zur ORF.at-Startseite
"Die Fremde und das Dorf": Henriette Confurius (Rosaria), Manuel Rubey (Josef)

ORF/Film27/Andrea Mayer-Rinner

Henriette Confurius (Rosaria), Manuel Rubey (Josef)

4.5. | 20:15

Dakapo für Romy-gekrönten Heimatfilm „Die Fremde und das Dorf“ mit Confurius, Rubey, Weisz und Schmölzer in ORF/ZDF-Koproduktion

Im beschaulichen steirischen Bergland gehen die Wogen hoch, als ein italienisches Erdbebenopfer ein dunkles Familiengeheimnis zu lüften droht. Hochdramatisch, packend und bis in die Nebenrollen prominent mit österreichischen Stars besetzt, erzählt der moderne Heimatfilm von den Unwägbarkeiten der Liebe. Das Drehbuch schrieb Konstanze Breitebner.
Mittwoch, 4. Mai 2016
20.15 Uhr, ORF 2


Hörfilm in Zweikanaltontechnik:
deutsch in Dolby Digital 5.1 / deutsch mit Bildbeschreibung

Untertitelung: ORF TELETEXT S 777
Ein Brüderpaar, das unterschiedlicher nicht sein könnte, eine „Fremde“, die ein dunkles Familiengeheimnis zu lüften droht, und ein Neuanfang, der auf unerwartete Widerstände stößt – packend und hochdramatisch geht es am Mittwoch, dem 4. Mai, um 20.15 Uhr in ORF 2 im beschaulichen steirischen Bergland zu, wenn „Die Fremde und das Dorf“ als Dakapo auf dem Programm steht: Henriette Confurius („Die Holzbaronin“), Manuel Rubey („Braunschlag“), Max von Thun, Romy-Nominee Franziska Weisz („Janus“) und August Schmölzer stellen sich im modernen ORF/ZDF-Heimatfilm einer dunklen Vergangenheit.
"Die Fremde und das Dorf": Franziska Walser (Erna), August Schmölzer (Anton Wolf), Max von Thun (Franz), Enzo Gaier (Franzi), Franziska Weisz (Irene), Henriette Confurius (Rosaria)

ORF/Film27/Andrea Mayer-Rinner

Franziska Walser (Erna), August Schmölzer (Anton Wolf), Max von Thun (Franz), Enzo Gaier (Franzi), Franziska Weisz (Irene), Henriette Confurius (Rosaria)

Regie bei der in der Steiermark (Tragöß bei Bruck an der Mur und Krakaudorf bei Murau) gedrehten Koproduktion führte Peter Keglevic („Der Chinese“). Das mit einer Romy ausgezeichnete Drehbuch stammt von Konstanze Breitebner nach einer Idee von August Schmölzer.
 „Die Fremde und das Dorf“ ist eine ORF/ZDF-Koproduktion, hergestellt von FILM27 und gefördert vom Fernsehfonds Austria und Cinestyria Filmcommission and Fonds.

Teil 3 in Planung

Die Fortsetzung „Ein Geheimnis im Dorf: Schwester und Bruder“ stand am 30. März 2016 auf dem Programm von ORF 2.
Regisseur Peter Keglevic, das bewährte Schauspielerensemble sowie Produzent Wolfgang Rest gehen in Kürze schon wieder an die Arbeit bzw. an den Set: Ab Juli dieses Jahres steht der dritte Teil mit dem Arbeitstitel „Treibjagd im Dorf“ auf dem Drehplan.

 Mehr zum Inhalt

"Die Fremde und das Dorf": Henriette Confurius (Rosaria), Manuel Rubey (Josef)

ORF/Film27/Andrea Mayer-Rinner

Henriette Confurius (Rosaria), Manuel Rubey (Josef)

Henriette Confurius (Rosaria), Manuel Rubey (Josef)
Nach einer Erdbebenkatastrophe in Italien laden die Bewohner/innen eines kleinen steirischen Dorfes traumatisierte italienische Kinder zur Sommerfrische in die Steiermark. Rosaria (Henriette Confurius), die italienische Lehrerin, die bei dem Erdbeben ihre gesamte Familie verloren hat, begleitet die Kinder. In der Steiermark verliebt sie sich in den unkonventionellen Josef (Manuel Rubey), der gemeinsam mit seinem mürrischen Vater einen kleinen Hof bewirtschaftet.
Josefs Bruder Franz (Max von Thun) ist verwitwet und lebt mit seinem Sohn auf dem Hof der Schwiegereltern, wo auch Rosaria mit ihrer Schülerin Stefania (Alexandra Krausz) einquartiert ist. Schnell wird Josef und Rosaria klar, dass sie wirklich für einander bestimmt sind. Rosaria beschließt, nicht mehr nach Italien zurückzukehren, sondern bei Josef zu bleiben. Ein Streit zwischen Josef und seinem Vater gerät außer Kontrolle, der Vater stürzt und verletzt sich. Josef wird verhaftet und muss aufgrund einer aufrechten Vorstrafe eine Haftstrafe verbüßen.
Rosaria verspricht zu warten. Doch mittlerweile hat sich bei Franz die fixe Idee festgesetzt, dass Rosaria die richtige Frau für ihn und die richtige Mutter für seinen Sohn wäre. Als Josef aus dem Gefängnis entlassen wird, muss er entsetzt feststellen, was sein Bruder angerichtet hat. Schlimm, aber nichts gegen die Schuld, die der Vater schon vor Jahren auf sich geladen hatte.

Bildgalerie zum Film

"Die Fremde und das Dorf": Max von Thun (Franz), Enzo Gaier (Franzi), Franziska Walser (Erna), Franziska Weisz (Irene)

ORF/Film27/Andrea Mayer-Rinner

Max von Thun (Franz), Enzo Gaier (Franzi), Franziska Walser (Erna), Franziska Weisz (Irene)

"Die Fremde und das Dorf": August Schmölzer (Anton Wolf), Manuel Rubey (Josef)

ORF/Film27/Andrea Mayer-Rinner

August Schmölzer (Anton Wolf), Manuel Rubey (Josef)

"Die Fremde und das Dorf": Henriette Confurius (Rosaria), Franziska Weisz (Irene), Franziska Walser (Erna)

ORF/Film27/Andrea Mayer-Rinner

Henriette Confurius (Rosaria), Franziska Weisz (Irene), Franziska Walser (Erna)

"Die Fremde und das Dorf": Henriette Confurius (Rosaria), Saskia Vester (Therese Wieser)

ORF/Film27/Andrea Mayer-Rinner

Henriette Confurius (Rosaria), Saskia Vester (Therese Wieser)

"Die Fremde und das Dorf": Henriette Confurius (Rosaria), Manuel Rubey (Josef)

ORF/Film27/Andrea Mayer-Rinner

Henriette Confurius (Rosaria), Manuel Rubey (Josef)

"Die Fremde und das Dorf": Henriette Confurius (Rosaria), Max von Thun (Franz)

ORF/Film27/Andrea Mayer-Rinner

Henriette Confurius (Rosaria), Max von Thun (Franz)

Wiederholung im Nachtprogramm:
Mittwoch, 4. Mai 2016
1.30 Uhr, ORF 2
Logo TVthek
Live-Stream + Video-on-Demand
„Die Fremde und das Dorf“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.