Barabara Karlich zum Kennen lernen

Barbara Karlich. (ORF.at)

Barbara Karlich zum Kennen lernen

Barbara Karlich studierte Publizistik, Psychologie und Theaterwissenschaften an der Universität Wien, wo sie auch den Hochschullehrgang für Öffentlichkeitsarbeit absolvierte. 1994 schloss sie ihre Studien als Magistra ab.
Bereits neben dem Studium arbeitete Karlich im ORF, später dann in verschiedenen Werbeagenturen und sie war als Journalistin im Wirtschaftsbereich tätig. Von 1989 bis 1994 erhielt sie privaten Schauspielunterricht, unter anderem von Susi Nicoletti. 1996 begann Karlich ihre öffentliche Karriere im Radio. Sie moderierte beim früheren Privatsender 92.9 RTL die Morningshow, bevor sie im Jahr 1999 von Intendantin Kathrin Zechner zum ORF geholt wurde. Bis heute gilt sie am Küniglberg als feste Größe und Quotengarantin. Die Barbara Karlich Show läuft seit 1999 von Montag bis Freitag um 16 Uhr auf ORF2. Sie ist die einzig verbliebene Talkshow im deutschsprachigen Fernsehen und hält damit den Rekord der am längsten gesendeten Talkshow in Deutschland, der Schweiz und Österreich.

Im Sommer 2001 führte sie durch die Reality-Doku "Wie das Leben so spielt", die Menschen in besonderen und bewegenden Momenten ihres Lebens zeigte.

In den Jahren 2000, 2001 und 2002 moderierte sie die jährliche Gala "Kinder für Licht ins Dunkel".
Ende 2003 bis Anfang 2005 besuchte Karlich ehemalige Gäste ihrer Talkshow für den erfolgreichen Spin-off "Karlich danach".
Seit 2015 moderiert sie mit Armin Assinger die beliebte ORF-Hauptabend-Show "9 Plätze – 9 Schätze", sowie „9 Plätze – 9 Schätze Kulinarik“ gemeinsam mit Norbert Oberhauser.
Auch abseits ihrer Sendung beweist sich Barbara Karlich auf vielen Parketten als Powerfrau. So tanzte sie 2006 in der zweiten Staffel der ORF-Show "Dancing Stars" und überzeugt immer wieder als Schauspielerin, wie z.B. in den Erfolgsserien "Tatort" und "Vorstadtweiber" oder in den beiden Komödien „Probieren Sie´s mit einem Jüngeren“ und „Kebab Extrascharf“. Karlich spielte mehrere Male in Sommertheatern mit, darunter in Berndorf, Bromberg, Pitten und Parndorf.
Außerdem ist sie Intendantin eines kleinen, feinen Theaters, der Theatergruppe Trausdorf, die Stücke von Shakespeare bis Ostrowski in ihrer Muttersprache kroatisch zum Besten gibt. Karlich führt hier jedes Mal selbst Regie und spielt auch mit.
2004 und 2005 wurde Barbara Karlich als „beliebtester weiblicher Talk- u. Showmaster“ mit dem TV-Publikumspreis Romy geehrt. Sie ist Autorin des Buches „Spitzbuben und Sternschnuppen. Wahre Liebesgeschichten“ und schreibt derzeit an ihrer Dissertation an der Uni Wien.