Gefüllte Entenbrust auf Dörrpflaumen-Speck-Lauch Gemüse

2 Stk.Barbarie Entenbrüste
Öl
Salz
Majoran
Pfeffer
Öl zum Anbraten
Wasser

Für die Fülle:
2 Stk. mittlere Äpfel
2 Scheiben Toastbrot ohne Rind
10 Stk. gekochte Maroni
1 EL Butter
1 EL Honig
Kräuter (Petersilie)

Ragout:
120 g Speck in Scheiben
100 g Dörrpflaumen
2 Stangen Lauch
Olivenöl
Salz
Pfeffer
4 EL Butter

Fülle:
Die geschälten Äpfel, Toastbrot und Maroni in kleine Würfel schneiden, danach in einer Pfanne mit der Butter leicht anbraten mit Honig und Kräutern verfeinern.

Brust:
Die Barbarie Entenbrust auf der Hautseite kreuzweise einschneiden. Das Fleisch der Brust wird mit einem langen spitzen Messer in der Mitte durchstochen, sodass eine sich Tasche zum Füllen ergibt.
In diese Tasche die vorbereitete Fülle verteilen. Die jetzt gefüllte Barbarie Entenbrust auf beiden Seiten mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen. Mit der Hautseite wird die Entenbrust in die mit Öl vorgeheizte Pfanne eingelegt. Die Entenbrust wird so lange auf der Hautseite gebraten bis diese gleichmäßig braun ist (ca. 10 Min.). Danach die Barbarie Entenbrust wenden und so mit der Pfanne in das auf etwa 80 Grad vorgeheiztem Backrohr für ca.15 Minuten stellen.
Die Barbarie Entenbrust aus dem Backrohr nehmen. Aus der Pfanne das überschüssige Fett entfernen, den Bratenrest mit etwas Wasser ablöschen.

Ragout:
Vom Lauch die weißen Teile in dicke Scheiben schneiden und in der Pfanne zusammen mit den Speckscheiben und den Dörrpflaumen in Olivenöl anbraten. Unter ständigem schwenken das Ragout garen und vor dem Anrichten mit Butter binden.