Erlebnis Bühne mit Barbara Rett

Best of Mozart (1) | Mozart und da Ponte | „Die gezinkten Karten der Constanze Mozart“

Unter dem Motto „Mozart lebt!“ wird Ende Jänner die Salzburger Mozartwoche 2019 eröffnet. ORF III begleitet das Festival ab 13. Jänner u.a. mit „Best of Mozart“.

Erlebnis Bühne mit Barbara Rett: Musikalisch - Kulinarisch: Mozart und Da Ponte

Künstlerportrait, 2006

Sonntag, 13.1.2019, 20.15 Uhr

Best of Mozart (1)

Barbara Rett unternimmt eine vergnügliche Reise durch Mozarts Opernwelten - vom Frühwerk „Die Schuldigkeit des Ersten Gebots“ über „Idomeneo“ und „Don Giovanni“ bis zur „Zauberflöte“. In teil überraschenden Rollen sind Opernstars wie Anna Netrebko, Matthias Goerne, Christiane Karg. Georg Zeppenfeld oder Otto Edelmann zu sehen.

best of mozart 1

ORF III

Georg Zeppenfeld als Sarastro in der „Zauberflöte“ von den Salzburger Festspielen 2012

best of mozart 1

ORF III

Christiane Karg als Weltgeist in „Die Schuldigkeit des ersten Gebots“ von den Salzburger Festspielen 2006

21.00 Uhr

Musikalisch - Kulinarisch: Mozart und Da Ponte

Künstlerportrait, 2006

Wolfgang Amadeus Mozart und Lorenzo Da Ponte schufen innerhalb von nur vier Jahren drei Opernwerke: „Le nozze di Figaro“ (1786), „Don Giovanni“ (1787) und „Così fan tutte“ (1789/90). Alle drei drehen sich um die Liebe.

Musikalisch Kulinarisch 
Mozart und Da Ponte 
Originaltitel: Musikalisch Kulinarisch Mozart und Da Ponte (AUT 2006), Gestaltung: Georg Madeja

ORF

Ausgehend von der venezianischen Heimat von Lorenzo Da Ponte (1749-1838) und seinem Exil im friulanischen Görz folgt der Film dem Librettisten nach Wien, dem Ort der glückhaften Begegnung mit dem Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791). Weitere Stationen sind Salzburg und Prag. Die Liebe zu den kulinarischen Genüssen ihrer Zeit haben beide Künstler in ihrem gemeinsamen Werk verewigt.

21.30 Uhr

Die gezinkten Karten der Constanze Mozart

Spiel-Doku, 1991

Über 50 Jahre gelang es Mozarts Witwe, historische Fakten rund um die Entstehung von Mozarts Requiem zu fälschen. Musikhistoriker konnten viele ihrer Angaben widerlegen und die Geschichte eines der bekanntesten Werke der Musikgeschichte rekonstruieren. Constanze Mozart (1762-1842) hatte entscheidenden Einfluss auf die Entstehung und Ausprägung des Mozartkults, der schon kurz nach dem Tod des Komponisten einsetzte. Die ersten Biografen arbeiteten getreu nach ihren Angaben, sie zensurierte und vernichtete Brief- und Notenmaterial und startete eine der ersten Merchandising-Kampagnen der Kulturgeschichte. 1809 heiratete sie den dänischen Diplomaten Georg Nikolaus von Nissen (1761-1826) und verwaltete mit ihm gemeinsam Mozarts Nachlass. Das Ehepaar lebte in Wien, Kopenhagen und Salzburg.

Ein kriminologisches Spiel nach historischen Tatsachen rund um Mozarts Requiem von Regisseur Nikolaus Eder.

Die gezinkten Karten der Constanze Mozart

ORF/Peter Kurz

Daniela Obermair (Constanze Mozart), Adolf Lukan (Nikolaus Nissen).

Programmhinweis:

„Erlebnis Bühne“ vier Wochen im Zeichen der Salzburger Mozartwoche: Mozartwoche 2019


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Live Frühling in Wien 2019

    ORF III überträgt live aus dem Wiener Konzerthaus das Osterkonzert der Wiener Symphoniker mit Werken französischer Komponisten.

  • Ein Tag im Leben von Christian Thielemann

    Barbara Rett begleitet den künstlerischen Leiter der Salzburger Osterfestspiele beim Pobenalltag, hinter die Kulissen und in den Orchestergraben und spricht mit den Stars der Produktion.

  • Konzert im Vatikan

    Am 20. Oktober 2005 wurde in der Aula Paolo VI. in Anwesenheit des heiligen Vaters, der Kurie und geladener Gäste zu Ehren von Papst Benedikt XVI. ein klassisches Konzert veranstaltet. ORF III zeigt am Palmsonntag die Höhepunkte des Konzerts.

  • Flórez singt Mozart: Das Festkonzert aus München

    Anlässlich des 20. Bühnenjubiläums von Juan Diego Flórez zeigt ORF III ein aktuelles Exklusiv-Interview von Barbara Rett mit dem Künstler und ein Konzert aus dem Jahr 2017.