ORF III Filmfreitag

Lamorte

In Xaver Schwarzenbergers Spielfilm „Lamorte“ aus dem Jahr 1996 sind unter anderem Christiane Hörbiger, Nicole Heesters und Bibiane Zeller zu sehen.

Der Österreichische Film: Lamorte

Spielfilm, AUT/DE 1996

Freitag, 13.07.2018, 21.45 Uhr

12 Frauen treffen einander, 30 Jahre nach der Matura. Es gibt viel zu erzählen. Die vertraute Stimmung schlägt jäh um, als Iris den Frauen eröffnet, sie zusammengebracht zu haben, um in ihrer Runde zu sterben. Ihr, der Erfolgreichen, bleiben nur die Kameradinnen von einst.

Lamorte

ORF/Teamfilm/Gabriele Brandenstein

Im Bild: Dolores Schmidinger, Christiane Hörbiger und Gertraud Jesserer.

Regie:

Xaver Schwarzenberger

Buch:

Ulli Schwarzenberger

Hauptdarsteller:

Nicole Heesters (Iris)
Gertraud Jesserer (Fritzi)
Dolores Schmidinger (Briggi)
Bibiana Zeller (Elli)
Christiane Hörbiger (Mona)
Else Ludwig (Bambi)
Elfriede Irral (Ali)
Ulli Philipp (Gabi)
Senta Berger (Susa)
Paola Loew (Heidi)

Lamorte

ORF/Teamfilm/Gabriele Brandenstein

Im Bild: stehend: Dolores Schmidinger, Hertha Schell, Lotte Ledl, Xaver Schwarzenberger (Regie), Nicole Heesters, Christiane Hörbiger, Senta Berger, sitzend: Ulli Philipp, Elfriede Irrall, Gertraud Jesserer, Else Ludwig, Paola Loew.

Spielfilm, AUT/DE 1996
Koproduktion ORF/BR


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Mord auf Rezept

    Tobias Moretti in einem packenden Thriller über persönliche Moral, den Wert eines Menschenlebens und profitorientierte Mediziner - von Isabell Kleefeld aus dem Jahr 2006.

  • Solo für Klarinette

    Von seiner Ehe und der Krankheit seines Sohnes zermürbt, scheint Kommissar Bernie Kominka am Leben selbst gescheitert zu sein. Als er Anna Weller begegnet, verfällt Kominak sofort der Faszination der geheimnisvollen Frau.

  • Der stille Berg

    Am 23. Mai 1915 trat das zuvor neutrale Italien in den Ersten Weltkrieg ein. Der Film erzählt die dramatische Liebesgeschichte zwischen einem jungen Tiroler und einer Italienerin zu Beginn des Ersten Weltkriegs.

  • Zwölfeläuten

    ORF III zeigt Harald Sicheritz’ Drama aus dem Jahr 2001. In den Hauptrollen die erste Riege österreichischer Volksschauspieler: Nikolaus Paryla, Johannes Silberschneider, Erwin Steinhauer, Nina Proll, Wolfgang Böck und Andrea Händler.