zur ORF.at-Startseite
"Wahlfahrt - Auf zur Hofburg": Hanno Settele

ORF/Milenko Badzic

Hanno Settele

31.3. | 20:15

„Die Wahlfahrt“ startet mit Griss und Lugner

Hanno Settele gibt wieder den wissbegierigen Chauffeur – und das erstmals in der Primetime. Los geht es mit Irmgard Griss und Richard Lugner und so manch interessanter Einsicht. So war Richard Lugner noch nie in der Hofburg und ist Irmgard Griss’ Leidenschaft das Schwarzbeerenbrocken.
Der „Wahlfahrt“-Fahrplan:

Donnerstag, 31. März, 20.15 Uhr
Irmgard Griss und Richard Lugner

Dienstag, 5. April, 20.15 Uhr
Alexander van der Bellen und Norbert Hofer

Donnerstag, 7. April, 20.15 Uhr
Rudolf Hundstorfer und Andreas Kohl

Untertitelung: ORF TELETEXT S 777
Im Vorfeld der Bundespräsidentenwahl chauffiert Hanno Settele mit seinem schwarzen Mercedes Baujahr 1978 die Kandidatin und Kandidaten für das höchste Amt im Staat auf ihren Wahlkampftouren durch das Land. Kultiger Soundtrack inklusive. Dabei entlockt er seiner Beifahrerin und seinen Beifahrern einmal mehr so noch nicht gehörte Details.
Diesmal gibt es Antwort auf Fragen wie:
Welche Kandidaten verteilen die exakt gleichen Schokotaler an ihre potenziellen Wähler?
Wer kann Jörg Haider außergewöhnlich gut imitieren? Wer sieht niemals fern und wer hat Buddhisten, Hinduisten und Moslems in der Familie?
"Wahlfahrt - Auf zur Hofburg": Dr. Irmgard Griss, Hanno Settele

ORF

Dr. Irmgard Griss, Hanno Settele

"Wahlfahrt - Auf zur Hofburg": Hanno Settele, Ing. Richard Lugner

ORF/Milenko Badzic

Hanno Settele, Ing. Richard Lugner

Mit der mittlerweile dritten „Wahlfahrt“-Staffel hat sich eines stark verändert: „In der ersten Staffel mussten wir bei unseren Fahrgästen noch Überzeugungsarbeit leisten, mit uns mitzufahren“, so ORF-eins-Infochefin Lisa Totzauer. „Dieses Mal war es andersrum: Wir wurden gefragt – ‚Wann fahren wir ?‘“.

Neue Technik für den Oldtimer

Während außen alles beim Alten blieb, wurde im Innenraum aufgestockt: Dank modernster 4K-Technologie liefern nun fünf fix-verbaute „GoPro Hero 4“-Modelle Bilder, vierfach schärfer als FullHD. Außerdem sind mobil befestigbare Kameras im Außen- und Inneneinsatz, dies garantiert Flexibilität in jeder Situation. Ein neuer „Blickwinkel“ rundet die neue Bildgestaltung ab: Eine Kamera wird im Begleitfahrzeug vor dem Mercedes das Gespräch durch die Windschutzscheibe mitfilmen.
Weitere Informationen:
Es war das wohl aufsehenerregendste ORF-Wahlformat der vergangenen Jahre – Hanno Settele und seine „Wahlfahrt“ mit den Spitzenkandidatinnen und -kandidaten zur Nationalratswahl 2013 begeisterte Publikum wie TV-Kritiker gleichermaßen. Durchschnittlich stiegen 282.000 bei 19 Prozent Marktanteil (24 bzw. 21 Prozent MA bei den jungen Zielgruppen) im Spätabend bei Hanno Settele ein. Auch die „Wahlfahrt Europa“, mit Polit-Kapazundern wie Martin Schulz, aber auch in Österreich zum Teil unbekannten Spitzenkandidaten, war ein voller Erfolg: Bis zu 263.000 Zuschauerinnen und Zuschauer (Gesamtdurchschnitt 224.000 bei 19 Prozent Marktanteil) waren dabei. Erfreulich hoch war dabei auch das Interesse der jungen Seherinnen und Seher mit 21 Prozent bzw. 15 Prozent Marktanteil.
Logo TVthek
Live-Stream + Video-on-Demand:
Die sechs „Wahlfahrten“ sind auch im Internet via ORF-TVthek als Live-Stream bzw. als Video-on-Demand abrufbar.

Link:

Werbung X