zur ORF.at-Startseite
"Klingendes Österreich: Von Prandegg bis Persenbeug": Sepp Forcher

ORF/Anton Wieser

Sepp Forcher

1.11. | 20:15

Klingendes Österreich: Von Prandegg bis Persenbeug

Sepp Forcher auf schönen Umwegen im Mühl- und Waldviertel in Ober- und Niederösterreich
Dienstag, 1. November 2016
20.15 Uhr, ORF 2
Sepp Forcher erkundet in der 187. Folge „Klingendes Österreich“ am Dienstag, dem 1. November 2016, um 20.15 Uhr in ORF 2 die regionalen Besonderheiten im Mühl- und im Waldviertel. Von der Burgruine Prandegg im unteren Mühlviertel geht es hinüber in das Waldviertel und das Yspertal und dann weiter hinunter zur Donau nach Persenbeug.
Nicht die großen Sensationen sind es, die den Umweg begleiten, sondern die ungewöhnlichen Besonderheiten wie Heilquellen, Kirchengewölbe, Pechölsteine, Erdställe, Teiche, Moore, wohlgepflegtes Bauernland, die stillen Täler, die alten Gehöfte sowie die schönen Dörfer und die Marktflecken – und immer wieder der große Wald. Kurzum: eine Landschaft, die dem faltenreichen, noblen Antlitz Österreichs einen zusätzlichen herben Reiz schenkt.
Für die musikalische Begleitung dieser „Klingendes Österreich“-Wanderung sorgen:
  • Weinbergmusi
  • Mühlviertler Dreier
  • 4 d’Leit
  • Geigenmusi Kiesenhofer
  • Schnopsidee
  • Kirchenchor Schönbach
  • Dreimäderlhau
  • MV Persenbeug Gottsdorf-Hofamt Priel
Gesungen und gespielt wird auf Prandegg, in Bad Zell, bei der Ruine Ruttenstein, im Naturschutzgebiet Tanner Moor, in Arbesbach, Schönbach, Yspertal und Persenbeug.

Bildgalerie:

"Klingendes Österreich: Von Prandegg bis Persenbeug": Sepp Forcher

ORF/Anton Wieser

Sepp Forcher

"Klingendes Österreich: Von Prandegg bis Persenbeug": Helli und Sepp Forcher

ORF/Anton Wieser

Helli und Sepp Forcher

"Klingendes Österreich: Von Prandegg bis Persenbeug": Sepp Forcher im Naturschutzgebiet Tannermoor

ORF/Anton Wieser

Sepp Forcher im Naturschutzgebiet Tannermoor

"Klingendes Österreich: Von Prandegg bis Persenbeug": Geigenmusi Kiesenhofer

ORF/Anton Wieser

Geigenmusi Kiesenhofer

"Klingendes Österreich: Von Prandegg bis Persenbeug": Mühlviertler Dreier

ORF/Anton Wieser

Mühlviertler Dreier

"Klingendes Österreich: Von Prandegg bis Persenbeug": Gruppe Schnopsidee

ORF/Anton Wieser

Gruppe Schnopsidee

"Klingendes Österreich: Von Prandegg bis Persenbeug":

ORF/Anton Wieser

"Klingendes Österreich: Von Prandegg bis Persenbeug": Weinbergmusi

ORF/Anton Wieser

Weinbergmusi

"Klingendes Österreich: Von Prandegg bis Persenbeug": 4 d'Leit

ORF/Anton Wieser

4 d'Leit

"Klingendes Österreich: Von Prandegg bis Persenbeug": Sepp Forcher mit dem Kirchenchor Schönbach

ORF/Anton Wieser

Sepp Forcher mit dem Kirchenchor Schönbach

"Klingendes Österreich: Von Prandegg bis Persenbeug": Dreimäderlhaus

ORF/Anton Wieser

Dreimäderlhaus

"Klingendes Österreich: Von Prandegg bis Persenbeug": Sepp Forcher

ORF/Anton Wieser

Sepp Forcher

"Klingendes Österreich: Von Prandegg bis Persenbeug": Sepp Forcher im Hintergrund Ybbs-Persenbeug

ORF/Anton Wieser

Sepp Forcher im Hintergrund Ybbs-Persenbeug

"Klingendes Österreich: Von Prandegg bis Persenbeug": Sepp Forcher

ORF/Anton Wieser

Sepp Forcher

"Klingendes Österreich: Von Prandegg bis Persenbeug": Sepp Forcher am Koblberg

ORF/Anton Wieser

Sepp Forcher am Koblberg

"Klingendes Österreich: Von Prandegg bis Persenbeug": Sepp Forcher

ORF/Anton Wieser

Sepp Forcher

„Klingendes Österreich“ ist eine Produktion des ORF-Landesstudios Steiermark, für Buch und Regie zeichnet Elisabeth Eisner verantwortlich.
Logo TVthek
Live-Stream + Video-on-Demand
Die Sendung ist in der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) sowohl als Live-Stream als auch sieben Tage lang nach der Ausstrahlung als Video-on-Demand abrufbar.
Wiederholung im Nachtprogramm:
Dienstag, 1. November 2016
ab 1.45 Uhr, ORF 2
Werbung X