Rezepte

#Knusper-Nougat-Krokant
#Topfen-Marillen-Strudel
#Dinkel-Quiche mit grüner Royale & buntem Gartl-Gemüse
#Robinien-Blüten-Creme (Kosmetik)

Knusper-Nougat-Krokant

von: Walter Kaindl.

700g Haselnussmark bitter
100g Waffeln
100g Glukose od. Honig
300g Kristallzucker
Kakaobutter

Zucker mit Honig zum Karamell bei 180°C erhitzen. Den Karamell unter den restlichen Zutaten unterheben. Mit Haselnussmark und Waffeln vermengen. Abkühlen lassen, schneiden und mit Kuvertüre überziehen.

Topfen-Marillenstrudel

von: Walter Kaindl.

Strudelteig:
600g Mehl
80g Öl
6g Salz
300g Wasser
Topfenfüllung:
500g Topfen
200g Puderzucker
60g Maizena
100g Butter
80g Rosinen
Vanille, Salz, Zitrone

Alle Strudelteig-Zutaten zu einem glatten Teig mischen. 1 Stunde raste lassen. Auf einem bemehlten Tuch sehr dünn ausziehen. Mit zerlassener Butter bestreichen und mit Butterbrösel bestreuen. Die Topfenfülle (alle Zutaten zu einer glatten Fülle rühren) darauf geben und mit Marillen belegen. Einrollen und bis 180°C für 40 min backen.

Dinkel-Quiche mit grüner Royale & buntem Gartl-Gemüse

von: Maria Harm.

Zutaten für 6 Portionen
Zubereitungsdauer: ca. 1,5 h

Für den Teig:
30 dag Dinkelvollmehl
20 dag Butter
3 Eidotter
1 Prise Salz
1/16l trockener Weißwein

Rasch einen Mürbteig aus den oben angeführten Zutaten kneten. Im Kühlschrank etwa ½ Stunde rasten lassen.

Für die Royale:
6 große Bio-Eier
ein Bund Petersilie, Schnittlauch, blanchierter Blattspinat oder Mangold
½ l Milch
2 Knoblauchzehen gepresst
Etwa 20 dag geriebener Bergkäse,
Salz, frisch geriebener Pfeffer
Milch und Kräuter sowie blanchierten Spinat im Standmixer pürieren. Eier verquirlen und beide Massen zusammenfügen, abermals mixen. Mit Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen, geriebenen Bergkäse unterheben.


Für die Gemüseauflage:
Sämtliches verfügbares Gemüse, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, ca. 70 dag bunt gemischt
zB Karotten, Brokkoli, Radieschen, Erbsen, Fisolen
Karfiol, Spargel, Kohlrabi, Paradeiser, Zucchini,………
was auch immer im Garten gerade reif ist!
Pfeffer, Muskatnuss gerieben, Salz, Petersilie, Bohnenkraut, Basilikum
1 Zwiebel, fein gehackt

Gemüse je nach Gar-Dauer vorbereiten.
Karotten, Erbsen, Kohlrabi, Karfiol und Brokkoli etwa 4 Minuten im kochenden Wasser blanchieren, Paradeiser, Zucchini und Zwiebel hingegen nur kurz in Olivenöl sautieren, abkühlen lassen.

Zubereitung:
Mürbteig dünn, ca. 3 mm, auswalken und eine gebutterte und bemehlte Quiche- oder Tarteform damit auslegen. Anschließend die grüne Royale in die Teigform gießen. Gemüse gleichmäßig darauf verteilen.
Bei 170°C Heißluft etwa 1/2h im Rohr backen.
Dazu passt ein knackiger Blattsalat und Kräuterrahm oder auch selbstgemachtes Gartl-Kräuter Pesto.

Robinien-Blüten-Creme/ "Kraftschöpfer-Creme“

von: Gabriele Schenk-Weidinger, Naturkosmetikerin.

Entzündungshemmend, stärkend und klärend zeigt sich diese einfache Rezeptur, die auch bei rissiger und rauer Haut gute Wirkung zeigt

Bei der Robinie ist alles giftig – alles bis auf die Blüten! Deshalb BLÜTEN ABZUPFEN!

Um diese den Zellverband stärkende Creme herzustellen und müder Haut entgegenzuwirken: 2-3 Blütenrispen in 200ml Olivenöl zupfen und im Fläschenwärmer für 20 Minuten erwärmen. Das ist ein warmer Ölauszug (oder Ölmazerat).

Nach dem Abseihen erneut in den Fläschchenwärmer stellen und etwa 25-35g der Creme (je nach gewünschter Festigkeit) zusetzen und klar aufschmelzen lassen - der Fläschchenwärmer leistet hier gute Dienste, um ein Nicht-Überhitzen der edlen Naturstoffe zu gewährleisten!

Sobald etwas Bienenwachs gut geschmolzen und hinzugefügt ist, darf die Creme mit einem kleinen Handmixer aufgerührt werden, bis sie etwa Pudding-artige Konsistenz hat.
Dann kann später auch noch Propolis, ätherisches Öl nach Wahl oder auch - wie in unserem Fall - ein paar edle Tropfen des Frauenmantelwasser hinzugefügt werden!

Die Blütenkräfte der Robinie, die ja ein äußert überlebenstüchtiger und wuchsfreudiger Baum mit duftenden Blüten und interessanter Blätterform ist, liefert uns erfrischende Impulse für müde Haut und darf zurecht „Kraftschöpferblüte“ genannt werden!