zur ORF.at-Startseite
23.01.2020, Berlin: Ein Laborant arbeitet mit einer Pipette im Institut für Virologie an der Charité Berlin Mitte, in dem Untersuchungen zum Coronavirus laufen. Die chinesische Regierung hat die besonders schwer von der durch den Coronavirus ausgelösten neuen Lungenkrankheit betroffene Millionenmetropole Wuhan praktisch abgeriegelt.

APA/dpa/Christophe Gateau

Schwerpunkt

Coronavirus: Aktuelle TV-Sendungen

„MERYN am Montag“, „treffpunkt medizin“, „Menschen & Mächte“, „Österreich-Bild“ u.v.m. widmen sich zusätzlich zu den regelmäßigen Informationssendungen und Magazinen dem Thema. „ORF III AKTUELL“ überträgt alle wichtigen News vom Tag, dazu Interviews, Analysen, Live-Schaltungen, Reportagen, und alle wichtigen Pressekonferenzen und Updates live!
SA 27. Februar, 17.30 Uhr, ORF 2
bewusst gesund: Corona-Tests

MO 1. März, 18.30 Uhr, ORF III
MERYN am Montag: Corona: Stresstest für Familien

MI 3. März, 22.25 Uhr, ORF III
treffpunkt medizin: Covid-19: Der Weg zurück ins Leben

MI 3. März, 23.10 Uhr, ORF III
treffpunkt medizin: Gesundheits-Mythen: Impfen

DO 11. März, 21.05 Uhr, ORF 2
Menschen & Mächte: Geschlossenes Land - geteilte Gesellschaft?

DO 11. März, 22.30 Uhr, ORF 2
Live aus dem Kuppelsaal der TU Wien: Philosophisches Forum - Zeigt uns Corona wie wir wirklich sind?

SO 28. März, 18.25 Uhr, ORF 2
Österreich-Bild aus dem Landesstudio Tirol: Ein Virus verändert Tirol - Die Zeit nach Corona

Infopoint Corinavirus:

Samstag, 27. Februar 2021

17.30 Uhr, ORF 2
bewusst gesund: Corona-Tests
Antigen-Schnelltest, PCR-Test oder Antikörpertest – die Palette an Corona-Tests ist vielfältig. Bei Antigen-Schnelltests gibt es verschiedene Möglichkeiten Abstriche zu nehmen – sei es im Rachen oder der Nase – und es gibt sie als Gurgel- und Spucktest. Wesentlich sicherer, aber auch aufwendiger sind PCR-Tests. Antikörpertests wiederum zeigen, ob das Immunsystem eines Menschen schon auf das Virus reagiert hat, also mit ihm in Kontakt war. „Bewusst gesund“ informiert, wie die Tests funktionieren. Gestaltung: Denise Kracher.

Montag, 1. März 2021

18.30 Uhr, ORF III
MERYN am Montag: Corona: Stresstest für Familien
Prof. Siegfried Meryn, ORF-III-Gesundheitsexperte, rückt in „Meryn am Montag“ Gesundheitsthemen in den gesellschaftlichen Fokus. Gemeinsam mit einem Experten oder einer Expertin zum aktuellen Thema beantwortet Prof. Meryn wöchentlich und live konkrete Publikumsfragen. Die Themenpalette reicht dabei von A wie Alzheimer bis Z wie Zappelphilipp. Volkskrankheiten wie Diabetes oder Rheuma werden ebenso „behandelt“, wie saisonale Krankheiten, Kinderkrankheiten oder neueste Forschungsansätze in der Krebsmedizin. Ein Service von ORF III mit weiterführenden Tipps für mündige PatientInnen.

Mittwoch, 3. März 2021

22.25 Uhr, ORF III
treffpunkt medizin: Covid-19: Der Weg zurück ins Leben
Die Langzeit-Folgen einer CoVid-19 Erkrankung können nicht nur für Menschen mit Vorerkrankunen erheblich sein. Agile Menschen, die mitten im Leben standen, finden sich nach einer überstandenen Infektion plötzlich auf Reha-Stationen wieder. „treffpunkt medizin“ begleitet mit einfühlsamen Blick Betroffene - mit oder ohne intensivmedizinischer Betreuung - nach einer starken Covid19-Erkrankung, Die persönlichen Schicksale und die Einblicke in die Zeit der Erkrankung, die Behandlung und der oft mühsame Weg zurück ins Leben werden von den Betroffenen, den behandelnden ÄrzInnen und den MitarbeiterInnen des REHAzentrums Hochegg erzählt. Neben der Ursachenforschung stehen auch die bisherigen Behandlungsmethoden, der aktuelle Forschungsstand und der Ausblick in die Zukunft auf dem Prüfstand. (Doku 2021)
23.10 Uhr, ORF III
treffpunkt medizin: Gesundheits-Mythen: Impfen
Von der Erfindung der Impfung mit Kuhpocken bis zum Corona-Virus: Die Debatte Impfen, ja oder nein? war immer auch ein emotionaler Glaubenskrieg. Dabei kursieren heutzutage, leicht zugänglich im Internet, so viele Informationen wie noch nie. Seriöse und dubiose. Verschwörungstheorien und Pharmakritik überdecken zumeist evidenzbasierte Daten der medizinischen Forschung. Es geht derzeit in der öffentlichen Wahrnehmung unter, aber Masern beispielsweise, eben keine harmlose Kinderkrankheit, sind laut WHO erschreckend im Vormarsch. Dies ist auch der immer kleiner werdenden Durchimpfungsrate der Bevölkerung geschuldet. Die Coronavirus-Pandemie hat die Impfdebatte wieder neu angefacht, die einen hoffen auf einen Impfstoff, die anderen sehen das zunehmend skeptisch. So auch die ExpertInnen der Sendung: Bioethikerin Christiane Druml, Tropenmediziner Herwig Kollaritsch, Mitglied der Impfkommission, Alexander Herzog von der Pharmig oder Impfaufklärerer & Kinderarzt Reinhard MItter, Ider die Sicherheit einer Corona-Impfung als Lüge bezeichnen würde. Und für alle Laien bleibt die Frage: Soll ich oder soll ich nicht? treffpunkt medizin macht einen Faktencheck mit pro & contra im Dschungel der Informationen. 

Donnerstag, 11. März 2021

21.05 Uhr, ORF 2
Menschen & Mächte: Geschlossenes Land - geteilte Gesellschaft?
Ein Jahr nach Ausbruch der Corona-Krise zieht Fritz Dittlbacher Bilanz, abseits von Zahlen und Fakten, leuchtet ins Zwischenzeilige, ins Zwischenmenschliche, aber auch ins Offensichtliche. Seit einem Jahr bemerken wir die Erweiterung unseres Sprachschatzes, denn jede Krise schafft das ihr eigene, teils anglisierte Vokabular: Lockdown, Superspreader, Cluster, Homeoffice, Social Distancing. Bei Pandemien kann sich schon auch die Angst voreinander über das Miteinander stülpen. Man schaut eher auf das eigene Durchkommen, wird misstrauischer, ängstlicher, sucht Sündenböcke, Schuldige. Wie stark ist noch die Solidarität? Wird „Social Distancing“ aus persönlichen Sicherheitsbedürfnissen auch nach erfolgreicher Verabreichung des Impfstoffes gelebt? Werden wir uns jemals wieder sorglos die Hand geben? All diesen Fragen mitsamt vielfältigen Krisenbewältigungsmodellen geht Fritz Dittlbacher in seiner dokumentarischen Langzeitbeobachtung nach, untersucht in unterschiedlichen Regionen Österreichs, im dörflichen und stätischen Umfeld, die sozialpsychologischen Nebenwirkungen der Corona-Pandemie auf das Zusammenleben der Menschen, die „Nebenwirkungen“ abseits medizinischer Faktoren.
22.30 Uhr, ORF 2
Live aus dem Kuppelsaal der TU Wien: Philosophisches Forum - Zeigt uns Corona wie wir wirklich sind?
Gastgeber Univ.Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann und Moderatorin Barbara Stöckl begrüßen ihre Gäste zur Standortbestimmung nach einem Jahr Corona Pandemie. Begriffe wie Freiheit, Verantwortung, Vertrauen und Solidarität haben dieses Jahr geprägt - als Gesellschaft, unsere Beziehungen und jeden Einzelnen. Kann aus der Krisenmüdigkeit auch ein Aufbruch gelingen? Hat uns die Pandemie nachhaltig verändert? Und wie könnte die „neue Normalität“ nach Corona ausschauen? Das „Philosophische Forum“ sucht Antworten nach dieser Erfahrung des Ausnahmezustandes, mit WissenschafterInnen, die einen anderen Blick auf die Geschehnisse werfen.

Sonntag, 28. März

18.25 Uhr, ORF 2
Österreich-Bild aus dem Landesstudio Tirol: Ein Virus verändert Tirol - Die Zeit nach Corona
Ein Jahr nach Ausbruch der Pandemie im März 2020 stecken wir immer noch mitten drin und die Frage stellt sich: Was könnte bleiben? Wie verändert das Covid-19-Virus Tirol? Die Krise greift radikal in unseren Alltag ein. Was macht das mit uns?
Die einen sehen in der Krise eine Chance für Veränderung, die anderen sehnen sich nach der „alten Normalität“.
Was verändert sich in Tirol, außer den verschiedenen, alternativen Begrüßungsformen? Werden wir uns wieder näherkommen und uns so wie früher begrüßen, vielleicht sogar küssen? Was könnte langfristig bleiben? Wird sich der Tourismus in Tirol nach dem strengen Lockdown und von dem enormen Imageschaden erholen? Ein Lokalaugenschein in Ischgl, Besuche bei Familien, die unter den Einschränkungen leiden, bei einem Arzt, der die Krankheit überwunden hat. Gespräche mit der Krisenpsychologin Barbara Juen oder dem Trendforscher Tristan Horx: Damit wagt dieses Österreich Bild, gestaltet von Georg Laich, Teresa Andreae und Viktoria Waldegger, einen Blick in die "Zeit nach Corona".

Umfassendes Online-Servicepaket

This handout illustration image obtained February 3, 2020, courtesy of the Centers for Disease Control and Prevention, and created at the Centers for Disease Control and Prevention (CDC), reveals ultrastructural morphology exhibited by coronaviruses. Note the spikes that adorn the outer surface of the virus, which impart the look of a corona surrounding the virion, when viewed electron microscopically. A novel coronavirus virus was identified as the cause of an outbreak of respiratory illness first detected in Wuhan, China in 2019.

APA/AFP/Centers for Disease Control and Prevention/Alissa Eckert

Der Infopoint ORF.at/corona informiert umfassend über alle aktuellen News, die wichtigsten Fragen, Hotlines, Info-Seiten und Begriffsklärungen.

Auf der ORF TELETEXT-Seite 660 werden die wichtigsten Fragen zu diesem Thema beantwortet; Coronavirus-Spezial im Rahmen der Angebote Nachrichten leicht verständlich(ab Seite 570 in der Sprachstufe B1) und Nachrichten leichter verständlich (ab Seite 580 in der Sprachstufe A2).
debatte.ORF.at widmet sich ebenfalls dem Coronavirus.

In der ORF-TVthek sowie in der Radiothek informieren Themenkörbe mit allen gesammelten Beiträgen zum Coronavirus. Die ORF-TVthek bringt die Sendungen des ORF-Fernsehens zum Coronavirus als Live-Stream und als Video-on-Demand und stellt im Rahmen der Rubrik „Im Fokus“ Video-on-Demand-Themencontainer zusammen.
Infopoint Corinavirus: ORF.at/corona
Infoline Coronavirus: 0800 555 621
Wenn Sie Symptome aufweisen oder befürchten, erkrankt zu sein, bleiben Sie zu Hause und wählen Sie 1450!
147  - Notrufnummer für Kinder & Jugendliche „Rat auf Draht“