zur ORF.at-Startseite
Starmania 21: Arabella Kiesbauer

ORF [M]/Thomas Ramstorfer

Arabella Kiesbauer

Ab 26.2.

Kultfaktor pur: Arabella Kiesbauer moderiert „Starmania 21“

  • Der große TV-Event ab 26. Februar in ORF 1
  • Tim Bendzko, Ina Regen und Fiva sind die preisgekrönte „Starmania 21“-Jury
  • 64 Talente singen in zehn Shows um den Sieg
Bühne frei für Österreichs Gesangstalente heißt es ab 26. Februar 2021 in ORF 1 – und mit dem Comeback der legendären ORF-Castingshow kehrt auch ein vertrautes Gesicht auf die „Starmania“-Bühne zurück! Arabella Kiesbauer – seit Beginn fester Bestandteil des Kultformats, das sie von 2002 bis 2009 vier Staffeln lang moderierte – präsentiert auch „Starmania 21“ und sucht beim großen Frühjahrsevent gemeinsam mit der TV-Nation in zehn Ausgaben, immer freitags, um 20.15 Uhr live in ORF 1 Österreichs Popstar des Jahres.

64 Talente singen in zehn Shows um den Sieg

1.700 Bewerberinnen und Bewerber, 200 haben es bis zum Live-Casting geschafft und 64 von ihnen sind bei „Starmania 21“ mit dabei. Für die ersten 16 Kandidatinnen und Kandidaten heißt es am Freitag, dem 26. Februar 2021, live um 20.15 Uhr in ORF 1 „Bühne frei für die ‚Starmaniacs‘“. Dann eröffnet Arabella Kiesbauer die erste von zehn Live-Shows.
"Starmania 21": Die 64 Kandidatinnen und Kandidaten von "Starmania 21"

ORF/Günther Pichlkostner

Die 64 Kandidatinnen und Kandidaten von "Starmania 21"

Die Jury: Tim Bendzko, Ina Regen und Fiva

Wer diese Talente sind, ist noch ein Geheimnis. Wer ihre Leistungen beurteilt, steht bereits fest: Sänger und Echo-Preisträger Tim Bendzko, Sängerin und Amadeus-Preisträgerin Ina Regen und die mit dem Bayerischen Kulturpreis ausgezeichnete Rapperin, FM4-Moderatorin und Autorin Nina Sonnenberg alias Fiva sind die „Starmania 21“-Jury! Ihnen kommt eine ganz besondere Funktion zu – denn erstmals in der „Starmania“-Geschichte entscheiden die Jurorinnen und Juroren in den Qualifikations- und Semifinalrunden jeweils direkt nach den Performances, wer weiterkommt, wer gehen muss und wer noch bis zum Ende der jeweiligen Sendung auf ein Ticket für die nächste Runde hoffen darf.
"Starmania 21": Nina Sonnenberg (alias Fiva), Ina Regen, Tim Bendzko

ORF [M]/Thomas Ramstorfer

Nina Sonnenberg (alias Fiva), Ina Regen, Tim Bendzko

Eine wichtige Rolle bei „Starmania 21“ haben auch die Ö3-Moderatoren Robert Kratky und Philipp Hansa. Philipp Hansa kommentiert die Shows und gibt weitere Infos zu den Kandidatinnen und Kandidaten. Robert Kratky blickt gemeinsam mit dem Publikum hinter die Kulissen des ORF-1-Events.

„Starmania 21“ – ab 26. Februar live in ORF 1

Am 26. Februar startet um 20.15 Uhr der große Frühjahrsevent von ORF 1. In den ersten vier Ausgaben – freitags live um 20.15 Uhr – singen jeweils 16 Gesangstalente um je acht Tickets für die Finalrunden. Somit gehen ab 26. März 32 Kandidatinnen und Kandidaten in weiteren sechs Live-Shows ins Rennen um den Sieg bei „Starmania 21“.

Show 1 am 26. Februar, 20.15 Uhr, ORF 1: Die Kandidatinnen- und Kandidaten-Liste

(in alphabetischer Reihenfolge):
Vanessa Dulhofer: Die 16-jährige Schülerin kommt aus Traiskirchen in Niederösterreich und singt „Wie schön du bist“ von Sarah Connor.
Diego Federico: Der 24-jährige Südtiroler ist Musicaldarsteller, Lehrer und Choreograf und singt „Stupid Love“ von Lady Gaga
Anja Fischthaler: Die 18-jährige Verkäuferin stammt aus Vöcklabruck in Oberösterreich und singt „What’s Up“ von den 4 Non Blondes.
Magdalena Huber: Die 24-jährige Wienerin studiert Jazz und Popgesang und ist Sängerin und Songwriterin. Sie singt „Fever“ von Peggy Lee.
Antoine Humbert: Der 29-jährige Künstler lebt in Wien und singt „Les Champs-Élysées“ von Joe Dassin.
Noah Küng ist 20 Jahre alt, stammt aus Lustenau in Vorarlberg und studiert Geschichte und Deutsch auf Lehramt. Er singt „Leave a Light On“ von Tom Walker.
Felix Larcher: Der 21-jährige Verkäufer stammt aus Ansfelden in Oberösterreich und singt „Maschin“ von Bilderbuch.
Stephanie Madrian: Die 22-jährige Klagenfurterin studiert Romanistik und singt „Rolling in the Deep“ von Adele.
Markus Manzl: Der 17-jährige Schüler kommt aus St. Johann im Pongau und singt „Stay With Me“ von Sam Smith.
Sebastian Mucha: Der 24-jährige Polizist kommt aus St. Aegyd am Neuwalde in Niederösterreich und singt „Someone You Loved“ von Lewis Capaldi.
Teodor Munjas: Der 28-jährige Wiener ist Kundenberater in einer Werbeagentur und singt „Grenade“ von Bruno Mars.
Victoria Naglmair: Die 17-jährige Schülerin kommt aus Schrems in Niederösterreich und singt „Piece of My Heart“ von Janis Joplin.
Julia Novohradsky: Die 19-jährige Wienerin studiert Inklusive Pädagogik und Anglistik und singt „Addicted To You“ von Avicii.
Uwe Painer: Der 40-jährige Drucktechniker kommt aus Stögersdorf in der Steiermark und singt „Keine Maschine“ von Tim Bendzko.
Julia Wastian: Die 18-jährige Studentin (Medien und Kommunikation) kommt aus Brückl in Kärnten und singt „This Is Me“ von Keala Settle.
Lisa Wessely: Die 16-jährige Schülerin kommt aus Horitschon im Burgenland und singt „Satellite“ von Lena.
"Starmania 21": Die 16 Kandidatinnen und Kandidaten der ersten Show von "Starmania 21"

ORF/Günther Pichlkostner

Die 16 Kandidatinnen und Kandidaten der ersten Show von "Starmania 21"

Der „Starmania 21“-Showablauf: Von den Qualifikationsrunden über die Semifinalshows bis ins Finale

„Starmania 21“: Die Qualifikation (Shows 1 bis 4)
In den ersten vier „Starmania“-Ausgaben hoffen je 16 Kandidatinnen und Kandidaten auf jeweils acht Tickets für die nächste Runde. Und so läuft das Voting: Nach jeder Einzelperformance entscheidet die Jury, wer als „Star“ weiterkommt, wer ein „Stopp“ bekommt und somit „Starmania“ direkt verlassen muss und wer mit einem „Weiter“ bis zum Ende der jeweiligen Sendung noch auf den Aufstieg hoffen darf. Unter allen Talenten, die ein „Weiter“ erhalten haben, werden die noch verfügbaren der insgesamt acht Tickets für die nächste Runde vergeben.
„Starmania 21“: Die Semifinalshows (Shows 5 und 6)
Jene 32 Kandidatinnen und Kandidaten, die die Qualifikation gemeistert haben, gehen – aufgeteilt auf zwei Shows mit jeweils 16 Talenten – in den „Semifinalshows“ an den Start. Dort entscheidet sich, wer die 16 Plätze (acht pro Semifinalshow) für die „Finalshows“ ergattert. Das Voting-Prinzip der „Qualifikationsrunden“ mit „Star“, „Stopp“ und „Weiter“ wird beibehalten.
„Starmania 21“: Die Finalshows (Shows 7 bis 9)
In der ersten Finalshow singen die 16 verbliebenen Starmaniacs nach dem Prinzip der „Qualifikations-„ und „Semifinalshows“ um acht Tickets für die nächste Show. Ab Show acht trifft das Publikum mittels Televoting die Entscheidung, wer weiter bei „Starmania 21“ dabeibleibt. In dieser Ausgabe werden die acht Finalistinnen und Finalisten in vier Zweierpaarungen aufgeteilt und performen – mit ihrem Solosong – im direkten Duell gegen ihren Konkurrenten / ihre Konkurrentin. Direkt nach den beiden Auftritten sind die Zuschauerinnen und Zuschauer gefragt, wer von den beiden mittels Anrufs oder SMS in die neunte Show gevotet wird. Nach allen Auftritten ist noch einmal die Jury am Wort und vergibt unter den bereits ausgeschiedenen Kandidatinnen und Kandidaten zwei „Jury-Tickets“ für die nächste Runde. In der neunten Show singen somit sechs Talente um vier Finalplätze: Drei davon vergibt das Publikum mittels klassischem Televoting und einen vergibt die Jury.
„Starmania 21“: Das Finale (Show 10)
Vier Kandidatinnen und Kandidaten gehen ins Rennen um den Sieg bei „Starmania 21“. Beim großen Finale kommt es zu drei Publikums-Votings – nach den ersten Performances der vier Finalistinnen und Finalisten muss jener oder jene mit den wenigsten Stimmen die Show verlassen. Die Top 3 performen ein weiteres Mal und wieder scheidet jener oder jene mit den wenigsten Votes aus. Beim finalen Duell der Top 2 gewinnt schließlich jener Kandidat oder jene Kandidatin mit den meisten Anrufen oder SMS.