zur ORF.at-Startseite
"Licht ins Dunkel - Der Gala Abend": Andrea Bocelli

ORF/Giovanni De Sandre

Andrea Bocelli

25.11. | 20:15

„Licht ins Dunkel – Der Gala-Abend“ live aus dem ORF-Zentrum

Bundespräsident Alexander Van der Bellen eröffnet die ORF-Aktion; mit Andrea Bocelli, Andreas Gabalier, DJ Ötzi, Ina Regen, Pizzera & Jaus und Aleksey Igudesman
Mittwoch, 25. November 2020
20.15 Uhr, ORF 2

Hörfilm in Zweikanaltontechnik:
deutsch / deutsch mit Bildbeschreibung

Untertitelung: ORF TELETEXT S 777

Spendentelefon 0800 664 24 12
Weltstar Andrea Bocelli, Andreas Gabalier, DJ Ötzi, Ina Regen, Pizzera & Jaus und Aleksey Igudesman – sie alle unterstützen mit ihren Auftritten bei „Licht ins Dunkel – Der Gala-Abend“ am Mittwoch, dem 25. November 2020, live um 20.15 Uhr in ORF 2 die ORF Spendenaktion und setzen damit ein Zeichen für Menschlichkeit und Zusammenhalt.
Nina Kraft und Nobert Oberhauser führen gemeinsam durch die glanzvolle Gala.

Zusammenhalt und Menschlichkeit!

Trotz Pandemie ist es dem ORF-Landesstudio Oberösterreich gelungen, auch in diesem Jahr das Friedenslicht aus der Geburtsgrotte in Bethlehem nach Österreich und in die Live-Gala zu bringen, wo von Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen, dem „Licht ins Dunkel“-Schirmherren, die erste Kerze entzündet werden wird. Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Werner Kogler werden mit zahlreichen Prominenten des öffentlichen Lebens Spenden entgegennehmen. Dass „Licht ins Dunkel“ wirkt und etwas bewirkt, zeigen die emotionalen Zuspielungen mit Menschen, denen mit den Spendengeldern des Vorjahres geholfen werden konnte.
Prominente Gäste wie Gerry Friedle alias DJ Ötzi, Robert Kratky und Gery Seidl haben sich vor Ort ein Bild gemacht und berichten im Laufe des Abends über ihre Erfahrungen. Großzügige Spender/innen werden Solidarität zeigen und mit ihren Spenden „Licht ins Dunkel“-Projekte und den Soforthilfefonds unterstützen.
„Licht ins Dunkel – Der Gala-Abend“ findet live in der Kulisse von „Dancing Stars“ unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen, Beachtung aller Corona-Schutzbestimmungen und mit limitierter Personenzahl statt.

Umfassend barrierefrei

Die Sendung wird für Menschen mit Seh- und Hörbeeinträchtigung umfassend barrierefrei in ORF 2 ausgestrahlt. Im ORF TELETEXT auf Seite 777 wird die Sendung für das gehörlose und hörbeeinträchtigte Publikum live untertitelt. Für blinde oder hochgradig sehbeeinträchtigte Menschen wird der Gala-Abend live mit Audiokommentar versehen; die akustische Bildbeschreibung erfolgt im Zweikanalton-Verfahren auf der zweiten Tonspur, die über die Fernbedienung aufzurufen ist. Darüber hinaus wird „Licht ins Dunkel – Der Gala-Abend“ im Programm ORF 2 Europe live in die Österreichische Gebärdensprache übersetzt.

„Licht ins Dunkel“-Spendenzentrale im A1-Headquarter

Neben Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Werner Kogler im ORF-Zentrum unterstützen die Mitglieder der Bundesregierung Verteidigungsministerin Klaudia Tanner, Gesundheitsminister Rudolf Anschober und Innenminister Karl Nehammer und die Obleute der Parlamentsparteien Pamela Rendi-Wagner, Norbert Hofer und Helmut Brandstätter (vertritt Beate Meinl-Reisinger) „Licht ins Dunkel“ am Spendentelefon 0800 664 24 12 – das traditionelle Spenden-Callcenter findet erstmals Corona-bedingt aus Sicherheits- und Platzgründen im A1-Headquarter statt. In der Spendenzentrale warten zahlreiche prominente Österreicher/innen auf die Anrufe der Zuschauerinnen und Zuschauer.
Die Außenstelle der „Licht ins Dunkel“-Gala wird von Moderator Andreas Onea gehostet.
"Licht ins Dunkel - Der Auftakt": Norbert Oberhauser, Andreas Onea, Nina Kraft

ORF/Thomas Ramstorfer

Norbert Oberhauser, Andreas Onea, Nina Kraft

„Licht ins Dunkel“ online

Das ORF.at-Netzwerk informiert im Rahmen der aktuellen Berichterstattung über „Licht ins Dunkel“. Die ORF-TVthek widmet „Licht ins Dunkel“ einen thematischen Schwerpunkt, der ein umfangreiches Live-Stream- und Video-on-Demand-Angebot einschließlich der „Licht ins Dunkel“-Gala und des 24. Dezember beinhaltet.
Im ORF TELETEXT sind aktuelle Storys zur Aktion, Programmhinweise (ab Seite 300) sowie alle Infos zu Spendenmöglichkeiten (Seite 680) abrufbar.

Weitere TV-Highlights im Zeichen von „Licht ins Dunkel“

Am Montag, dem 7. Dezember, stellen Hubert von Goisern, Gery Seidl, Fanny Stapf und Martina Poel bei Armin Assingers „Promi-Millionenshow“ ihr Wissen in den Dienst der ORF-Aktion und am vierten Adventsonntag, dem 20. Dezember, lädt ORF III um 20.15 Uhr zum zweiten Mal zu einer „Licht ins Dunkel“-Gala live aus dem ORF RadioKulturhaus. ORF 2 steht einmal mehr am 24. Dezember den gesamten Sendetag im Zeichen von „Licht ins Dunkel“. Die Sportversteigerung in der Sendung „Sport am Sonntag für ‚Licht ins Dunkel’“ und die „Seitenblicke-Night-Tour“ sind weitere Fixpunkte des Aktionszeitraumes.

„Licht ins Dunkel“-Radio-Musikwunschtag in allen ORF-Landesstudios

Auch Donnerstag, der 26. November, und Freitag, der 27. November, stehen im ORF ganz im Zeichen von „Licht ins Dunkel“. Da veranstalten die ORF-Regionalradios – erstmals alle gemeinsam – ihren Musikwunschtag für „Licht ins Dunkel“. Unter dem Motto „Sie wünschen – wir spielen“ werden den ganzen Tag Musikwünsche gegen eine Spende für die ORF-Aktion entgegengenommen. Hörerinnen und Hörer können sich – online oder per Telefon – ihr persönliches Lieblingslied bestellen und gleichzeitig für einen guten Zweck spenden. Der Gesamterlös des ORF-Musikwunschtages der Landesstudios geht an „Licht ins Dunkel“-Projekte im jeweiligen Bundesland. Informationen zum „Licht ins Dunkel“-Musikwunschtag in den einzelnen Landesstudios sind online auf oesterreich.ORF.at abrufbar.

„Licht ins Dunkel“ – seit 1973 im ORF, erfolgreiches Refreshment 2019/20

"Licht ins Dunkel"-Logo 2019

ORF

1973 durch den niederösterreichischen ORF-Landesintendanten Kurt Bergmann als Hilfsaktion für das Behindertendorf Sollenau ins Leben gerufen, hat „Licht ins Dunkel“ 2019/2020 mehr als 400 Behinderten-und Sozialhilfeprojekte in ganz Österreich gefördert und rund 5.000 Familien mit mehr als 13.000 Kindern durch den „Licht ins Dunkel“-Soforthilfefonds unterstützt.
2019/20 erhielt „Licht ins Dunkel“ unter dem neuen ORF-Verantwortlichen Pius Strobl ein erfolgreiches Refreshment im Rahmen einer Neuaufladung der Marke mit Barbara Stöckl und Peter Resetarits als neuen Gesichtern, neuen Sendungskonzepten, aber auch einer behutsamen Modernisierung und Digitalisierung.
Die Spendenaktion 2019/20 konnte eine überaus erfolgreiche Bilanz ziehen: Mit 16,9 Millionen Euro Spenden wurde das beste Ergebnis in 47 Jahren erzielt. Doch längst geht es bei „Licht ins Dunkel“ nicht mehr nur um den monetären Erfolg – auch das Bewusstsein für Menschen mit Behinderung und Menschen in sozialen Notlagen hat sich verändert und der ORF hat mit seinen Sendungen und Beiträgen dazu beigetragen. Journalistische Sorgfaltspflicht ist gerade im Zusammenhang mit „Licht ins Dunkel“ besonders wichtig, um respektvollen Umgang und Verständnis für die Anliegen und Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen zu vermitteln.
Getragen wird die Aktion vom Verein „Licht ins Dunkel“. Die Tätigkeit des Vereins erstreckt sich auf ganz Österreich und ist nicht auf Gewinn ausgerichtet. Mitglieder des Vereins sind seit dem Jahr 1989: Lebenshilfe Österreich, „Rettet das Kind Österreich“, Gesellschaft Österreichischer Kinderdörfer, Österreichische Kinderfreunde, Österreichisches Komitee für UNICEF, Caritas Österreich und Diakonie Österreich.
Logo TVthek
Live-Stream + Video-on-Demand
Die Sendung ist als Live-Stream und nach der TV-Ausstrahlung als Video-on-Demand auf TVthek.ORF.at abrufbar.

Link: