zur ORF.at-Startseite
"ORF-1-Freistunde": Fanny Stapf

ORF/Günther Pichlkostner

Fanny Stapf

DI - FR | 9:00

„ORF 1 Freistunde“ von 2. bis 5. Juni

Fanny Stapf stellt sich noch einmal der Matura; außerdem: Der Wochenüberblick
Dienstag, 2. Juni bis
Freitag, 5. Juni 2020
9.00 bis 12.15 Uhr, ORF 1
Fanny Stapf goes Matura! Zehn Jahre nach ihrer eigenen Matura stellt sich Fanny Stapf für die „ORF 1 Freistunde“ noch einmal der schriftlichen Prüfung in Deutsch, Mathematik und Englisch – inklusive Handyabnahme, Kloaufsicht und allem, was dazugehört. Damals hat sie Mathematik nur knapp bestanden, wie sieht das zehn Jahre später aus? Und wie wird die Moderatorin in Deutsch und Englisch abschneiden? In einer Reportage am Dienstag, dem 10. Juni 2020, zeigt Fanny, wie sie sich vorbereitet, wovor sie am meisten Angst hat und ob das Leben sie auf diese Prüfung genug vorbereitet hat.
Außerdem stehen auch in der nächsten Woche – von 2. bis 5. Juni – wieder spannende Dokumentationen, Erklärstücke und tägliche Nachrichten auf dem Programm der „ORF 1 Freistunde“ von 9.00 bis 12.15 Uhr.
Zuzsätzlich gibt es wieder zwei Schwerpunkte: Der Mittwoch steht unter dem Motto „Fucking Complicated“ und Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, Fragen zum Thema Sex und Liebe zu stellen, und der Freitag wird zum Fridays-for-Future-Tag und widmet sich den Themen Klima und Umwelt.

Die Themen der „ORF 1 Freistunde“ im Wochenüberblick:

Dienstag, 2. Juni
Matura-Reportage mit Fanny Stapf. Außerdem: „Angstfach Mathe – Was steckt dahinter?“, eine Reportage dokumentiert den Highschool-Abschluss in den USA während Corona, Beitrag zum Thema „Was tun nach der Matura?“ – drei Personen, drei Entscheidungen, drei Geschichten.
Mittwoch, 3. Juni
Schwerpunkt „Fucking Complicated“: Talk mit Sexualpädagoge Markus Sukdolak über das Männerbild und das erste Mal. Außerdem ein Lokalaugenschein an der Oberen Adria – Italien nach Corona, das Leben nach der Krise.
Donnerstag, 4. Juni
Reportage zum Thema Männergesundheit und Hodenkrebs: Ein junger Sportler erzählt von seinem Kampf gegen den Krebs und Reporter Sebastian geht das erste Mal in seinem Leben zum Urologen und lässt sich routinemäßig untersuchen.
Freitag, 5. Juni
Schwerpunkt „Fridays for Future”: Was passiert mit Plastikflaschen nachdem sie im Plastikmüll entsorgt wurden? Ist Bio-Plastik wirklich „gutes“ Plastik? Außerdem ein Beitrag über Österreich und die Umwelt – wo stehen wir und wo wollen wir hin?

Die „ORF 1 Freistunde“ auch auf der ORF-TVthek

Auf einer Spezialseite (TVthek.ORF.at/freistunde) werden die Angebote des auf ORF 1 eigens eingerichteten Programmangebots für Schüler/innen auch für die non-lineare Nutzung für die Dauer der Schulschließungen bereitgestellt. Wer also eine Sendung im Fernsehen verpasst hat, kann sie auf der ORF-TVthek „nachsehen“. Dieses Service ist Teil der erfolgreichen Aktion „ORF-TVthek goes school“, die ein multimediales, speziell für Schüler/innen geeignetes Angebot in Form von zeit- und kulturhistorischen Video-Archiven auf der ORF-TVthek (TVthek.ORF.at/history) verfügbar macht.
Das morgendliche „OKIDOKI“-Kinderprogramm für Vorschul- und Volksschulkinder von 6.00 bis 9.00 Uhr
  • 8.00 Uhr: ABC Bär
  • 8.15 Uhr: Schmatzo
  • 8.30 Uhr: Knall genial Clip
  • 8.35 Uhr: Trickfabrik
Die „ORF 1 Freistunde“ ab 2. Juni
  • 9.00 Uhr: ZIB ZACK
  • 9.03 Uhr: ORF 1 Freistunde
  • 9.07 Uhr: Das Waisenhaus für wilde Tiere
  • 9.55 Uhr: ORF 1 Freistunde
  • 9.56 Uhr: Universum
  • 10.40 Uhr: ORF 1 Freistunde
  • 11.02 Uhr: ZIB ZACK
  • 11.05 Uhr: ORF 1 Freistunde
  • 11.06 Uhr: Newton
  • 11.27 Uhr: ORF 1 Freistunde
  • 11.28 Uhr: Jamie & Jimmy’s Food Fight Club
  • 12.13 Uhr: ZIB ZACK