zur ORF.at-Startseite
23.01.2020, Berlin: Ein Laborant arbeitet mit einer Pipette im Institut für Virologie an der Charité Berlin Mitte, in dem Untersuchungen zum Coronavirus laufen. Die chinesische Regierung hat die besonders schwer von der durch den Coronavirus ausgelösten neuen Lungenkrankheit betroffene Millionenmetropole Wuhan praktisch abgeriegelt.

APA/dpa/Christophe Gateau

Schwerpunkt

Coronavirus: Aktuelle TV-Sendungen

„Fannys Friday“, „bewusst gesund“, „MERYNS sprechzimmer“, „konkret“, „Thema“, „Am Schauplatz“ u.v.m. widmen sich zusätzlich zu den regelmäßigen Informationssendungen und Magazinen dem Thema. „ORF III AKTUELL“ überträgt alle wichtigen News vom Tag, dazu Interviews, Analysen, Live-Schaltungen, Reportagen, und alle wichtigen Pressekonferenzen und Updates live!
FR 15. Jänner, 16.40 Uhr, ORF 1
Fannys Friday Doku: Coronavirus - eine Bedrohung aus der Wildnis

SA 16. Jänner, 17.30 Uhr, ORF 2
bewusst gesund - Das Magazin: COVID-19 - so wirken die neuen mRNA-Impfstoffe

SO 17. Jänner, 12.00 Uhr, ORF 2
Hohes Haus: Die Wechselbäder der Pandemie und eine Nadel im Heuhaufen

MO 18. Jänner, 6.30 Uhr, ORF 2
Guten Morgen Österreich: Lockdown-Prognosen

MO 18. Jänner, 18.30 Uhr, ORF 2
konkret: Der Impfstoff und die Haie – was Menschen nützt, kann Tieren schaden

MO 18. Jänner, 21.10 Uhr, ORF 2
Thema: Die Angst vor der neuen Virusmutation/Armutsfalle Corona/Schönheitseingriffe boomen im Lockdown

MO 18. Jänner, 21.55 Uhr, ORF III
ORF III Themenmontag: Das große Schweigen

MO 18. Jänner, 22.50 Uhr, ORF III
Themenmontag - Der Talk: Skifahren um jeden Preis

FR 22. Jänner, 16.40 Uhr, ORF 1
Fannys Friday Doku: Unser Immunsystem: stark, sensibel, beeinflussbar

FR 22. Jänner, 18.30 Uhr, ORF 2
konkret: Lockdown-Umfrage – zwischen Müdigkeit und Frust

MO 25. Jänner, 21.55 Uhr, ORF III
ORF III Themenmontag - Gesundheits-Mythen: Impfen

MO 25. Jänner, 22.45 Uhr, ORF III
Themenmontag - Der Talk: Brauchen wir eine Corona-Impfpflicht?

MI 27. Jänner, 22.45 Uhr, ORF III
MERYNS sprechzimmer Viren in uns - Grippe oder Corona?

MI 27. Jänner, 23.35 Uhr, ORF III
treffpunkt medizin - Das Imperium der Viren: Lautlose Killer

DO 28. Jänner, 21.05 Uhr, ORF 2
Am Schauplatz: Die letzte Schicht

SO 7. Februar, 18.25 Uhr , ORF 2
Österreich-Bild: Entschleunigung auf Schnee - Corona als Auslöser für ein neues Skifahren

MI 10. Februar, 22.25 Uhr, ORF III
MERYNS sprechzimmer: Sitzen ist das neue Rauchen

Infopoint Corinavirus:

Freitag, 15. Jänner 2021

16.40 Uhr, ORF 1
Fannys Friday Doku: Coronavirus - eine Bedrohung aus der Wildnis
Genau vor einem Jahr gingen die ersten Meldungen von einem neuen gefährlichen Sars-Virus um die Welt und China meldete den ersten Todesfall durch eine mysteriöse neue Lungenkrankheit. Schnell hatte diese Krankheit einen Namen COVID-19 und Wissenschafter rund um den Globus begannen im Eiltempo mit der Forschung und Entwicklung von Medikamenten und Impfstoffen. Wie Corona-Virus SARS-CoV-2 entstanden ist, scheint mittlerweile fast vergessen.

Die Reportage von Harald Pokieser und Manfred Christ stellt klar, was man über den Ursprung und die Entstehung des Virus bis jetzt gesichert herausfinden konnte - und was getan werden muss, um die nächste Pandemie zu verhindern. Impfungen werden nicht ausreichen.

Samstag, 16. Jänner 2021

17.30 Uhr, ORF 2
bewusst gesund - Das Magazin: COVID-19 - so wirken die neuen mRNA-Impfstoffe
Nach Monaten intensivster Forschung starteten in Österreich Ende Dezember die ersten Impfungen gegen COVID-19. Noch nie in der Geschichte der Impfstoffentwicklung wurde ein Impfstoff gegen ein neues Virus so schnell entwickelt und zugelassen, wie es bei COVID-19 der Fall ist. Daher stellt sich bei vielen Österreicherinnen und Österreichern die Frage, wie sicher der neue Impfstoff ist und mit welchen Nebenwirkungen und Langzeitfolgen sie im Fall einer Impfung rechnen müssen. Auch Termini wie „Lebendimpfstoff“ und „mRNA“ sorgen bei Laien häufig für Verwirrung. In „Bewusst gesund“ gibt Univ.-Prof. Dr. Heidemarie Holzmann, Leiterin der Abteilung für angewandte medizinische Virologie der Medizinischen Universität Wien, Antworten auf die häufigsten Zuseherfragen und erklärt, wie die COVID-19-Impfung in unserem Körper wirkt.

Sonntag, 17. Jänner 2021

12.00 Uhr, ORF 2
Hohes Haus: Die Wechselbäder der Pandemie und eine Nadel im Heuhaufen
Wechselbad der Pandemie
Die Regierung will am Wochenende entscheiden, wie es mit dem Lockdown weitergeht, ob und welche Öffnungsschritte ab dem 25. Jänner in Frage kommen. Am Donnerstag hat der Nationalrat jedenfalls die Möglichkeit geschaffen, negative Corona-Tests zur Voraussetzung für den Besuch von Veranstaltungen oder Hotels zu machen. Der entsprechenden Vorlage stimmten alle Fraktionen außer der FPÖ zu. Die Gastronomie ist nicht ausgenommen. Vieles bleibt aber noch offen, da es sich um eine Verordnungsermächtigung handelt und Gesundheitsminister Rudolf Anschober somit viel Spielraum hat. Claus Bruckmann hat betroffene Betriebe besucht und Reaktionen eingeholt.
Zu Gast im Studio ist Peter Kaiser, der Landeshauptmann von Kärnten, SPÖ.

Nadel im Heuhaufen
Impfen ist das neue Testen. Der Start funktioniert in Österreich offenbar besonders schleppend. Viel Kritik hat es in den letzten Wochen an der Impfstrategie oder wie manche sagen „fehlenden Impfstrategie“ gegeben. Schon beim Start der Impfaktion gab es Schwierigkeiten, etwa einen Mangel an geeigneten Nadeln für die Spritzen. Am Mittwoch hat die SPÖ eine dringliche Anfrage an den Gesundheitsminister gestellt unter dem Titel „Beenden Sie das Impf-Chaos und das Schneckentempo“. Susanne Däubel mit den Details.

Montag, 18. Jänner 2021

6.30 Uhr, ORF 2
Guten Morgen Österreich: Lockdown-Prognosen
Zum Wochenstart meldet sich Reporterin Reingard Diermayr live aus Innsbruck mit einem Gespräch mit dem Leiter des Krisenstabes vom Land Tirol, Elmar Rizzoli, über das Impfmanagement, aber auch über die Situation in Jochberg, wo die britische Covid-Mutation aufgetaucht ist. Ob der Lockdown verlängert wird und welche Konsequenzen das für die österreichische Wirtschaft hat, darüber spricht Lukas Schweighofer mit Josef Baumgartner, Ökonom am WIFO. 
18.30 Uhr, ORF 2
konkret: Der Impfstoff und die Haie – was Menschen nützt, kann Tieren schaden
Zugelassen sind in Europa derzeit drei Corona-Impfstoffe. Insgesamt sind weltweit 244 Impfstoffprojekte angelaufen. Fünf Impfstoff-Kandidaten enthalten eine Substanz, die für Aufregung unter Tierschützern sorgt. Ein Forscherteam aus Graz will dieses Problem jetzt lösen. Gestaltung: Elke Weiss.
21.10 Uhr, ORF 2
Thema: Angst vor der neuen Virusmutation/Armutsfalle Corona/Lockdown – Schönheitseingriffe boomen
Angst vor der neuen Virusmutation
Es war ein kurzer Moment des Aufatmens, als im Tiroler Jochberg das Ergebnis des COVID-19-Massentests bekannt wurde. Nur vier neue Infektionen wurden festgestellt. Doch bei einem streng abgesonderten Fall könnte es sich um die neue hochansteckende Mutation B.1.1.7 handeln. Auslöser für die Testungen – nun auch im gesamten Bezirk Kitzbühel – waren 17 großteils britische Skilehreranwärter/innen, bei denen die Mutation vermutet wird. Viele fragen sich: Warum kamen die Briten überhaupt nach Tirol? Wofür braucht man in diesem krisengeschüttelten Jahr internationale Skilehrer/innen? Läuft in heimischen Skiorten das Leben so weiter, als gäbe es keine Pandemie? Die Sorge um eine unkontrollierte Ausbreitung der Virusmutation ist groß. Eine Initiative rund um die HNO-Ärztin Daniela Litzlbauer fordert eine Zero-COVID-Strategie mit radikalen Maßnahmen. Dem gegenüber stehen die Maßnahmen-Gegner: 20.000 Menschen erwartet die Wiener Polizei am Wochenende bei Demonstrationen gegen die Verordnungen. Eva Kordesch und Oliver Rubenthaler berichten.

Armutsfalle Corona
„Man hat irrsinnige Schamgefühle, wenn man plötzlich arm ist“, sagt die 37-jährige Kindergartenpädagogin Judith Fritzl. Sie wurde entlassen und findet in der Corona-Krise seit Monaten keinen neuen Arbeitsplatz. Jetzt droht ihr die Delogierung. Die 52-jährige Alleinerzieherin Bettina Riba musste die Caritas für sich und ihren Sohn um Lebensmittelpakete bitten. Frau Riba hatte sich als Computerhilfe selbstständig gemacht. Doch gerade als ihre kleine Firma in Oberösterreich Fahrt aufgenommen hat, kam der erste Lockdown. Seither hat sie kaum noch Aufträge. Ebenso wie die 27-jährige Geigerin Theresa Aigner, der alle Engagements im In- und Ausland weggebrochen sind. Mehr als eine halbe Million Menschen in Österreich sind arbeitslos. Markus Stachl zeigt Schicksale hinter den Zahlen.

Lockdown – Schönheitseingriffe boomen
Die Schönheitschirurgie profitiert von der Corona-Krise: Faltenglättung, Lidstraffung, Nasenkorrektur – für viele ist jetzt die ideale Zeit für solche Eingriffe. Man ist im Homeoffice, es gibt keine Veranstaltungen, man geht nicht aus. „Ich sehe einen Megatrend: die Akzeptanz von Schönheitseingriffen steigt“, meint der plastische Chirurg Georg Huemer. So gehören etwa regelmäßige Botox-Behandlungen für immer mehr Frauen und auch Männer wie ein Friseurbesuch zum Gepflegtsein dazu. Vor allem die Zahl der sehr jungen Frauen steigt. Sie eifern oft unerreichbaren Schönheitsidealen auf Instagram & Co nach. „Vor zwei Jahren hab ich angefangen, mir die Lippen aufspritzen zu lassen, und ich hab mir meine Brüste vergrößern lassen“, erzählt die 23-jährige Linzerin Lisa Weinberger. Sie ist selbst Influencerin und hat dafür viele Likes bekommen. Sylvia Unterdorfer berichtet über umstrittene Trends in der Schönheitschirurgie.
21.55 Uhr, ORF III
ORF III Themenmontag: Das große Schweigen - Wie Ischgl versucht Image und Wintersaison zu retten
Der Tiroler Skiort Ischgl ist für seine ausgelassenen Apres-Ski-Partys bekannt. Nicht umsonst wird die Gemeinde im Paznauntal auch „Ibiza der Alpen“ genannt. Vergangenen März geriet das beliebte Urlaubsdomizil jedoch in die internationalen Schlagzeilen: Denn dort infizierten sich Tausende Touristen mit dem Virus, das anschließend in ganz Europa verbreitet wurde. Die politisch Verantwortlichen, so die Kritik, hätten zu spät gehandelt und dem Druck des Tourismussektors nachgegeben. Unter den Infizierten waren auch viele ältere Menschen, wovon einige in Folge der Infektion starben. Der Reporter Ed Moschitz begab sich zu Jahresbeginn nach Ischgl und ging dort der Frage nach, wie eine 1600-Einwohner-Gemeinde innerhalb kürzester Zeit zu Europas Superspreader werden konnte. Ein dreiviertel Jahr später kehrt Moschitz für einen Lokalaugenschein in den einst so gefragten Skiort zurück. Diesmal möchte er herausfinden, wie sich die Besitzer der Seilbahnbetriebe vor dem Hintergrund der Corona-Krise auf die kommende Skisaison vorbereiten und welche Maßnahmen die Gemeinde ergreift, um ihr angeknackstes Image zu reparieren.
22.50 Uhr, ORF III
Themenmontag - Der Talk: Skifahren um jeden Preis: Sollen Österreichs Pisten gesperrt werden?
Ganz Österreich ist im Lockdown. Ganz Österreich? Nein! Auf den Skipisten herrscht reger Betrieb - zumindest teilweise. Vor den Lift-Stationen tümmeln sich die skihungrigen Österreicherinnen und Österreicher. Das sorgt für viel Kritik - auch von der Politik, die überlegt dem Gedränge ein Ende zu bereiten. Und während sich so mancher Liftbetreiber über den Zustrom freut, profitieren Hotellerie und Gastronomie in den Skiorten nicht davon, weil sie weiterhin geschlossen bleiben müssen. Kann die Skisaison ohne ausländische Touristinnen und Touristen überhaupt gerettet werden? Und sollen die Pisten trotz Corona offen bleiben? Darüber diskutieren Marlene Kaufmann und Reiner Reitsamer mit ihren Gästen in „Themenmontag: Der Talk“

Freitag, 22. Jänner 2021

16.40 Uhr, ORF 1
Fannys Friday Doku: Unser Immunsystem: stark, sensibel, beeinflussbar.
Permanent wird es von Viren, Bakterien und anderen Keimen attackiert: unser Immunsystem. Ein kompliziertes Gebilde, das rund um die Uhr den Körper bewacht und uns vor Krankheiten schützt. Wie ausgeklügelt dieses System arbeitet, verstehen die Wissenschaftler in den letzten Jahren immer besser. Warum bekommt der eine COVID-19, ein anderer nicht? Welche Rolle spielt unsere Psyche? Wie wichtig sind Ernährung, Sport und Hygiene? Und wie lässt sich das Immunsystem aktivieren und sogar manipulieren? Bearbeitung: Michaela Taleb
18.30 Uhr, ORF 2
konkret: Lockdown-Umfrage – zwischen Müdigkeit und Frust
Geschlossene Geschäfte, Gasthäuser und Fitnesscenter: Soziale Kontakte sind seit Wochen auf ein Mindestmaß reduziert. Die Spuren des Lockdowns sind überall zu bemerken und in vielen Haushalten wird das Geld knapp, um weiter über die Runden zu kommen. „konkret“ präsentiert die Ergebnisse der neuesten OGM-Umfrage zur Pandemie. Gestaltung: Reinhard Hagelkrys.

Montag, 25. Jänner 2021

21.55 Uhr, ORF III
ORF III Themenmontag - Gesundheits-Mythen: Impfen
Von der Erfindung der Impfung mit Kuhpocken bis zum Corona-Virus: Die Debatte Impfen, ja oder nein? war immer auch ein emotionaler Glaubenskrieg. Dabei kursieren heutzutage, leicht zugänglich im Internet, so viele Informationen wie noch nie. Seriöse und dubiose. Verschwörungstheorien und Pharmakritik überdecken zumeist evidenzbasierte Daten der medizinischen Forschung. Es geht derzeit in der öffentlichen Wahrnehmung unter, aber Masern beispielsweise, eben keine harmlose Kinderkrankheit, sind laut WHO erschreckend im Vormarsch. Dies ist auch der immer kleiner werdenden Durchimpfungsrate der Bevölkerung geschuldet. Die Coronavirus-Pandemie hat die Impfdebatte wieder neu angefacht, die einen hoffen auf einen Impfstoff, die anderen sehen das zunehmend skeptisch. So auch die ExpertInnen der Sendung: Bioethikerin Christiane Druml, Tropenmediziner Herwig Kollaritsch, Mitglied der Impfkommission, Alexander Herzog von der Pharmig oder Impfaufklärerer & Kinderarzt Reinhard MItter, Ider die Sicherheit einer Corona-Impfung als Lüge bezeichnen würde. Und für alle Laien bleibt die Frage: Soll ich oder soll ich nicht? treffpunkt medizin macht einen Faktencheck mit pro & contra im Dschungel der Informationen.
22.45 Uhr, ORF III
Themenmontag - Der Talk: Brauchen wir eine Corona-Impfpflicht?
Die Diskussion über eine Impfpflicht ist nicht neu, aber in Zeiten von Corona dringlicher denn je: Wir müssen solidarisch sein und uns impfen lassen, sagen die einen. Die anderen sprechen von einem Impf-Zwang, der gegen Grundrechte verstößt. Soll man Menschen dazu zwingen, sich impfen zu lassen? Ist das Wohl der Allgemeinheit höher zu bewerten als das individuelle Recht über den eigenen Körper zu bestimmen? Und wie sicher sind die Corona-Impfungen wirklich. Darüber sprechen Marlene Kaufmann und Reiner Reitsamer mit ihren Gästen.

Mittwoch, 27. Jänner 2021

22.45 Uhr, ORF III
MERYNS sprechzimmer Viren in uns - Grippe oder Corona?
Wir schreiben das Jahr 1 nach Beginn der SARS-Cov2 Pandemie. Als uns dieses Virus mit aller Wucht überrollte, war die Grippesaison des Jahres 2020 in Österreich gerade mal vorbei. Wie stellt sich die Situation im Jänner 2021 dar, schützen uns die Corona-Regeln auch vor riskanten Doppelinfektionen? Hilft die Grippeimpfung schwerere Verläufe zu reduzieren? Werden bis dahin schon genügend Menschen mit den Corona-Impfstoff geimpft sein? Hält das Gesundheitssystem diese Belastung aus? Und wie weiß ich überhaupt, welche Infektion ich habe? Fragen über Fragen. Antworten gibt eine ExpertInnenrunde in Meryns sprechzimmer.
23.35 Uhr, ORF III
treffpunkt medizin - Das Imperium der Viren: Lautlose Killer
Das CoronaVirus COVID-19 hält derzeit die Welt in Atem: Ausgehend von China gibt es bereits Krankheitsfälle quer über den Globus, die Krankheitssymptome ähneln jenen von SARS 2003: Husten, Atemnot, Fieber. Die Mehrheit der Krankheitsverläufe beim neuen Corona-Virus verläuft jedoch nicht so gravierend wie damals. Viren liefern sich mit der Wissenschaft schon seit jeher ein Katz,- und Mausspiel, wobei die Medizinwissenschaft im aktuellen Fall schon dabei ist, Impfstoffe zu testen, die in Wien erforscht wurden. treffpunkt medizin widmet sich heute daher einem Thema, das die Menschheit seit jeher bedroht und die Medizin seit langem beschäftigt: die Wirkweise von Viren. Experten warnen schon lange vor unbeherrschbaren Viren: Im 20. Jahrhundert, so haben Wissenschaftler berechnet, wurden mehr Menschen durch Viren getötet, als durch alle Kriege weltweit. Und das, davon sind viele Virologen überzeugt, war erst der Anfang.
Denn zum einen hat man gegen die meisten Virus-Infektionen bisher keine Impfstoffe gefunden und zum anderen werden immer mehr bisher unbekannte Keime aus zuvor unberührten, entlegenen Regenwaldzonen in die überbevölkerten Städte eingeschleppt. Meist gelingt es dabei den unsichtbaren Viren, von Tieren auf Menschen überzuspringen, deren Immunsystem keine Gegenmittel gegen diese lautlosen Killer hat. Der verstorbene amerikanische Nobelpreisträger Joshua Lederberg brachte den ungleichen Kampf mit den unsichtbaren Killern auf die Formel: „Viren sind unsere einzigen Konkurrenten um die Herrschaft auf diesem Planeten.“

Donnerstag, 28. Jänner 2021

21.05 Uhr, ORF 2
Am Schauplatz: Die letzte Schicht
Wenn Unternehmen hunderte Arbeitnehmer kündigen: Seit dem Beginn der Corona-Krise 2020 geht es in Österreich Schlag auf Schlag. Ein Werk nach dem anderen kündigt massenweise Mitarbeiter*innen. Einige Fabriken schließen überhaupt komplett. Für die Menschen in der betroffenen Region waren sie oft die letzten großen Arbeitgeber. „Am Schauplatz“-Reporterin Kim Kadlec hat seit dem Sommer die Beschäftigen großer Werke in Österreich im Kampf um ihre Arbeitsplätze begleitet. Sie zeigt in ihrer Reportage, welche Folgen Massenkündigungen für die Menschen und die gesamte Region haben, in der sie leben.

Sonntag, 7. Februar 2021

18.25 Uhr , ORF 2
Österreich-Bild aus dem Landesstudio Salzburg: Entschleunigung auf Schnee - Corona als Auslöser für ein neues Skifahren
Die Corona-Krise zwingt die Salzburger Tourismuswirtschaft zu einem Umdenken. Vom Lockdown direkt ins Jännerloch, das hält die stärkste Branche nicht aus. Immer mehr Regionen und Betriebe wollen weg vom „Ballermann-Image im Schnee“, von alkoholgeschwängerten Schirmbars und Après-Ski-Gaudi mit unsäglicher Musikbeschallung. Genuss-Skifahren heißt die neue Devise. Gastronomisch würde man sagen „Slow Food“ statt „Fast Food“. Die Beweggründe sind nachvollziehbar: allein in Deutschland haben in den vergangenen Jahren 14 Millionen Menschen mit dem Skifahren aufgehört, selbst der Skination Österreich kommt zunehmend der Nachwuchs abhanden. Vor 30 Jahren sind 60 Prozent der Österreicher regelmäßig Ski gefahren, heute geben 63 Prozent an, dass sie nie Skifahren. Der Weg zurück auf die Piste soll über die Faktoren Freude und Genuss führen. Die Skiproduzenten entwickeln dafür neue Produkte, die Skischulen neue Unterrichtsprogramme. Unterstützt wird der beabsichtigte neue Trend auch von der Seilbahnwirtschaft. Entspannte Wedler, Schönskifahrer sollen künftig das Bild nicht nur auf den Salzburger Pisten prägen: eine Entschleunigung auf Schnee….
Wie dies in den österreichischen Winter-Skiorten umgesetzt werden soll, zeigt Ihnen dieses „Österreich Bild“ am Sonntag aus dem Landesstudio Salzburg.
Gestaltung: Karl Kern, Kamera: Gabriele Hanke, Ton: Christoph Stöglehner, Schnitt: Hans-Peter Schiemer

Mittwoch, 10. Februar 2021

22.25 Uhr, ORF III
MERYNS sprechzimmer: Sitzen ist das neue Rauchen
Der Mensch ist ein „Bewegungstier“. Unser heutiger Lebens,- und Arbeitsstil, mehr denn je bestimmt vom digitalen Tools wie Handy, Tablet oder Computer ist die Ursache vieler gesundheitlicher Beschwerden. Grund ist ein elementarer Bewegungsmangel. Internist Siegfried Meryn spricht mit ExpertInnen über die gesundheitlichen Auswirkungen auf unser Leben im Stillstand. Und über Auswege daraus. Auch und besonders in Zeiten von Corona.

Umfassendes Online-Servicepaket

This handout illustration image obtained February 3, 2020, courtesy of the Centers for Disease Control and Prevention, and created at the Centers for Disease Control and Prevention (CDC), reveals ultrastructural morphology exhibited by coronaviruses. Note the spikes that adorn the outer surface of the virus, which impart the look of a corona surrounding the virion, when viewed electron microscopically. A novel coronavirus virus was identified as the cause of an outbreak of respiratory illness first detected in Wuhan, China in 2019.

APA/AFP/Centers for Disease Control and Prevention/Alissa Eckert

Der Infopoint ORF.at/corona informiert umfassend über alle aktuellen News, die wichtigsten Fragen, Hotlines, Info-Seiten und Begriffsklärungen.

Auf der ORF TELETEXT-Seite 660 werden die wichtigsten Fragen zu diesem Thema beantwortet; Coronavirus-Spezial im Rahmen der Angebote Nachrichten leicht verständlich(ab Seite 570 in der Sprachstufe B1) und Nachrichten leichter verständlich (ab Seite 580 in der Sprachstufe A2).
debatte.ORF.at widmet sich ebenfalls dem Coronavirus.

In der ORF-TVthek sowie in der Radiothek informieren Themenkörbe mit allen gesammelten Beiträgen zum Coronavirus. Die ORF-TVthek bringt die Sendungen des ORF-Fernsehens zum Coronavirus als Live-Stream und als Video-on-Demand und stellt im Rahmen der Rubrik „Im Fokus“ Video-on-Demand-Themencontainer zusammen.
Infopoint Corinavirus: ORF.at/corona
Infoline Coronavirus: 0800 555 621
Wenn Sie Symptome aufweisen oder befürchten, erkrankt zu sein, bleiben Sie zu Hause und wählen Sie 1450!
147  - Notrufnummer für Kinder & Jugendliche „Rat auf Draht“