Film Austria Spezial

Der Knochenmann

In der dritten Adaption eines Kultkrimis von Wolf Haas, ermittelt Ausnahmekabarettist und Schauspieler Josef Hader als Privatdetektiv Brenner in einer Hühnerbraterei in der Provinz.

Mittwoch, 30.01.2019, 22.30 Uhr

Ein Mann namens Horvath ist verschwunden, und die einzige Spur führt zum „Löschenkohl“, einer weithin bekannten „Backhendlstation“ in der steirischen Provinz. Und es wäre nicht der Brenner, wenn ihm in Löschenkohls Keller die Knochenmehlmaschine nicht einige düstere Rätsel aufgäbe.

Der Knochenmann 
 
Originaltitel: Der Knochenmann (AUT 2009), Regie: Wolfgang Murnberger

ORF/DOR Film/Petro Domenigg

Josef Hader (Brenner)

Bei Löschenkohls spielt der kleine „Grenzverkehr“ und ähnlich Menschliches eine wichtige Rolle: Die junge Wirtin hat Brenner so den Kopf verdreht, dass er am Ende froh sein muss, diesen noch am Hals zu haben.

Der Knochenmann 
 
Originaltitel: Der Knochenmann (AUT 2009), Regie: Wolfgang Murnberger

ORF/DOR Film/Petro Domenigg

Josef Bierbichler (Löschenkohl), Dorka Gryllus (Valeria)

Der Knochenmann 
 
Originaltitel: Der Knochenmann (AUT 2009), Regie: Wolfgang Murnberger

ORF/DOR Film/Petro Domenigg

Birgit Minichmayr (Birgit)

Drehbuch:

Josef Hader und Wolfgang Murnberger
nach dem Roman von Wolf Haas.

Regie:

Wolfgang Murnberger

Darsteller:

Josef Hader (Brenner)
Birgit Minichmayr (Birgit)
Josef Bierbichler (Löschenkohl)
Christoph Luser (Pauli)
Simon Schwarz (Berti)
Dorka Gryllus (Valeria)
Pia Hierzegger (Alexandra Horvath)
Stipe Erceg (Ivgeniew)
Ivan Shvedoff (Igor)
Edita Malovcic (Anna)

Krimi-Komödie, AUT 2009


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Ilona und Kurti

    Mehrfach ausgezeichnete, herrlich bissige Komödie um ein Muttersöhnchen (Hanno Pöschl), Erbschleicherei und Integration - von Reinhard Schwabenitzky.

  • Gruber geht

    Doris Knechts Debütroman um einen oberflächlichen Schnösel, der in rascher Folge mit existenziellen Ereignissen konfrontiert wird, wurde von Marie Kreutzer mit cleverem Dialogwitz klug inszeniert. In der Hauptrolle: Manuel Rubey.

  • Epsteins Nacht

    Am 16. Februar ist der Schweizer Schauspieler Bruno Ganz 77-jährig gestorben. ORF III zeigt deshalb Urs Eggers Filmdrama „Epsteins Nacht“ mit Bruno Ganz in der Rolle des Adam Rose.

  • Eine fast perfekte Hochzeit

    Reinhard Schwabenitzkys amüsantes Verwechslungsspiel um Hochzeitspläne und eine Erbschaft. Prominent besetzt mit Hildegard Knef, Elfi Eschke, Andreas Vitasek, Hans Clarin und Alexander Goebel.