zur ORF.at-Startseite
"Geliebter Johann Geliebte Anna": Tobias Moretti (Erzherzog Johann)

ORF/Epo-Film/Alfons Kowatsch

Tobias Moretti (Erzherzog Johann)

60. Geburtstag

Happy Birthday Tobias Moretti!

ORF-Premiere für bildgewaltiges Drama „Wie Brüder im Wind“ am 10. Juli, „Geliebter Johann Geliebte Anna“, „Kommissar Rex“ und „Workaholic“ in ORF 2, „Maximilian“ in ORF III, „Krambambuli“ in 3sat
"Wie Brüder im Wind": Tobias Moretti (Keller), Jean Reno (Danzer), Manuel Camacho (Lukas)

ORF/Sevenone/© Terra Mater Factual Studios/Warner Bros.

Tobias Moretti (Keller), Jean Reno (Danzer), Manuel Camacho (Lukas)

Ein zwölfjähriger Bub findet in den Tiroler Bergen ein Adlerjunges, das aus dem Nest gestoßen wurde. Er beschließt den Raubvogel heimlich aufzuziehen. Und so werden die beiden in der ORF-Premiere am Mittwoch, dem 10. Juli 2019, um 20.15 Uhr in ORF 2 „Wie Brüder im Wind“. Berührend und bildgewaltig zugleich erzählt der Film, der anlässlich Tobias Morettis 60. Geburtstag (am 11. Juli) zu sehen ist, mit aufwendigen Natur- und Tieraufnahmen die Freundschaft zwischen einem Tiroler Bub und einem Steinadler, die ihm auch dabei hilft, den Tod seiner Mutter zu verarbeiten und sich dem familiären Konflikt mit seinem Vater (Tobias Moretti) zu stellen.
Am Samstag, dem 13. Juli 2019, zeigt ORF 2 zum Jubiläum den ORF-Erfolgsfilm „Geliebter Johann Geliebte Anna“ mit Moretti als Erzherzog Johann (9.50 Uhr), den ORF-90-Minüter „Kommissar Rex – Endstation Wien“ (23.10 Uhr) und die Komödie „Workaholic“ (0.35 Uhr).
Tobias Morettis 60. Geburtstag würdigt auch ORF III mit der vom ORF koproduzierten Historienfilmtrilogie „Maximilian. Das Spiel von Macht und Liebe“ am Freitag, dem 12. Juli, (Teile eins und zwei ab 20.15 Uhr) sowie am 19. Juli (Teil drei um 20.15 Uhr), in der Moretti Kaiser Friedrich III. verkörpert.
Maximilian. Das Spiel von Macht und Liebe (1)

ORF/MR Film/Thomas Kiennast

Tobias Moretti als Friedrich III., Kaiser des Heiligen Römischen Reiches und Maximilians Vater

3sat zeigt am Sonntag, dem 14. Juli, um 14.05 Uhr die ebenfalls vom ORF koproduzierte Verfilmung der Erzählung „Krambambuli“ von Marie von Ebner-Eschenbach in der Regie von Xaver Schwarzenberger, in der einander Tobias Moretti und Gabriel Barylli als Rivalen gegenüberstehen.
"Krambambuli": Gabriel Barylli, Tobias Moretti

ORF/Milenko Badzic

Gabriel Barylli, Tobias Moretti

Wiedersehen mit Tobias Moretti zum Jubiläum am 13. Juli in ORF 2

Noch einmal ist Tobias Moretti am Samstag, dem 13. Juli, um 9.50 Uhr in ORF 2 als Erzherzog Johann in „Geliebter Johann Geliebte Anna“ zu sehen, der bei seiner Premiere 2009 ein Millionenpublikum erreichte. Julian Pölslers ORF-Erfolgsfilm erzählt die Liebesgeschichte zwischen dem Habsburger-Erzherzog Johann und der Postmeisterstochter Anna Plochl (gespielt von Anna Maria Mühe) – eine Liebe allen Widerständen zum Trotz.
"Geliebter Johann Geliebte Anna": Peter Simonischek (Vater Plochl), Tobias Moretti (Erzherzog Johann), Anna Maria Mühe (Anna Plochl)

ORF/Epo-Film/Alfons Kowatsch

Peter Simonischek (Vater Plochl), Tobias Moretti (Erzherzog Johann), Anna Maria Mühe (Anna Plochl)

Als legendärer „Kommissar Rex“ findet sich der Jubilar um 23.10 Uhr an der „Endstation Wien“ wieder und zeigt im gleichnamigen ORF-90-Minüter, wie alles begann und wie Kommissar Richie Moser eigentlich „auf den Hund kommt“. In weiteren Rollen des Pilotfilms zur allerersten Staffel spielen u. a. Karl Markovics, Wolf Bachofner, Fritz Muliar, Gerhard Zemann und Christiane Hörbiger.
"Kommissar Rex: Endstation Wien": Tobias Moretti (Richard "Richie" Moser)

ORF/Ali Schafler

Tobias Moretti (Richard "Richie" Moser)

Und um 0.35 Uhr gibt es ein Wiedersehn mit Tobias Moretti als „Workaholic“. Ich gleichnamigen Film von Sharon von Wietersheim aus dem Jahr 1995 hat die junge attraktive Rhoda (Christiane Paul) Probleme mit ihrem Freund Max (Tobias Moretti), den sie sehr liebt. Denn Max lebt nur für seine Arbeit. Rhoda beschließt, ihn mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. Sie wird selbst zum Workaholic.
"Workaholic": Christiane Paul, Tobias Moretti

ORF/TELE-München

Christiane Paul, Tobias Moretti

Link: