zur ORF.at-Startseite
"JedermannJedefrau - Das Salzburger Festspielmagazin"

ORF/wildbild

Romy Seidl, Manuel Horeth

26.7. | 18:30

Viel Neues beim ORF-Festspielmagazin „JedermannJedefrau“: Saisonauftakt am 26. Juli

Fünf neue Ausgaben, freitags um 18.30 Uhr live in ORF 2, außerdem Spezialsendung vor Live-Übertragung der Eröffnung am 27. Juli
Freitag, 26. Juli 2019
18.30 Uhr, ORF 2
„JedermannJedefrau – Das Salzburger Festspielmagazin“ geht in seine dritte Saison. Das seit 2017 vom ORF-Landesstudio produzierte und national gesendete Erfolgsformat präsentiert von 26. Juli bis 23. August 2019, immer freitags um 18.30 Uhr live in ORF 2 fünf neue Ausgaben. ORF III zeigt das Festspielmagazin danach immer sonntags um 19.45 Uhr. Am Eröffnungstag der Salzburger Festspiele, am Samstag, dem 27. Juli, steht um 10.45 Uhr in ORF 2 – einstimmend auf die Live-Übertagung des Festakts in der Felsenreitschule um 11.00 (in ORF 2 und 3sat) – zusätzlich ein kurzes „JedermannJedefrau Spezial“ auf dem Programm. Als neuer Moderator an der Seite von „Außenreporterin“ Romy Seidl tritt ORF-Radio-Salzburg-„Weckermann“ Manuel Horeth die Nachfolge von Tobias Pötzelsberger an.
"JedermannJedefrau - Das Salzburger Festspielmagazin"

ORF/wildbild

Romy Seidl, Manuel Horeth

Zwei neue Rubriken „Der Festspiel-Flaneur“ mit Kulturjournalist Heinz Sichrovsky und „Der Festspiel-Knigge“ mit Stil- und Benimm-Coach Elisabeth Motsch – runden die unterhaltsam-informative Berichterstattung über das Festspielereignis des Jahres ab. Fortgeführt wird die bewährte Rubrik „Vor der Premiere“ mit Barbara Rett und Christoph Takacs, die die wichtigsten Festivalhighlights der Saison, besondere Künstlerinnen und Künstler sowie bedeutende Kulturthemen der Gegenwart, der Vergangenheit und der Zukunft in den Mittelpunkt stellt.
Landesdirektor des ORF Salzburg Christoph Takacs

ORF/Thomas Ramstorfer

„Ein Kulturmagazin im TV-Vorabend war vor zwei Jahren eine ORF-Premiere, heute ist die Sendung beinahe schon Tradition“, freut sich ORF-Landesdirektor Christoph Takacs, „Es ist schön zu sehen, dass die beiden Vorgänger-Staffeln von ‚JedermannJedefrau‘ vom TV-Publikum sehr gut angenommen worden sind, schließlich war es österreichweit die meistgesehene Sendung zur Sendezeit. Das ist für uns Ansporn und Auftrag zugleich. Auch heuer haben wir gemeinsam versucht, ein attraktives Programm-Bukett zu gestalten“, so Takacs.
„Jedermann/Jedefrau – Das Salzburger Festspielmagazin“ blickt auch in diesem Sommer hinter die Kulissen und erzählt Hintergrundgeschichten zu den diesjährigen Salzburger Festspielen. Die Sendung fasst außerdem die ausklingende Festivalwoche kurz und pointiert zusammen und liefert eine spannende Vorschau auf die kommenden Produktionen und Ereignisse.

Folge 1: „Die Festspiele werden eröffnet“

Freitag, 26. Juli 2019
18.30 Uhr, ORF 2
28. Juli, 19.45 Uhr, ORF III
Die erste Sendung von „Jedermann/Jedefrau – Das Salzburger Festspielmagazin“ widmet sich der bevorstehenden offiziellen Eröffnung am Samstag und der Festrede vom US-Regisseur Peter Sellars. Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern, Regisseuren sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind ebenso geplant wie die historischen Meilensteine der kurz vor dem 100. Geburtstag (2020) stehenden Festspiele und ein Exkurs in die Festspiel-Etikette von heute.
Außerdem: In dieser Woche feiern gleich zwei Festspielproduktionen Premiere: als Eröffnungsoper die vom Dreamteam Peter Sellars und Teodor Currentzis gestaltete Neuinszenierung von Mozarts „Idomeneo“ am Samstag, dem 27. Juli, und am Tag darauf die konzertante Aufführung von Francesco Cileas „Adriana Lecouvreur“ mit Anna Netrebko und Yusif Eyvazov.

„JedermannJedefrau Spezial“

Samstag, 27. Juli 2019
10.45 Uhr, ORF 2
Die Salzburger Festspiele gelten als das weltweit bedeutendste Festival der klassischen Musik und darstellenden Kunst. Sie finden seit 1920 jeden Sommer im Juli und August in Salzburg statt. Ihr Markenzeichen sind der „Jedermann“ auf dem Domplatz, exemplarische Mozart- und Strauss-Aufführungen, sowie ein vielfältiges und hochkarätiges Schauspiel-, Opern- und Konzertprogramm. Alljährlich mehr als 200 Veranstaltungen werden in den sechs Festspielwochen von mehr als 250.000 Gästen besucht. Die Spezialsendung geht der Frage nach, wie das Unternehmen Salzburger Festspiele funktioniert. Sie stellt Menschen in den verschiedensten Berufsgruppen vor, die nicht vor dem Vorhang stehen, aber einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg des Festivals beitragen.

„Festakt zur Eröffnung der Salzburger Festspiele 2019“

Samstag, 27. Juli 2019
11.00 Uhr, live in ORF 2 und 3sat
Der traditionelle Festakt zur Eröffnung der Salzburger Festspiele findet in der Felsenreitschule statt. Festredner ist heuer der US-amerikanische Regisseur und Professor der University of California Peter Sellars. Er zählt weltweit zu den wichtigsten Opern- und Theaterregisseuren und debütierte bei den Salzburger Festspielen 1992 im ersten Jahr der Intendanz von Gérard Mortier. 2017 vertraute ihm Markus Hinterhäuser die Eröffnungsoper seiner Festspielintendanz an – die umjubelte Inszenierung von „La clemenza di Tito“, die er mit Stardirigent Teodor Currentzis eindrucksvoll umsetzte. Sellars Festrede trägt den Titel „Listening to the Ocean: Planetary Change and Cultural Action – The meaning and urgency of ,ecological civilization‘ in the next generation“ (Das Meer als Erzähler: Globaler Wandel und kulturelles Wirken – Die Bedeutung und Dringlichkeit einer „ökologischen Zivilisation“ für die nächste Generation).
Das musikalische Programm des Festaktes bestreitet das Mozarteum Orchester Salzburg unter der Leitung von Aziz Shokhakimov. Den Solopart übernimmt die Geigerin Patricia Kopatchinskaja. Auf dem Programm stehen die Ouvertüre aus der Opéra bouffon „Orphée aux enfers“ („Orpheus in der Unterwelt“) von Jacques Offenbach, die ORF 2 am 17. August und 20.15 Uhr live-zeitversetzt übertragen wird, weiters die Tzigane-Rhapsodie de concert für Violine und Orchester von Maurice Ravel, die Rumänische Rhapsodie A-Dur op. 11/1 von George Enescu sowie die Bundeshymne, die Landeshymne und die Europahymne.
Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird die Salzburger Festspiele offiziell eröffnen.

Links: