doku.mente am Montag

AIDS - Erbe der Kolonialzeit

Der Weg des Killer-Virus, das sich 80 Jahre lang unbemerkt ausbreiten konnte und bis heute fast so viele Menschen getötet hat, wie der zweite Weltkrieg.

Montag, 1.12.2014, 21.50 Uhr
Wh. Di 02.35 und 14.05 Uhr

Seit der Entdeckung von HIV vor etwa 30 Jahren gibt dieses Virus der Wissenschaft Rätsel auf. Woher kam es und wie konnte es sich zur schlimmsten Pandemie unserer Zeit entwickeln?

AIDS - Erbe der Kolonialzeit

ORF/PBS/Renaat Lambeets

Wissenschafter aus Belgien, den USA und dem Kongo glauben, den Ursprung des Virus’ um das Jahr 1900 im Herzen Afrikas ausgemacht zu haben. Ihrer Meinung nach bereiteten die Kolonialmächte mit der brutalen Ausbeutung des Kontinentes der Aids-Pandemie den Weg.

AIDS - Erbe der Kolonialzeit

ORF/PBS/Renaat Lambeets

In einer an Spannung kaum zu überbietenden Recherche rekonstruiert das belgische Forscherteam aus jahrzehntealten Patientenakten den Weg dieses Killer-Virus, das sich achtzig Jahre lang unbemerkt ausbreiten konnte und bisher fast so viele Menschenleben gefordert hat wie der Zweite Weltkrieg.

AIDS - Erbe der Kolonialzeit

ORF/PBS/Renaat Lambeets

Beatrice H. Hahn, Dirk Teuwen (r.).

Dokumentation, 2014


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Islam extrem weltweit

    Die Dokumentation zeigt, wie stark die verschiedenen islamistischen Terrornetzwerke über nationale Grenzen und Ethnien hinweg vernetzt sind.

  • Charlie Hebdo - Die Zeitung. die die Welt bewegt

    Nach den erschütternden extremistischen Attentaten in Paris und Nigeria vor zwei Wochen, bestimmt die Angst vor dem islamistischen Terror erneut die Welt. ORF III widmet am Montag verschiedenen Aspekten des Islamismus einen umfassenden Themenabend. Eingeleitet wird der Abend von Autor und Zeichner Gustav Peichl.

  • Kinder des Kalifats - IS Rekrutierung in Österreich

    Die Dokumentation blickt hinter die Propaganda des selbst ernannten „Islamischen Staates“, im Speziellen in Österreich und fragt, ob die Anschläge von Paris die perverse Attraktivität für potentielle Anhänger noch erhöhen könnte.

  • Syrien und Irak: Ihr Weg ins Kalifat

    Unter Gefährdung ihres Lebens hat sich das Filmteam ins ISIS-Territorium begeben und dort mit Bürgerinnen und Bürgern über ihren Alltag gesprochen. Sie fanden brutale Reglementierung und willkürliche Machtausübung vor.