zur ORF.at-Startseite
Aus dem Großen Festspielhaus: Die Zauberflöte

ORF/Roman Zach-Kiesling

Christiane Karg (Pamina)

ORF-Kultursommer

Salzburger Festspiele 2018 im ORF: Eröffnung, „Die Zauberflöte“, „Salome“, Einem-Oper „Der Prozess“ u. v. m.

Rahmenprogramm mit u. a. Dokus, Künstlergesprächen, Magazinen
Der ORF-Kultursommer 2018 präsentiert den nächsten glanzvollen Höhepunkt dieser Saison: die Salzburger Festspiele (20. Juli bis 30. August). Als langjähriger Medienpartner widmet der ORF den Festspielen erneut einen umfangreichen trimedialen Schwerpunkt, übertragen werden u. a. „Die Zauberflöte“, „Salome“ und die Einem-Oper „Der Prozess“. Aus Salzburg präsentiert Radio Ö1 heuer 20 Konzerte und Opern, sechs davon live. Das Landesstudio Salzburg produziert die TV-Übertragung der Festspieleröffnung und setzt das national gesendete Magazin „JedermannJedefrau“ fort. Dazu gibt es umfangreiche Berichterstattung sowie spannende Dokumentationen, anregende Künstlergespräche u. v. m.
"Salzburger Festspiele"

ORF/Roman Zach-Kiesling

Salzburger Festspiele im Fernsehen – ab 20. Juli

Am Beginn der TV-Live-Übertragungen aus Salzburg stehen die „Eröffnung Salzburger Festspiele“ (Freitag, 27. Juli, live um 11.00 Uhr in ORF 2 und 3sat) und ein „kulturMontag Spezial“ (30. Juli, live um 22.30 Uhr, ORF 2). Danach bringt ORF 2 die Eröffnungsoper „Die Zauberflöte“ (Samstag, 4. August, live-zeitversetzt um 20.15 Uhr; Premiere am Freitag, 27. Juli, live um 19.00 Uhr, Ö1), gespielt von den Wiener Philharmonikern unter der musikalischen Leitung von Constantinos Carydis. Regie führt Lydia Steier, die damit ihr Debüt in Salzburg gibt. Klaus Maria Brandauer als Sprecher und Matthias Goerne als Sarastro stehen an der Spitze eines jungen Sängerensembles, zu dem u. a. Mauro Peter als Tamino, Christiane Karg als Pamina und Albina Shagimuratova in der Rolle der Königin der Nacht zählen.
Aus dem Großen Festspielhaus: Die Zauberflöte

ORF/Roman Zach-Kiesling

Albina Shagimuratova (Die Königin der Nacht), Mauro Peter (Tamino)

Richard Strauss’ „Salome“ (Samstag, 28. Juli, live-zeitversetzt um 21.55 Uhr, ORF 2; Samstag, 11. August, 20.15 Uhr, 3sat;) ist die zweite Salzburger Opernneuproduktion dieses Sommers, die der ORF an ihrem Premierenabend zeigt. Franz Welser-Möst ist am Pult der Wiener Philharmoniker, für die Inszenierung zeichnet Romeo Castellucci verantwortlich. Die Titelpartie singt Asmik Grigorian, ihr zur Seite stehen John Daszak als Herodes, Anna Maria Chiuri als Herodias, Gábor Bretz als Jochanaan und Julian Prégardien als Narraboth.
"Salome": Asmik Grigorian (Salome), Anna Maria Chiuri (Herodias)

ORF/Roman Zach-Kiesling

Asmik Grigorian (Salome), Anna Maria Chiuri (Herodias)

Salzburger Festspielgespräche - Barbara Rett

ORF/Roman Zach-Kiesling

Barbara Rett

Auf dem Programm steht zudem eine neue Staffel der hochkarätig besetzten „Salzburger Festspielgespräche“ mit Barbara Rett (im Rahmen von „Kultur Heute“, zehnmal, werktäglich ab 30. Juli, 19.45 Uhr, ORF III). Angekündigt haben sich bereits Klaus Maria Brandauer, der Bruno Ganz in der „Zauberflöte“ als Erzähler ersetzt (Premiere 27. Juli) und Stardirigent Franz Welser-Möst („Salome“, Premiere 28. Juli) ebenso wie die gefragten Sopranistinnen Christiane Karg („Die Zauberflöte“) und Sonya Yoncheva („L’incoronazione di Poppea“, Premiere 12. August), der österreichische Tenor Nikolai Schukoff („Die Bassariden“, Premiere 16. August) und „Jedermann-Tod“ Peter Lohmeyer. Für Einblicke hinter die Kulissen sorgen Barbara Crotti, Chefin der Salzburger Statisterie, Wolfgang Götz, Leiter des Kinderchores der Salzburger Festspiele, Ernst Raffelsberger, Chordirektor der Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor, und ein Gespräch mit Präsidentin Helga Rabl-Stadler.
Wie schon im Vorjahr bietet die nationale Vorabend-Eigenproduktion des ORF-Landesstudios Salzburg „JedermannJedefrau – Das Salzburger Festspielmagazin“ auch im Festspielsommer 2018 (sechs Ausgaben ab 20. Juli, freitags, 18.30 Uhr, ORF 2) wieder Interviews, Hintergrundinformationen und Festspielwürdiges vor und hinter den Kulissen.
"Jedermann/Frau - Das Salzburger Festspielmagazin": Romy Seidl, Tobias Pötzelsberger

ORF/wildbild/Günther Freund

Romy Seidl, Tobias Pötzelsberger

Weiters meldet sich anlässlich der Eröffnung der Salzburger Festspiele ein „Kultur Heute Spezial“ (Freitag, 27. Juli, 19.45 Uhr, ORF III) aus der Mozartstadt. Traditionell steht auch in diesem Sommer ein von der ORF-TV-Kultur für ORF/3sat produziertes „Kulturzeit Extra: Salzburger Festspiele“ (Samstag, 11. August, 19.20 Uhr) auf dem Programm, das heuer wieder ORF-Moderator Peter Schneeberger präsentiert.
Außerdem bringt 3sat ein Konzert von „Daniel Barenboim & West Eastern Divan Orchestra“ (Samstag, 18. August, 20.15 Uhr) mit Werken von Tschaikowsky, Debussy und Skrjabin. Als Solistin spielt Geigerin Lisa Batiashvili.
Ergänzend zum Festspielangebot und zur umfangreichen Berichterstattung stehen begleitende Dokumentationen auf dem Programm: So u. a. – passend zur „Salome“ – „Richard Strauss – Skizze eines Lebens“ (9.05 Uhr; Samstag, 11. August, 22.00 Uhr, 3sat) und danach „Die Zauberflöte – Mozarts Vermächtnis“ (Sonntag, 22. Juli, 10.00 Uhr, ORF 2). Außerdem: „Karajan in Salzburg – Der Meister und seine Spiele“ (Sonntag, 22. Juli, 11.35 Uhr, ORF 2) und „Jonas Kaufmann – Ein Jahrhundert-Tenor“ (Sonntag, 5. August, 9.05 Uhr, ORF 2) anlässlich eines Liederabends des Sängers bei den Festspielen.
Weiters ist „Mein Salzburg“ (im „dokFilm“ am Sonntag, 5. August, 22.00 Uhr, ORF 2) zu sehen – entstanden als Teil der beliebten ORF-Bezirksdokureihe, die neben den Wiener Gemeindebezirken auch österreichische Landeshauptstädte in den Mittelpunkt rückt (neue Folgen seit 8. Juli, sonntags um ca. 22.00 Uhr in ORF 2).
"Mein Salzburg": Dr. Benita Ferrero-Waldner

ORF/Felix Breisach Medienwerkstatt

Dr. Benita Ferrero-Waldner

Festspielsender Ö1 mit 20 Konzerten und Opern, ORF-RSO Wien spielt zwei Produktionen

Ö1 Logo neu (2017)

ORF

Alle Festspieltermine sind auch im Internet unter oe1.ORF.at/festspielsender abrufbar.
Neben umfangreicher aktueller Berichterstattung zu den Produktionen hat das ORF-Festspielradio Ö1 heuer insgesamt 20 Konzerte und Opern der Salzburger Festspiele auf dem Spielplan – sechs davon live. Am Freitag, dem 27. Juli, wird die Premiere der Neuinszenierung von Wolfgang Amadeus Mozarts „Die Zauberflöte“ live ab 19.00 Uhr auf Ö1 übertragen. Unter Dirigent Constantinos Carydis sind die Wiener Philharmoniker, die Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor, die Wiener Sängerknaben, Matthias Goerne, Mauro Peter, Albina Shagimuratova, Christiane Karg, Adam Plachetka, Maria Nazarova, Michael Porter u. a. zu hören.
Außerdem werden zwei Konzerte des Mozarteum Orchesters Salzburg mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart und Joseph Haydn sonntags um 11.03 Uhr live gesendet: Das erste Konzert unter Giovanni Antonini findet am 12. August mit Vilde Frang (Violine) und Lawrence Power (Viola) statt, das zweite unter Dirigent Ivor Bolton mit Francesco Piemontesi (Klavier) am 19. August.
Am Mittwoch, dem 15. August, (11.03 Uhr) ist das Matineekonzert der Wiener Philharmoniker unter Riccardo Muti mit Werken von Robert Schumann und Franz Schubert live zu hören. Es singen Krassimira Stoyanova (Sopran), Alisa Kolosova (Alt), Michael Spyres (Tenor), Maciej Kwaśnikowski (Tenor), Gianluca Buratto (Bass) und die Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor.
Das ORF Radio-Symphonieorchester Wien spielt zwei Produktionen in Salzburg: Am Sonntag, dem 5. August, findet das „Young Conductors Award“-Konzert statt, Ö1 überträgt live ab 20.00 Uhr. Am Pult ist der Sieger des Jahres 2017, Kerem Hasan, zu erleben – mit Augustin Hadelich (Violine) und Werken von Jean Sibelius und Dmitri Schostakowitsch. Am Dienstag, dem 14. August, spielt das RSO Wien unter Dirigent HK Gruber Gottfried von Einems Oper „Der Prozess“. Es singen Michael Laurenz, Jochen Schmeckenbecher, Matthäus Schmidlechner, Jörg Schneider, Lars Woldt, Johannes Kammler, Tilmann Rönnebeck, Ilse Eerens und Anke Vondung. Ö1 überträgt live ab 19.30 Uhr aus der Felsenreitschule.
Ergänzend zu den Übertragungen bietet das Ö1-Festivalmagazin „Intrada“ am Freitag, dem 17. August, (10.05 Uhr) eine Vorschau auf die kommenden Produktionen und es gibt es eine Ausgabe des „Ö1 Klassik-Treffpunkt“ live aus dem Jeanne-Kahn-Foyer der Universität Salzburg: Am Samstag, dem 18. August, ist der Intendant der Salzburger Festspiele Markus Hinterhäuser zu Gast. Ö1 überträgt live ab 10.05 Uhr. Aktuelle Festspielberichte gibt es in den Ö1-Journalen und im „Kulturjournal“ (Montag bis Freitag, 17.09 Uhr).

ORF-Landesstudio Salzburg: Eröffnung und Neuauflage des TV-Festspielmagazins, Opern- und Konzertmitschnitte für Ö1, Kooperation Siemens Fest>Spiel>Nächte und mehr

Auch im heurigen Sommer steht das Programm des ORF Salzburg ganz im Zeichen der Salzburger Festspiele 2018 und setzt die Erfolgsgeschichte in der Kulturberichterstattung fort: Das vom Salzburger Landesstudio des ORF produzierte nationale Live-Kulturmagazin „JedermannJedefrau“ geht in die zweite Runde: immer freitags, sechsmal vom 20. Juli bis 24. August um 18.30 Uhr live in ORF 2 berichtet das Moderatoren-Team Tobias Pötzelsberger und Romy Seidl unterhaltsam informierend über die Salzburger Festspiele und alles, was rund um die Festspiele wichtig ist. Als diesjährige Besonderheit bittet das Festspielmagazin in „Vor der Premiere“ ORF-Kulturlady Barbara Rett zum Gespräch. Im Mittelpunkt stehen die aktuellen Premieren, besondere Künstlerinnen und Künstler sowie wichtige Kulturthemen der Gegenwart, der Vergangenheit und der Zukunft. All das in kompakten vier Minuten.
Weitergeführt werden die im Vorjahr erfolgreich gestarteten Sonderausgaben des „Radio Salzburg Café“, in dem jeweils sonntags von 8.00 bis 10.00 Uhr prominente Festspiel-Künstlerinnen und -Künstler zu Gast sind. Außerdem berichtet der ORF Salzburg aktuell in TV, Radio und online umfangreich über die Premieren und die wichtigsten Produktionen bzw. kulturellen Veranstaltungen in Salzburg und auf der Pernerinsel in Hallein.
Das ORF-Landesstudio Salzburg gestaltet traditionell auch die Live-Übertragung des Eröffnungsfestakts und produziert insgesamt 24 Opern- und Konzertmitschnitte für das Kulturradio Ö1. Darüber hinaus wird mit Unterstützung des ORF Salzburg die von der ORF-TV-Kultur produzierte Festspielausgabe des täglichen 3sat-Kulturmagazins „Kulturzeit“ –„Kulturzeit Extra: Salzburger Festspiele“ (Samstag, 11. August, 19.20 Uhr) – hergestellt.
Das detaillierte Programm ist unter www.siemens.at/festspielnaechte oder http://salzburg.ORF.at abrufbar.
Fortgesetzt werden auch heuer wieder die erfolgreichen Siemens Fest>Spiel>Nächte auf dem Kapitelplatz – eine Kooperation von Salzburger Festspielen, Siemens, dem ORF Salzburg und UNITEL CLASSICA, die bereits zum 17. Mal stattfindet. Bei freiem Eintritt werden vom 27. Juli bis 30. August Festspielproduktionen in bester tageslichttauglicher Technik auf LED-Großbildleinwand gezeigt. Die Open-Air-Kulturhighlights setzen sich aus aktuellen und historischen Aufzeichnungen zusammen.
"Salzburger Festspiele": Blick auf die Stadt Salzburg

ORF/Roman Zach-Kiesling

Blick auf die Stadt Salzburg

Salzburger Festspiele in ORF.at, ORF-TVthek und ORF TELETEXT

Dem Festspielgeschehen in Salzburg widmet auch das Onlineangebot des ORF breiten Raum. Das ORF.at-Netzwerk gestaltet mit news.ORF.at/salzburgerfestspiele wieder einen eigenen Schwerpunktkanal, der aktuelle und ausführliche Berichte zu Produktionen, Aufführungen, Künstlerinnen und Künstlern liefert und Storys von news.ORF.at über oe1.ORF.at bis salzburg.ORF.at bündelt. Heuer erstmals mit einem Special, das die Oper in neuem Licht verständlich machen soll: In „Die Oper auf der Couch“ analysiert ein Psychologe „Die Zauberflöte“ & Co. aus tiefenpsychologischer Sicht in vier unterhaltsamen Kurzvideos. Außerdem wird eine Auswahl der interessantesten Beiträge aus den sozialen Medien, die auf Twitter, Facebook und Instagram unter dem Hashtag #salzburgerfestspiele18 gepostet werden, auf der Website eingebunden.
Via ORF-TVthek werden zahlreiche TV-Sendungen aus dem ORF-Programm zu den Salzburger Festspielen als Live-Stream sowie als Video-on-Demand im Rahmen eines Themenschwerpunkts verfügbar sein. Darüber hinaus bietet das „ORF-TVthek goes school“-Videoarchiv zur „Geschichte Salzburgs“, das seit Oktober 2015 online ist, einen eigenen Schwerpunkt mit Highlights aus mehreren Jahrzehnten Salzburger Festspielgeschichte.
Das bewährte Infoservice des ORF TELETEXT berichtet ab Seite 190 aktuell über das Festspielgeschehen und informiert auf Seite 415 über das detaillierte Programm.

Links:

Werbung X