Ramsau am Dachstein

ORF

„Guten Morgen Österreich“ ab 11. Februar aus der Steiermark

Ab Montag, dem 11. Februar 2019, ist das mobile Sendestudio des ORF wieder in der Steiermark unterwegs. Die morgendliche Route führt von Ramsau am Dachstein über Wörschach, Liezen und St. Gallen nach Wildalpen. Julia Zeidlhofer und Oliver Zeisberger melden sich werktäglich ab 6.30 Uhr in ORF 2.

Montag, 11. Februar: Ramsau am Dachstein

Den Auftakt der steirischen „Guten Morgen Österreich“-Woche gibt es in Ramsau am Dachstein, hier wurden vor 20 Jahren die nordischen Skiweltmeisterschaften ausgetragen. Zu Gast in der Sendung sind der Langlauf-Staffel-Weltmeister von 1999 und ORF-Co-Kommentator Alois Stadlober sowie seine Tochter Teresa Stadlober: Die Top-Langläuferin wird bei der bevorstehenden nordischen Ski-WM 2019 an den Start gehen, die ab 19. Februar in Seefeld/Tirol stattfindet (ORF eins zeigt vom 19. Februar bis 3. März alle Bewerbe live). In „Guten Morgen Österreich“ erzählt sie über ihre Liebe zum Sport und über ihr Faible für Mode. Für die musikalische Gestaltung des Wochenstarts sorgen die „Ramsauer Spitzbuam“.

Dienstag, 12. Februar: Wörschach

Julia Zeidlhofer und Oliver Zeisberger melden sich aus Wörschach und begrüßen an diesem Morgen Hannah: Die Tiroler Sängerin, die schon mit sechs Jahren ihren ersten Auftritt absolvierte, spricht über ihr neues Album „Kinder vom Land“. Um Fortbewegungsmittel der älteren Art drehen sich die Besuche von zwei Gästen aus der Region: Eberhard Fritsch widmet sich mit seinem außergewöhnlichen Hobby – dem Nachbau von historischen Flugzeugen, Josef Schneeberger ist Obmann der „MV 50 Freunde Wörschach“ ‒ ein Klub, der sich dem „Puch MV 50“-Moped verschrieben hat. Zum Tagesthema „Sicherheit im Winter“ gibt es einen Sendungstalk mit Harald Scherz. Der musikalische Gruß kommt vom „Altsteirertrio Lemmerer“.

Mittwoch, 13. Februar: Liezen

Im Tagesthema geht es um die Ennstal-Bundesstraße – wie könnten Maßnahmen aussehen, um die Sicherheit auf dieser Strecke zu erhöhen? Julia Zeidlhofer und Oliver Zeisberger begrüßen dazu den steirischen Landesbaudirektor Andreas Tropper. Außerdem zu Gast ist Markus Steiner. Der mittlerweile in der Obersteiermark beheimatete Schlagersänger und Songwriter schrieb „Let Them Fly“, die offizielle Hymne zur Skiflug-WM 2016 am Kulm. Im Jänner veröffentlichte er seinen ersten Roman. Humorvoll wird es mit der „Faschingsgilde zu Liezen“.

Donnerstag, 14. Februar: St. Gallen

Prominenten Besuch gibt es von Karin Buder – die Slalomweltmeisterin von 1993 wurde in St. Gallen geboren und lebt heute in ihrem Heimatort. Das Tagesthema widmet sich der genauen Vorhersage von Hochwasser, zu Gast dazu ist der EFFORS-Projektmanager Fritz Wölfelmaier von der Zentralanstalt für Meteorologie. Der musikalische Gruß kommt vom Brass-Ensemble „BlechGeburD“. Kräuterexpertin Theresia Reiter gibt Tipps, wie man gesund durch die kalte Jahreszeit kommt. Ernst Zwanzleitner erzählt Interessantes über den steirischen Dialekt. Darüber hinaus gibt es auch Romantik rund um den Valentinstag – zu Gast ist Floristin Regina Amon.

Freitag, 15. Februar: Wildalpen

Zum Wochenabschluss freuen sich Julia Zeidlhofer und Oliver Zeisberger in Wildalpen auf den Besuch von Ferdinand Seebacher: Der Schauspieler wuchs in Schladming auf und hat Engagements im gesamten deutschen Sprachraum. Zu Gast ist auch die österreichische Bestseller-Autorin Claudia Rossbacher mit ihrem neuesten Krimi „Steirerrausch“. Außerdem gibt die Sendung Einblicke in die Arbeit der Lawinenkommission; Hermann Kain informiert dazu, was man beim Tourengehen beachten sollte. Der Musik-Act bringt Austro-Ska-Punk von der steirischen Band „Gnackwatschn“.