ORF III Spezial: Artist in Residence

Christoph Schwarz „Der Sender schläft“

Im Rahmen des Künstlerprojektes „Artist in Residence“ zeigt ORF III Kultur und Information einmal mit Monat Fernsehkunst junger Künstler. Den Anfang macht Christoph Arge Schwarz mit dem Videoessay „Der Sender schläft“.

Der Film:

Trailer:

Der Sender schläft

Der erste Beitrag von Artist in Residence ist der selbstreflexive Videoessay von Christoph Arge Schwarz. Er dokumentiert das Leben und Arbeiten des Künstlers im Sender vom Einzug bis zum fertiggestellten Fernsehkunstwerk - mit all seinen Höhe- und Tiefpunkten.

der sender schläft

ORF/Christoph Schwarz

Christoph Schwarz in seinem Domizil im ORF Zentrum

Der österreichische Künstler hat bei Peter Weibel und Karel Dudesek in Wien studiert. Während der Dreharbeiten zu „Der Sender schläft“ hat er einen Monat lang im ORF-Zentrum am Küniglberg gewohnt.

Homepage des Künstlers:
www.christophschwarz.net

artist in residence
Im Sommer 2012 hatte ORF III Kultur und Information in einer internationalen Ausschreibung Kunstschaffende eingeladen, sich mit dem Medium Fernsehen auseinanderzusetzen und in Eigenregie Sendezeit zu gestalten.

In den kommenden Monaten zeigen zwölf, vom ORF III Kulturbeirat ausgewählte Künstlerinnen und Künstler ihre Werke. Koordiniert und betreut wird das Programm von FM4-Mitarbeiterin Judith Revers.


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Marlies Pöschl „Aurore“

    Könnten wir einmal im Alter von Robotern und künstlichen Intelligenzen betreut werden, anstatt von menschlichen Pflegekräften? Und, wie wäre das dann eigentlich? Mit diesem Thema setzt sich unsere Artist in Residence Marlies Pöschl auseinander.

  • Inseln der Ordnung

    ORF III startet die neue Staffel „Pixel, Bytes & Film - Artist in Residence“ mit dem Filmemacher und Medienkünstler Benedict Reinhold und seinem Projekt, in dem er Gegenstände sortiert, um dem Chaos der Welt etwas entgegenzustellen.

  • Anna Vasof „Hitting my head on the world“

    Die aus Griechenland stammende Künstlerin Anna Vasof begibt sich auf eine Reise rund um die Welt. Ausgestattet mit einem Richtmikrophon auf dem Kopf, besuchte die Künstlerin 8 Großstädte.

  • A Film about the desire to make it work

    In ihrem Kurzfilm beschäftigen sich die beiden Medienkünstlerinnen Franziska Kabisch und Laura Nitsch mit dem Stimmverlust. Wie damit umgehen, wenn einem die Stimme versagt? Wie die eigene Stimme finden?