Wiesenschnitte

Die grüne Farbe erhält Elisabeth Hartmanns Wiesenschnitte durch pürierte Brennnesseln.

Bild: Ab Hof TV

Biskuitteig:
6 Eier, 6 EL Kristallzucker, Prise Salz, 6 EL Dinkelmehl
bei 180 Grad für ca. 20 Minuten ins Rohr

Belag:
500 g Qimiq
125 ml Schlagobers
100 g Staubzucker
Saft von 1 Zitrone
50 g Brennnessel
1/8 l Holundersaft unverdünnt

Qimiq mit dem Staubzucker verrrühren, geschlagenes Schlagobers dazu und mit Zitronensaft vermengen.

Die Brennnesseln blanchieren, mit Holundersaft (1/8 unverdünnt) aufmixen und fein pürieren, dann zum Qimiq-Schlagobers-Gemisch dazu und auf den Biskuitteig geben. Mit verschiedensten Blümchen und Beeren dekorieren.
Es eigenen sich z.B. Gänseblümchen, Rotklee, Margeriten, Vergissmeinnicht, Rosenblüten, Erdbeeren, Günsel oder Holunderblüten.

Fertige Wiesenschnitte kalt stellen und nach 1 Stunde servieren.