bekämpft werden. Dies ist zwar noch immer die Ausnahme, doch die Fälle häufen sich. Die Dokumentation besucht Wissenschafter, die in den USA, in Kanada und Panama nach neuen antibiotisch wirksamen Substanzen forschen, darunter auch antimikrobielle Peptide, die aus unterschiedlichen Organismen gewonnen werden können. Mehrere Hundert dieser Peptide, die seit Millionen von Jahren Pflanzen und Tiere schützen, indem sie bakterielle Angreifer schnell und wirkungsvoll abtöten, sind bereits bekannt.

Bis 2020 müssen einige Dutzend dieser neuen Molekülgruppen identifiziert werden, um dem Fortschreiten der Antibiotika-Resistenz Einhalt zu gebieten. Die Dokumentation zeigt, dass die Lösung unter Umständen in Substanzen liegen könnte, die Biologen im Fell von Faultieren gefunden haben. In einem Labor an der George Mason University in Virginia ist es gelungen, Peptide aus dem Blut eines Alligators zu isolieren, die Bakterien sehr gut abtöten. Außerdem beleuchtet die Dokumentation die Forschung zu Bakteriophagen, in der Natur vorkommenden Viren, die Bakterien befallen, mit deren Hilfe bestimmte Resistenzen endgültig besiegt werden könnten.

Film von Bruce Mohun


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Wie gut sind Olivenöl, Lachs und Obst to go? | Olivenöl und Margarine

    „Frisch geschnittenes“ Obst aus Afrika? Sternekoch Nelson Müller lüftet in der Dokumentation Geheimnisse rund um unsere beliebtesten Lebensmittel. Anastasia Zampounidis und Wolfgang Trepper sind Öl-Panschern auf der Spur.

  • Speiseöl im Alltags-Check

    Speiseöl ist aus dem Haushalt nicht mehr wegzudenken, zum Anmachen von Salaten, zum Anbraten, beim Backen. Von Olivenöl über Rapsöl bis zu Leinöl, die Auswahl ist groß. Aber welches Öl eignet sich für welches Gericht? Und wie gesund ist es?

  • Wie gesund ist unser Brot? Alte und neue Sorten im Vergleich

    Die neuen Trend-BäckerInnen setzen auf altes Wissen. Die Dokumentation wirft einen Blick hinter die Kulissen von Backstuben in Österreich, Deutschland und der Schweiz, erzählt von Handwerkskunst, Lebenserfahrung und dem Lebensmittel Brot.

  • Was ist drinnen in unserem Brot? | Brot - macht es uns krank?

    Gerüchte wie, dass wir Menschen Brot nicht vertragen, weil wir erst seit 10.000 Jahren Getreide essen, oder dass Menschen Weizen nicht mehr vertragen, weil er gentechnisch verändert wurde, haben sich als falsch herausgestellt. Brot macht tatsächlich nur sehr wenige Menschen krank.