zur ORF.at-Startseite
"Dok 1: Falsche Versprechen - Die dunklen Seiten des Silicon Valley": Moderator Jamie Bartlett vor der Facebook-Zentrale, 1 Hacker Way Palo Alto.

ORF/BBC/Tristan Quinn

Moderator Jamie Bartlett vor der Facebook-Zentrale, 1 Hacker Way Palo Alto.

16.9. | 20:15

Dok 1: „Falsche Versprechen – Die dunklen Seiten des Silicon Valley“

Dacapo für BBC-Doku: Eine bessere Welt durch technischen Fortschritt – das ist das große Versprechen der High-Tech-Riesen. Die Doku untersucht die dunklen Seiten hinter dieser Verheißung – denn Technologie verändert die Gesellschaft schnell und dramatisch.
Mittwoch, 16. September 2020
20.15 Uhr, ORF 1


Untertitelung: ORF TELETEXT S 777
Die industrielle Revolution war nichts im Vergleich zu dem, was kommt, sagt ein Tech-Genie. Dem gegenüber stehen die jungen Erfinderinnen und Erfinder mit idealistischen Visionen, die Wege finden, den Klimawandel umzukehren oder pflanzliche Burger entwickeln. In Spielfilmlänge wirft „Dok 1: Falsche Versprechen – Die dunklen Seiten des Silicon Valley“ am Mittwoch, dem 16. September, um 20.15 Uhr in ORF 1 einen ernüchternden Blick hinter die Kulissen des Silicon Valley.
"Dok 1: Falsche Versprechen - Die dunklen Seiten des Silicon Valley": Moderator Jamie Bartlett in San Francisco, der globalen Hauptstadt der Technologie Revolution.

ORF/BBC/Tristan Quinn

Moderator Jamie Bartlett in San Francisco, der globalen Hauptstadt der Technologie-Revolution.

Moderator Jamie Bartlett
Jamie Bartlett ist Autor und Journalist und macht sich auf Spurensuche. Er möchte die knallharte Realität aufdecken, die hinter dem verlockenden Versprechen des Silicon Valley steckt, eine neue, bessere Welt zu schaffen. Die Tech-„Götter“ glauben, dass Fortschritt durch Technologie vorangetrieben wird, dabei müssen aber alte Strukturen zerstört werden, um Platz für neue zu machen. Dieser Prozess nennt sich Disruption.
Jamie Bartlett besucht u. a. Uber in San Francisco. Der Fahrdienstleister gibt an, mit seinen Ideen Infrastruktur, Abgase, Verkehrsfluss in Städten zu verbessern. Auf der Strecke bleiben dabei Einheimische, die sich als Fahrer/innen ein besseres Einkommen erhoffen.
"Dok 1: Falsche Versprechen - Die dunklen Seiten des Silicon Valley": Moderator Jamie Bartlett in der Zentrale von Uber in San Francisco

ORF/BBC/Tristan Quinn

Moderator Jamie Bartlett in der Zentrale von Uber in San Francisco

In Hyderabad in Indien sieht Jamie die menschlichen Konsequenzen von Ubers utopischer Vision. Er besucht die Witwe eines Fahrers, der wegen sinkender Einnahmen und dem daraus folgenden finanziellen Ruin seinem Leben ein Ende machte. Jamie fährt in den USA mit einem Lkw mit, der sich auf einer Autobahn mehr als hundert Meilen computergesteuert fortbewegen kann, und fragt sich, was die nächste Welle der globalen Disruption für die Menschen bedeuten wird.
"Dok 1: Falsche Versprechen - Die dunklen Seiten des Silicon Valley": Stefan Seltz-Axmacher, 27-jähriger Gründer von Starsky Robotics, die 5 Millionen US-Dollar in die Entwicklung von selbstfahrenden Lastwagen investiert haben und Moderator Jamie Bartlett.

ORF/BBC/Tristan Quinn

Stefan Seltz-Axmacher, 27-jähriger Gründer von Starsky Robotics, die 5 Millionen US-Dollar in die Entwicklung von selbstfahrenden Lastwagen investiert haben und Moderator Jamie Bartlett.

Die Automatisierung von Millionen von Arbeitsplätzen ist eine durchaus reale Bedrohung, herbeigeführt durch die Erfinder des Silicon Valley. Auch ein Pionier der künstlichen Intelligenz kommt zu Wort. Dabei wird klar, dass auch Ärztinnen und Ärzte in naher Zukunft bei bestimmten Aufgaben einfach durch entsprechende Software ersetzt werden könnten. Der wirtschaftliche Schock wird schneller kommen als gedacht. Ein ehemaliger Facebook-Manager, der sich in ein abgelegenes Versteck im Wald zurückgezogen hat, befürchtet etwa, dass diese neue industrielle Revolution zum sozialen Zusammenbruch und letztendlich zum Zusammenbruch des Kapitalismus führen wird.
"Dok 1: Falsche Versprechen - Die dunklen Seiten des Silicon Valley": Der ehemalige Facebook-Manager Antonio Garcia Martinez hat sich auf seiner abgelegenen Insel versteckt - bereit für den Fall, dass die Automatisierung einen sozialen Zusammenbruch verursacht.

ORF/BBC/Tristan Quinn

Der ehemalige Facebook-Manager Antonio Garcia Martinez hat sich auf seiner abgelegenen Insel versteckt - bereit für den Fall, dass die Automatisierung einen sozialen Zusammenbruch verursacht.

Die durchaus gut gemeinte Mission des Silicon Valley, die Welt zu verbinden, schlägt mittlerweile ins Gegenteil um. In einem Zeitalter politischer Turbulenzen gerät dabei die Demokratie in Gefahr. Viele der Tech-Giganten waren bestürzt, als Donald Trump die amerikanische Präsidentschaft gewann, obwohl er eine völlig andere Weltanschauung vertritt, als sie im Silicon Valley üblich ist. Doch unbeteiligt waren Silicon Valleys Firmen dabei ganz und gar nicht. Insider der digitalen Trump-Kampagne stehen Jamie Bartlett zum ersten Mal Rede und Antwort über die Rolle der sozialen Medien und von Facebook, die zum Wahlsieg von Donald Trump geführt haben.
"Dok 1: Falsche Versprechen - Die dunklen Seiten des Silicon Valley": Moderator Jamie Bartlett und Alexander Nix, CEO von British Data Analytics, Cambridge Analytica, die im Rahmen des Projekts Alamo an der Trump-Kampagne mitgearbeitet haben.

ORF/BBC/Tristan Quinn

Moderator Jamie Bartlett und Alexander Nix, CEO von British Data Analytics, Cambridge Analytica, die im Rahmen des Projekts Alamo an der Trump-Kampagne mitgearbeitet haben.

Ein führender Psychologe zeigt Jamie, wie Facebooks Userdaten verwendet werden, um Persönlichkeit und andere psychologische Merkmale vorherzusagen. Interessant für Werbetreibende, aber auch für die Politik.
"Dok 1: Falsche Versprechen - Die dunklen Seiten des Silicon Valley": Dex Torricke-Barton, ehemaliger Redenschreiber des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg.

ORF/BBC/Tristan Quinn

Dex Torricke-Barton, ehemaliger Redenschreiber des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg.

Ist die Cyberwelt außer Kontrolle geraten? Emotionale Mechanismen und die Verbreitung von Fake News in den sozialen Medien werden jetzt von politischen Kräften aller Art auf eine Weise ausgenutzt, die niemand – einschließlich jener, die sie geschaffen haben – vorhersehen konnte.
"Dok 1: Falsche Versprechen - Die dunklen Seiten des Silicon Valley": Chris Lehane, Leiter Global Policy, Airbnb

ORF/BBC/Tristan Quinn

Chris Lehane, Leiter Global Policy, Airbnb

Logo TVthek
Live-Stream + Video-on-Demand
Die Sendung ist als Live-Stream und nach der TV-Ausstrahlung als Video-on-Demand auf TVthek.ORF.at abrufbar.