Herrentorte mit Latschenkieferöl

Doris Warter ist gelernte Konditorin. Sie bäckt eine Herrentorte – und auch hier darf das Latschenkiefernöl nicht fehlen.


Masse für Tortenboden:
6 Dotter

100 g Zucker

1/8 l Wasser

1/8 l Öl
6 Eiklar

100 g Zucker

250 g Mehl
½ Teelöffel Backpulver
30 g Kakaopulver
 
Dotter mit Zucker und Wasser schaumig rühren. Das Öl nach  und nach dazugeben. Eiklar aufschlagen mit den Zucker nach und nach dazugeben und steif schlagen.

Den Eischnee zur Dottermasse geben. Mehl mit Backpulver und Kakao mischen, darüber sieben und vorsichtig unterheben. Die Masse in eine Tortenform (Durchmesser: 26-28) geben und ins vorgeheizte Rohr schieben und backen bei 180°C ca. 25-30 Minuten.
 
Für die Schoko-Latschenkiefer-Creme:
80 g Schlagobers

120 g Kuvertüre gehackt
600 g Schlagobers
5 Blatt Gelatine

Für die Fülle 80 g Schlagobers aufkochen vom Herd nehmen und gehackte Kuvertüre einrühren und einige Minuten stehen lassen. Umrühren, 5 Blatt eingeweichte Gelatine einarbeiten, etwas auskühlen lassen. 10 Tropfen Latschenkieferöl einrühren und dann 600 g cremig geschlagenes Obers unterheben.

Nun wird der ausgekühlte Tortenboden 2 Mal durchgeschnitten, mit Preiselbeermarmelade bestrichen und die Hälfte der Schoko-Latschenkiefer-Creme darauf verteilt. 

Den zweiten Boden darauflegen und wieder mit Preiselbeeren und der Schoko Latschencreme bestreichen.

Zum Schluss bedecken wir das ganze mit dem letzten Teil vom Tortenboden und stellen die Torte für einige Stunden in den Kühlschrank.


Sobald alles fest ist, wird die Torte noch aus der Tortenform geschnitten und mit heißer Marillenmarmelade überzogen.

Dunkle Parisercreme: 

120g Schlagobers
140g Kuvertüre
2 Tropfen Latschenkieferöl

Für die dunkle Creme Schlagobers aufkochen, vom Herd nehmen und 140 g Kuvertüre einrühren. Einige Minuten stehen lassen und durchrühren. 
Nicht zu heiß glasieren, die Glasur sollte ca 35-38°C haben. Marillenmarmelade mit der Creme abdecken und einige Stunden abkühlen lassen.