zur ORF.at-Startseite
"Hans Hass - Der Mann, der das Meer entdeckte": Hans Hass an Bord der "Xarifa" vor Monaco im Oktober 1998

ORF/Cosmos Factory

Hans Hass an Bord der "Xarifa" vor Monaco im Oktober 1998

ORF-Schwerpunkt

ORF zum 100. Geburtstag von Hans Hass: Neues ORF-III-Porträt, zahlreiche Dokus und Biopic „Das Mädchen auf dem Meeresgrund“

Umfassender ORF-III-Schwerpunkt ab 17. Jänner; Doku und Spielfilm in ORF 2
"Wilde Reise mit Erich Pröll": Hans Hass

ORF/Erich Pröll/Jutta Anna Wirth

Hans Hass

Für Taucher in aller Welt ist der Name Hans Hass ein Synonym für die Erforschung der Unterwasserwelt. Am 23. Jänner 2019 jährt sich der Geburtstag des 2013 verstorbenen österreichischen Tauchpioniers, Zoologen, Fotografen und Dokumentarfilmers zum 100. Mal. Der ORF würdigt den u. a. für seine Hai-Filme weltbekannten Meeresforscher ab Donnerstag, dem 17. Jänner, mit einem umfangreichen TV-Schwerpunkt. Highlight ist – als Teil einer umfassenden ORF-III-Programmwoche mit zahlreichen Unterwasser-Dokumentationen sowie -filmen von und über Hans Hass – am Donnerstag, dem 24. Jänner, die Premiere eines neuen, von Erich Pröll gestalteten TV-Porträts.
ORF 2 bringt außerdem am 18. Jänner die „Universum“-Dokumentation „Hans Hass – Der Mann, der das Meer entdeckte“ (am 24. Jänner auch in ORF III) sowie das Biopic „Das Mädchen auf dem Meeresgrund“ (19. Jänner) mit Benjamin Sadler und Yvonne Catterfeld als Hans und Lotte Hass.
"Das Mädchen auf dem Meeresgrund": Benjamin Sadler (Hans Hass), Yvonne Catterfeld (Lotte Baierl)

ORF/ZDF/Frank Dicks

Benjamin Sadler (Hans Hass), Yvonne Catterfeld (Lotte Baierl)

ORF-III-Geschäftsführer Peter Schöber

ORF/Hans Leitner

ORF-III-Programmgeschäftsführer Peter Schöber: „Programmschwerpunkt ganz im Zeichen des Wissenschaftspioniers Hans Hass“
„Die 1940er und 1950er Jahre waren nicht nur aus zeitgeschichtlicher und politischer Perspektive einschneidende Jahrzehnte – auch die Unterwasserwelt wurde durch neue technische Möglichkeiten, wie durch die ersten funktionierenden Tauch- und Atemgeräte, vollends auf den Kopf gestellt und mit bahnbrechenden Tauchfilmen erstmals einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Vorangetrieben hat diesen Fortschritt der Österreicher Hans Hass, der nicht zuletzt durch seine ikonischen Hai-Dokumentarfilme eine große Welle der Faszination auslöste – in Österreich und der ganzen Welt“, sagt ORF-III-Programmgeschäftsführer Peter Schöber.
„Daneben hat Hass aber auch mit seiner Vor-Ort-Methodik Wissenschaft und Forschung revolutioniert, weshalb es uns ein besonderes Anliegen ist, ihn zu seinem 100. Geburtstag als Wissenschaftspionier gebührend zu ehren. Daher lag es auf der Hand, der Koryphäe des Tiefsee-Dokumentarfilms einen mehr als einwöchigen Programmschwerpunkt zu widmen“, so Schöber.

ORF-III-Schwerpunkt vom 17. bis 25. Jänner

Im Rahmen der Vorabendleiste „Expeditionen“ präsentiert ORF III vom 17. bis 25. Jänner eine ganze Reihe spannender Dokumentationen zum Thema Unterwasserabenteuer, darunter auch drei von Hans Hass gestaltete Produktionen.
Zu sehen gibt es am 17. Jänner „Unter Haien – Riffpatrouille in der Sulusee“ (17.30 Uhr) und „Ein Tag in der Wildnis: Südsee – Kampf im Paradies“ (18.30 Uhr), am 18. Jänner den Dokudreiteiler „Das Korallendreieck“ (ab 16.50 Uhr), am 21. Jänner die Dokus „Haie am Kap der Stürme“ (13.05 Uhr), „Quallen – Schönheit in der Schwebe“ (16.00 Uhr), „Sonnenaufgang am Meeresgrund – Die unbekannte Landschaft der Tiefsee“ (16.50 Uhr) und „Wer hat Angst vor dem weißen Hai?“ (18.25 Uhr) sowie am 22. Jänner, „700 Haie“ (16.00 Uhr), „Lichter der Tiefsee – Leuchtende Wunderwesen“ (17.35 Uhr) und „Geheimnisse der Tiefsee – In den Höhlen der Korallenriffe“ (18.25 Uhr).
Am 23. Jänner zeigen die „ORF-„Expeditionen“ die Dokus „Überleben in der Lagune“ (17.40 Uhr) und „Geheimnisse der Meere: Pottwale und Mönchsrobben“ (18.30 Uhr) sowie am 25. Jänner, „Der Hai, der aus der Kälte kommt“ (16.45 Uhr).
"Der Hai, der aus der Kälte kommt"

ORF/Off the Fence/Off the Fence/Terry Mangold

Am Donnerstag, dem 24. Jänner, läuft der ORF-III-Schwerpunkt zum 100. Geburtstag von Hans Hass seinem Höhepunkt zu. Bereits ab 9.00 Uhr stimmen Dakapos der „Expeditionen“ und weitere Dokumentationen sowie Filme von und über Hans Hass auf die ORF-III-Neuproduktion „Wilde Reise mit Erich Pröll: Hans Hass“ (20.15 Uhr) im Hauptabend ein.
"Wilde Reise mit Erich Pröll": Hans Hass, Erich Pröll, Lotte Hass

ORF/Erich Pröll/Jutta Anna Wirth

Hans Hass, Erich Pröll, Lotte Hass

Den Höhepunkt bilden dabei drei von Hass’ legendären Dokumentarfilmen: zunächst der Welterfolg „Unternehmen Xarifa“ (14.05 Uhr), der für Hans Hass endgültig den Durchbruch als Meeresbiologe und Filmemacher bedeutete – entstanden während der Galapagos-Expedition 1953/1954 mit dem Forschungsschiff Xarifa.
"Unternehmen Xarifa": Lotte und Hans Hass

ORF/Hans Hass

Lotte und Hans Hass

"Abenteuer im Roten Meer": Hans Hass

Hans Hass

Hans Hass

„Abenteuer im Roten Meer“
Danach folgt eines von Hans Hass’ früheren Werken, „Menschen unter Haien“ (15.35 Uhr) aus dem Jahr 1942. Darin unternahm der Meeresforscher eine Expedition in die Ägäis und begab sich als erster Mensch mit einem Atemgerät freitauchend unter Wasser. Es war die Geburtsstunde des modernen Tauchens und gleichzeitig Material für einen faszinierenden Kinofilm, der in einzigartiger Weise die Pionierzeit des Tauchens dokumentierte. Mit „Abenteuer im Roten Meer“ (17.05 Uhr) aus dem Jahr 1951 präsentiert ORF III Hans Hass’ ersten Unterwasser-Tonfilm der Geschichte, der bei den Filmfestspielen in Venedig mit zahlreichen Preisen bedacht wurde. Im Vorabend des 24. Jänner zeigt ORF III schließlich noch das Porträt „Hans Hass – Der Mann, der das Meer entdeckte“ (18.30 Uhr) von Manfred Christ und Harald Pokieser, das bereits am 18. Jänner in ORF 2 zu sehen ist (23.20 Uhr).
"Hans Hass - Der Mann, der das Meer entdeckte": Hans Hass, Sudan 2007

ORF/Erich Pröll

Hans Hass, Sudan 2007

Erich Pröll: „Ein Privileg!“

Um 20.15 Uhr steht am 24. Jänner die Premiere von „Wilde Reise mit Erich Pröll: Hans Hass“ auf dem Programm: Naturfilmer Erich Pröll, der sein Idol selbst viele Male auf dessen Expeditionen begleiten durfte, blickt mit atemberaubenden Bildern, spannenden Archivaufnahmen und Interviews mit Zeitzeugen, Prominenten und anderen Wegbegleitern auf das umfangreiche Schaffen von Hans Hass zurück.
"Wilde Reise mit Erich Pröll": Hans Hass, Erich Pröll

ORF/Erich Pröll/Jutta Anna Wirth

Hans Hass, Erich Pröll

„Vor 45 Jahren durfte ich Hans und Lotte Hass kennenlernen und ihnen in Wien von meinen Walhai-Abenteuern im Indischen Ozean berichten. Damit begann für mich eine spannende Zeit und ich fühlte mich geehrt, mit diesen von mir so sehr bewunderten Forschern und Abenteurern befreundet zu sein“, erinnert sich der oberösterreichische Filmemacher zurück. „Mit Hans Hass zusammen konnte ich im Linzer Stadtmuseum Nordico 1978 die große Ausstellung ‚Welt unter Wasser‘ gestalten und es folgten weitere gemeinsame Ausstellungen, Vorträge und Veranstaltungen. Wir waren gemeinsam auf den Malediven tauchen und zu seinem 88. Geburtstag organisierte ich die Tauchreise ins Rote Meer in den Sudan, wo Hans Hass vor sieben Jahrzehnten begann, seine großen Filme zu drehen. Dies war sein letzter Tauchgang, der auch einen wesentlichen Teil meines neuen Porträts einnimmt. Für mich ist es ein Privileg, mit diesen großartigen Menschen – Lotte und Hans Hass – eine jahrzehntelange Freundschaft gehabt zu haben“, so Erich Pröll.
Auch Meta Raunig-Hass, Tochter des Tauchpioniers, ist Teil des neuen von Erich Pröll gestalteten Porträts und erzählt in Interviews von ihren persönlichen Erinnerungen. Zum ORF-III-Schwerpunkt sagt sie: „Es freut mich natürlich sehr, dass ORF III so umfangreich an das Schaffen meines Vaters erinnert. Besonders stimmig finde ich es, dass mit Erich Pröll einer der engsten Freunde und Wegbegleiter diesen Anlass mit einem speziellen Film würdigt. Es gibt wohl nur wenige Menschen, die meinen Vater so gut gekannt und verstanden haben, wie Erich! Und ihm ist es auch zu verdanken, dass mein Vater mit knapp 90 noch ein ganz besonderes Unterwasserabenteuer erleben durfte“, so Raunig-Hass.

Link: