zur ORF.at-Startseite
"Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann" am 3.12.2019: Paul Pizzera, Dirk Stermann, Erika Freeman, Christoph Grissemann, Otto Jaus

ORF/Günther Pichlkostner

Paul Pizzera, Dirk Stermann, Erika Freeman, Christoph Grissemann, Otto Jaus

3.12. | 21:55

DIE.NACHT: Pizzera & Jaus und Erika Freeman in „Willkommen Österreich“

Außerdem: „Reiseckers Reisen“-Doppel im Leithagebirge und in Hallstatt
Dienstag, 3. Dezember 2019
ab 21.55 Uhr, ORF 1

Untertitelung: ORF TELETEXT S 777
Zwei alte, abgebrühte Herren treffen in einer neuen Ausgabe von „Willkommen Österreich“ am Dienstag, dem 3. Dezember 2019, um 21.55 Uhr in ORF 1 auf zwei coole Burschen mit ganz großen Gefühlen: Pizzera & Jaus sprechen mit Stermann und Grissemann über ihr neues Album und geben auf der Show-Bühne den Song „Danke, gut“ zum Besten. Mit Gefühlen kennt sich auch Psychoanalytikerin Erika Freeman aus. Sie erzählt über ihre Arbeit mit Marlon Brando oder Marilyn Monroe.
Gleich danach ab 23.05 Uhr geht es in zwei neuen Folgen mit „Reiseckers Reisen“ ins Leithagebirge und nach Hallstatt, wo der Filmemacher ausgerüstet mit der Brillenkamera wieder faszinierende Menschen trifft.
21.55 Uhr, ORF 1
Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann
Pizzera & Jaus begeistern seit ihrer Single „jedermann“ die Massen. Für die aktuelle „Wer nicht fühlen will, muss hören“-Tour wurden bereits 100.000 Tickets verkauft. Der Kabarettist Paul Pizzera schloss sich 2015 mit Otto Jaus, Kabarettist, Schauspieler und Sänger zusammen. Mit ihren rockigen Dialekt-Liedern eroberten sie zuerst das Internet und fanden dann den Weg in die Charts. Das erste Album „unerhört solide“ hält sich dort seit mehr als 100 Wochen. „Wer nicht fühlen will, muss hören“ schaffte es auf Anhieb an die Spitze der Charts. Pizzera & Jaus stehen mit dem zweiten Album erst am Anfang ihrer Karriere. Wohin die Reise des Erfolgsduos geht, fragen Stermann und Grissemann.
Psychoanalytikerin Erika Freeman hat sich in jungen Jahren zum Ziel gesetzt, die Welt ein Stück besser zu machen, indem sie Psychologie studiert. Denn als Therapeutin könne sie verhindern, dass „Verrückte an die Macht“ kommen, so der Plan. Tatsächlich gelangte die in Wien geborene New Yorkerin als Psychoanalytikerin zu großer Berühmtheit. Sie ging bei den Carters und Clintons ein und aus und zählte Stars wie Marilyn Monroe oder Marlon Brando zu ihren Patientinnen und Patienten. Für das Projekt „A Letter To The Stars“ kehrt Erika Freeman seit 2008 immer wieder als Zeitzeugin des Zweiten Weltkrieges nach Österreich zurück und erzählt in Schulen von ihrer Flucht vor dem Naziregime als 12-Jährige. Mit Stermann und Grissemann wirft Psychoanalytikerin Erika Freeman einen Blick hinter die Kulissen der „Traumfabrik Hollywood“.
"Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann" am 3.12.2019: Paul Pizzera, Erika Freeman, Otto Jaus

ORF/Günther Pichlkostner

Paul Pizzera, Erika Freeman, Otto Jaus

Am Ende der Sendung schnallt sich Paul Pizzera die Gitarre um und wechselt mit Kollegen Otto Jaus auf die „Willkommen Österreich“-Showbühne. Russkaja spielen mit Pizzera & Jaus den Song „Danke, gut“.
Publikum im Studio
Die kostenlosen „Willkommen Österreich“-Karten werden im Rahmen der elektronischen WÖ-Karten-Tombola vergeben.

Ort: „Media Quarter Marx“ (Maria-Jacobi-Gasse 2, 1030 Wien, www.marx.at)

Mehr Infos unter www.willkommen-oesterreich.tv
23.05 Uhr, ORF 1
Reiseckes Reisen: Leithagebirge
Eines der flachsten Gebirge Österreichs ist diesmal das Ziel des Filmemachers Michael Reisecker: das Leithagebirge an der niederösterreichisch-burgenländischen Grenze. Zu Beginn der Reise stößt der Mann mit der Brillenkamera auf einen „Plane-Watcher“ beim Flughafen Schwechat. In Jois im Burgenland schließlich entdeckt er einen Jäger und die Schönheit der Weingärten, bevor er in Donnerskirchen mit einem Studenten der Universität für Bodenkultur in die Tiefen eines Kellers vordringt. In Kaisersteinbruch bekommt Reisecker einen Einblick in das Militärhundezentrum, in Hof trifft er auf zwei Windradtechniker und zum kulinarischen Abschluss in Purbach wird er von einer ambitionierten Dame bekocht.
"Reiseckers Reisen: Leithagebirge": Pilzzüchter

ORF/Geyrhalter Filmproduktion

Pilzzüchter

23.40 Uhr, ORF 1
Reiseckers Reisen: Hallstatt
Den Dokumentarfilmer Michael Reisecker verschlägt es mit seinem Rad ins Salzkammergut nach Hallstatt. Im Bräuhaus trifft er auf Arnold, einen Instrumentenbauer und -sammler. Kurz darauf stößt er auf eine Fronleichnams-Prozession und am Hallstätter See auf eine Dame aus Deutschland, die sich in Hallstatt verliebt hat. Am Weg zum Salzberg unterhält sich der Mann mit der Brillenkamera mit einer Lehrerin aus Linz, bevor er mit Toni, einem Archäologen des Naturhistorischen Museums Wien, über die Ausgrabungen spricht. Nach dem Besuch des Bergwerks geht es mit dem Rad weiter in Richtung Krippenstein, wo einige Schülerinnen und Schüler am Wegesrand den heißen Temperaturen trotzen, und schließlich begleitet Reisecker eine Paragleiterin bis zum luftigen Finale eines Wettbewerbs.
"Reiseckers Reisen: Hallstatt": Brückenspringer

ORF/Geyrhalter Filmproduktion

Brückenspringer

Logo TVthek
Live-Stream + Video-on-Demand
„Willkommen Österreich“ und „Reiseckes Reisen“ sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und werden auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (TVthek.ORF.at) angeboten.

Link: