zur ORF.at-Startseite
"Gute Nacht Österreich": Peter Klien

ORF/Thomas Ramstorfer

Peter Klien

12.9. | 21:55

„Gute Nacht Österreich“ mit Peter Klien

Neues ORF-1-Late-Night-Format ab 12. September
Donnerstag, 12. September 2019
21.55 Uhr, ORF 1
„Gute Nacht Österreich“ heißt es ab 12. September 2019 immer donnerstags um 21.55 Uhr in ORF 1, wenn Peter Klien von Anarcho-Reporter auf Anchorman umschult und das Handmikro gegen den Schreibtisch tauscht. Mehrere Jahre hat der Schreck der Promis und Politiker/innen in seinen Beiträgen für „Willkommen Österreich“ den Mächtigen auf den Zahn gefühlt. Jetzt bekommt er endlich ein eigenes Studio, eine eigene Show und – vor allem – eine neue Brille!
In einer Mischung aus News-Comedy und klassischer Late-Night-Show behandelt Peter Klien ku- und furios die brisantesten Nachrichten der Woche mit satirischer Schärfe und erfrischendem Witz. Dazu werden große politische und gesellschaftliche Themen investigativ, aber immer mit viel Humor aufbereitet – auf hierzulande völlig neue Weise.
ORF-1-Channelmanagerin Mag. Lisa Totzauer: „Das Timing ist perfekt. 17 Tage vor der Nationalratswahl tritt Peter Klien an und begegnet jede Woche politischer Wirklichkeit mit Satire. Aufklärerisch, unerschrocken und mit viel Spaß an der Aufgabe verpackt er die Wahrheit für uns in Witze. Sie werden lachen, es ist ernst! Satire ist das wichtigste und mutigste Zeichen für politische Unabhängigkeit und damit für die Glaubwürdigkeit von ORF 1. Und die garantiert ‚Gute Nacht Österreich‘, denn vor Peter Klien sind alle Parteien gleich.“
„Der Klimawandel ist auch in der Unterhaltung angekommen, auf einen heißen Sommer folgt ein außergewöhnlich heißer Herbst mit meiner Late-Night-Show“, verspricht Peter Klien und freut sich: „Der ORF wird mir einen neuen Anzug geben. Und eine eigene Late-Night-Show. Ich freue mich, dass ich nach vielen Jahren im Außendienst jetzt umsatteln darf. Dabei tausche ich Mikrofon gegen Schreibtisch, bleibe aber im Umgang mit der Politik unverändert gnadenlos. Die größte Herausforderung dabei ist klar: Dass ich nicht, einem alten Reflex folgend, während der Show anfange, das Publikum zu interviewen!“
"Gute Nacht Österreich": ORF-1-Channelmanagerin Lisa Totzauer, Peter Klien

ORF/Roman Zach-Kiesling

ORF-1-Channelmanagerin Lisa Totzauer, Peter Klien

Lachen und Lernen mit Rubriken und satirischem Dossier

Woche für Woche beginnt die Sendung mit einem Teil, der in jeder Late-Night-Show ganz am Anfang steht: Tagesaktuelle Geschehnisse aus Politik, Kultur und Sport werden in lockerer Reihenfolge und ebensolchem Ton mit dem satirischen Seziermesser bis zur Kenntlichkeit entstellt. Anschließend geht es am Schreibtisch auf rasante Fahrt durch die Rubriken: Presserundschau, Bild der Woche, Insta-Politics, Shitstörmchen aktuell, virale Videos unter 100 Views usw.
Das Herzstück der Sendung bildet ein satirisches Dossier, das jede Woche ein anderes Thema aus Politik und Gesellschaft beleuchtet und Zusammenhänge sichtbar macht. Unter Verwendung zahlreicher Fotos, Grafiken und Videos, im Stil von klassischen Nachrichten, soll das Publikum gleichermaßen viel lachen und viel lernen! Diese sogenannten „Erklärstücke“ entstehen in Zusammenarbeit mit der Rechercheplattform Dossier.
Thema der Auftaktsendung: „Parteifinanzen“
Das Thema der Auftaktsendung am 12. September um 21.55 Uhr in ORF 1 ist „Parteifinanzen“. Die Premiere von „Gute Nacht Österreich“ steht ganz im Zeichen der kommenden Nationalratswahl. Die Rubriken durchleuchten die Highlights der Instagram-Accounts unserer Spitzenpolitiker/innen und auch Social-Media-Versuche der Politiker/innen aus der zweiten Reihe – in den „Videos unter 100 Views“. Der „GIS-Fernseher“ greift nach 22.00 Uhr manchmal zur Flasche und sagt dann, was er wirklich denkt, dazu gibt es in der Presserundschau die skurrilsten Headlines aus den Printmedien.
"Gute Nacht Österreich": Peter Klien

ORF/Roman Zach-Kiesling

Peter Klien

„Gute Nacht Österreich“ ist eine Produktion des ORF in Zusammenarbeit mit TALK TV.
Logo TVthek
Live-Stream + Video-on-Demand
Die Sendung ist als Live-Stream und nach der TV-Ausstrahlung als Video-on-Demand auf TVthek.ORF.at abrufbar.