Newton News

Sehen wie ein Falke
Autisten sehen fast so scharf wie Greifvögel. Aus einer Entfernung von 20 Metern können sie Details erkennen, die normalsichtige Menschen erst ab sieben Metern scharf sehen. Dies zeigten Sehtests der Universität von Cambridge. Autismus ist eine Störung, die auf Gen- und Nervenveränderungen zurückgeführt wird. Autisten zeigen in bestimmten Bereichen überdurchschnittliche Begabungen.
Diese "Nanobamas" - Präsidentenporträits - nur wenige Nanometer also Millionstel Millimeter groß - können aber selbst Autisten nicht sehen. Der amerikanische Forscher John Hart hat dem künftigen US-Präsidenten Barack Obama Denkmäler in atomarer Größe gewidmet. Sie bestehen aus Nanotubes - feinsten Röhrchen aus Kohlenstoff. Hart hofft, dass Obama sich als ebenso belastbar und erfolgreich erweist wie die extrem widerstandsfähigen Nanoröhrchen.

Rollende Spinne
Eine erstaunliche Erfindung der Natur ist dem deutschen Bioniker Ingo Rechberg in der Sahara vor die Beine gekullert. Eine Spinne, die mit ihren acht Beinen ein Rad formt und über den Sand rollt. Und das nicht nur bergab. Die Spinne beschleunigt dann wie "motorgetrieben" aus eigener Kraft. Sie soll nun als Vorbild für Antriebssysteme dienen, um zum Beispiel Roboter für den Einsatz am Mars zu entwickeln.

Kröte tötet Krokodile
Australiens Krokodilbestand ist von einer Krötenart bedroht. Die südamerikanische AGA-Kröte ist so giftig, dass jedes Krokodil, das einen Froschlurch frisst, stirbt. In gewissen Regionen sind schon fünfzig Prozent des Krokodilbestands verschwunden. Australische Wissenschafter befürchten, dass die Krokodile gänzlich aussterben könnten. Die AGA-Kröte wurde 1935 aus Südamerika eingeführt, damit sie Schadinsekten auf den Zuckerrohrplantagen vertilgt. Inzwischen sind die Amphibien zu einer Plage geworden, alle Versuche sie auszurotten, schlugen bislang fehl.