zur ORF.at-Startseite
Messages and floral tributes are pictured outside Windsor Castle in Windsor, west of London, on April 13, 2021, following the April 9 death of Britain's Prince Philip, Duke of Edinburgh, at the age of 99. Princes William and Harry on Monday issued emotional tributes to their grandfather Prince Philip, whose death on April 9, aged 99, has thrown the younger men together for the first time since an explosive row engulfed the family.

APA/AFP/JUSTIN TALLIS

17.4. | 13:15

ORF zeigt „Abschied von Prinz Philip“ am 17. April live

Ab 13.15 Uhr in ORF 2, „Universum History“ über Lord Mountbatten am 16. April
Die Beisetzung von Prinz Philip, dem Duke of Edinburgh, wird coronabedingt im engsten Familienkreis und auf Wunsch des Verstorbenen nicht als Staatsbegräbnis am Samstag, dem 17. April 2021, auf Schloss Windsor begangen. ORF 2 berichtet ab 13.15 Uhr live und blickt dabei noch einmal auf das bewegte Leben des Prinzgemahls zurück, das Begräbnis selbst beginnt dann um 15.00 Uhr und ist ebenso live in ORF 2 zu sehen.
Für den ORF führen Birgit Fenderl, Marion Nachtwey, Lisbeth Bischoff und Roland Adrowitzer durch die Sendung. ORF-London-Korrespondentin Eva Pöcksteiner wird sich live aus Windsor melden, wo die Begräbniszeremonie am Gelände von Schloss Windsor stattfinden wird. Prinz Philip war in der Öffentlichkeit der Mann, der mit Queen Elizabeth II durch das Leben gegangen ist – wenn auch immer drei Schritte hinter ihr. Der Duke of Edinburgh war aber auch ein Naturschützer der ersten Stunde, und als Präsident des WWF öfters in Österreich zu Gast, er war interessiert an Technik, Design und Kunst, Patron vieler Stiftungen, leidenschaftlicher Sportler und Großvater. Die vielen Facetten des Prinzen mit den deutsch-dänisch-griechischen Wurzeln, der zum Inbegriff des britischen Gentleman mit Witz und Rückgrat geworden ist, werden mit zum Teil wenig bekanntem TV-Material beleuchtet.
„Universum History“ zeigt bereits am Freitag, dem 16. April, um 22.35 Uhr in ORF 2 die Dokumentation „Lord Mountbatten – Philips einflussreicher Ziehvater“: Er hat die Fäden hinter den Kulissen der Windsors gezogen. Louis „Dickie“ Mountbatten, Kriegsheld, letzter Vizekönig von Indien und der Onkel von Prinz Philip. Die Romanze zwischen seinem Neffen und der späteren Queen Elizabeth II. hat er – nicht ohne Hintergedanken – gefördert. Sein großes Ziel, eine königliche Dynastie der Mountbattens zu begründen, hat er letztendlich nicht erreicht. Als Symbolfigur für das alte Britische Empire machte er sich nicht nur Freunde. Louis Mountbatten wurde 1979 bei einem Bombenattentat der IRA getötet.
"Universum: Lord Mountbatten - Philips einflussreicher Ziehvater": 1977 - Silberne Thronjubiläum von Queen Elisabeth II. Prinzessin Anne, Lord Louis Mountbatten, Queen Elisabeth und Prinz Philip

ORF/ZDF/Renegade Pictures/Fox Photos/Stringer/Getty Images

1977 - Silberne Thronjubiläum von Queen Elisabeth II. Prinzessin Anne, Lord Louis Mountbatten, Queen Elisabeth und Prinz Philip

Danach folgt um 23.20 Uhr „Der Stern von Indien“ mit Hugh Bonneville als Lord Mountbatten und Gillian Anderson als dessen Frau Edwina. In dem indisch-britischen Spielfilm kommen Lord Mountbatten und seine Frau Edwina 1947 nach Delhi. Als Vizekönig soll Mountbatten die britische Kronkolonie in die Unabhängigkeit entlassen, doch die Situation dort ist mehr als angespannt.
"Der Stern von Indien": Hugh Bonneville (Lord Louis Mountbatten), Gillian Anderson (Lady Edwina Mountbatten)

ORF/Tobis/Kerry Monteen

Hugh Bonneville (Lord Louis Mountbatten), Gillian Anderson (Lady Edwina Mountbatten)

Noch mehr zu den Royals ab 17. April mit ORF-III-Schwerpunkt zum 95. Geburtstag der Queen

"Rivalen: Lady Diana und Elisabeth II.":  Queen Elizabeth II.

ORF/ZDF/Tim Graham/Getty Images

Queen Elizabeth II.

Queen Elizabeth II.
Am 21. April 2021 wird Queen Elizabeth II. 95 Jahre alt. Der ORF würdigt diesen Anlass mit einem umfangreichen Programmschwerpunkt in ORF III und präsentiert am Samstag, dem 17. April, ab 9.00 Uhr einen ganzen Tag im Zeichen der längst dienenden Monarchin der Welt und der britischen Krone.
Den Auftakt des Queen-Tags macht das Porträt „Elizabeth II. – Das Werden einer Königin“ (9.00 Uhr), gefolgt vom Dokuvierteiler „Schloss Windsor – Tragödie und Triumph“ (ab 9.50 Uhr). Danach stehen zahlreiche weitere themenaffine Dokumentationen auf dem Spielplan: „Der Buckingham-Palast – Geheimnisse und Tragödien im Königshaus“ (12.55 Uhr), „Königliche Dynastien – Die Windsors“ (13.40 Uhr), „Wie deutsch ist die Queen – Die Wurzeln des Hauses Windsor“ (14.35 Uhr), der Zweiteiler „Royale Ehefrauen“ („Vom Glück, eine Windsor zu werden“ um 15.25; „Von der Bürde, eine Windsor zu sein“ um 16.10 Uhr), außerdem „Prinz Philip – Ein Leben für die Queen“ (16.55 Uhr), „Rivalinnen: Lady Diana und Elizabeth II.“ (17.45 Uhr), „Die vielen Gesichter der Queen“ (18.35 Uhr) und „Die Queen & Co – Die Windsors bei der Arbeit“ (19.25 Uhr).
"Die vielen Gesichter der Queen": Queen Elizabeth II. zu Besuch in Stirling Castle, Schottland, 3. Juli 2007.

ORF/TVF/Getty Images/Jeff J Mitchell

Queen Elizabeth II. zu Besuch in Stirling Castle, Schottland, 3. Juli 2007.

Im Hauptabend präsentiert die ORF-III-„zeit.geschichte“ ab 20.15 Uhr vier weitere Produktionen über die königliche Famile: „Die Queen – Das Leben einer Königin“, „Die Royals in Österreich“ (21.10 Uhr), „Die Schwiegermutter der Queen“ (22.00 Uhr) und „Edward & George – Zwei Brüder, eine Krone“ (22.55 Uhr).
"Die Royals in Österreich": Königin Elizabeth von England

ÖNB/ORF III/ÖNB / Österreichische Nationalbibliothek / Photo Simonis

"Die Royals in Österreich": Königin Elizabeth von England

Noch bis 23. April widmet sich die nachmittägliche Sendeleiste „Expeditionen“ den schönsten Regionen des britischen Hoheitsgebiets: Zu sehen sind die zehnteilige Reihe „Inseln der Queen“ sowie drei Folgen der Dokureihe „Magische Gärten“.
Die ORF-TVthek stellt die Sendungen, sofern entsprechende Online-Lizenzrechte vorliegen, live und on Demand zur Verfügung. Das ORF.at-Netzwerk und der ORF TELETEXT informieren im Rahmen ihrer aktuellen Berichterstattung.