Kulturnachrichten - Von Montag bis Freitag

KulturHeute

Ani Gülgün-Mayr begrüßt die Zuseherinnen und Zuseher heute aus dem Wiener Burgtheater. Dort hat sie Markus Hering, den Hauptdarsteller aus „Jedermann stirbt“ zum Gespräch getroffen. Das Stück wird am 23. Februar uraufgeführt.

Dienstag, 13.2.2018, 19:50 Uhr
Wh. Mi 06.40 Uhr

Wiener Moderne im Leopold Museum

Drei neue ORF-Produktionen zum Schwerpunkt “Wiener Moderne” sind gestern Abend im Leopold Museum vorgestellt worden. Am 19. Februar widmet sich Herbert Eisenschenk nach Gustav Klimt nun Egon Schiele, am 19. März wird Rudolf Klingohrs “Otto Wagner - Visionär der Moderne” gezeigt. Barbara Weissenbecks Doku “Frauenbilder - Gegenbilder: Die Künstlerinnen der Wiener Moderne” soll dann im Frühling folgen.

Günter Brus-Retrospektive im Belvedere 21

Günter Brus macht seit den 1960er Jahren den Körper zum Ort seiner künstlerischen Auseinandersetzung und hat damit die Öffentlichkeit verstört. Anlässlich seines 80. Geburtstags würdigt das „Belvedere 21“ sein Gesamtwerk mit einer umfassenden Retrospektive.

Schauspieler Markus Hering zur Rolle als „Jedermann“

Im Auftrag des Burgtheaters hat der vielfach preisgekrönte österreichische Dramatiker Ferdinand Schmalz das Spiel vom Sterben des reichen Mannes für das 21. Jahrhundert neugeschrieben. Jetzt ist der Jedermann ein knallharter Geschäftsmann, dem es gleichgültig ist, dass draußen vor seinem umzäunten Garten das Chaos tobt, das Kriegsrecht ausgerufen und mit Toten zu rechnen ist. Auch er wird den Weg allen Fleisches gehen, allerdings mit wenig Hoffnung auf das Himmelreich. Am 23. Februar ist Uraufführung. Ani Gülgün-Mayr hat Jedermann-Darsteller Markus Hering zum Gespräch getroffen.

Kulturmeldungen des Tages:

  • Linz: Verschollenes Klimt-Bild aufgetaucht
  • Obamas präsentieren Präsidentschafts-Porträts
  • Riefenstahl-Nachlass an Berliner Stiftung
  • Lupin gewinnen Protest-Song-Contest 2018
  • Venedig: Del Toro wird Jury-Präsident

„Shape of Water“ ist Oscar-Anwärter

Am 4. März werden in Los Angeles die Oscars verliehen und „Shape of water“ gilt als heißer Anwärter. Mit der Geschichte über die Liebe zwischen einer Putzfrau und einem fischartigen Monster ist der mexikanische Filmemacher Guillermo del Toro schon seit letztem Jahr auf Erfolgskurs: Der Goldene Löwe in Venedig und der Golden Globe für die beste Regie sind nur zwei der vielen Auszeichnungen. Diese Woche startet der Film bei uns im Kino.

Best of Karneval

Karneval ist auf seinem Höhepunkt. Auf der ganzen Welt wird zu dieser Zeit ausgelassen gefeiert. „Kultur heute“ blickt auf die Metropolen der Welt und zeigt wie diese Karneval feiern.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr und Peter Fässlacher

Kulturmagazin, 2018


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute

    Peter Fässlacher berichtet heute u.a. über die älteste Tragödie der Welt, die ihre Premiere bei den Salzburger Festspielen feiert und über die Eröffnung des Grafenegg Festivals.

  • KulturHeute

    Kultur Heute meldet sich mit einer Spezialsendung von den Bregenzer Festspielen. Heuer steht unter anderem die Oper „Das Jagdgewehr“ auf dem Programm.

  • KulturHeute

    Peter Fässlacher berichtet heute u.a. über das Open-Air-Spektakel „Sommernachtstraum“ in Bludenz und über die Premiere der Oper „Die alte Jungfer und der Dieb“ in Kärnten.

  • KulturHeute

    Peter Fässlacher bereichtet heute u.a. über die „Krönung der Poppea“ und in den „Salzburger Festspielgesprächen“ trifft Barbara Rett Helga Rabl-Stadler.