Krautrouladen

Krautrouladen
Zutaten für 4 Portionen
1 Krautkopf (1kg)
1 TL Kümmel (ganz)
Salz

Füllung:
1 Semmel
1 Zwiebel (100 g)
30 g Schmalz
1/8 l milde Bouillon (ev. Würfelsuppe)
500 g Faschiertes (gemischt)
1 Ei
3 EL Petersilie, gehackt
3 Knoblauchzehen, zerdrückt
1TL Majoran (getrocknet)
½ TL Kümmel
Salz, Pfeffer aus der Mühle
2 EL Schmalz
2 TL Kümmel (ganz)
2 Knoblauchzehen
1/8 l milde Bouillon (ev. Würfelsuppe)
1/4 l Sauerrahm
8 Scheiben Hamburgerspeck

Krautkopf putzen, Strunk einschneiden und Kraut in mit Kümmel sowie Salz versetztem, kochendem Wasser etwa 40 Minuten kochen. Krautkopf aus dem Wasser heben, 8 schöne, größere Krautblätter ablösen und diese in Eiswasser kalt abschrecken.Restliches Kraut vierteln, Strunk entfernen und etwa 300 g Kraut für die Füllung in feine Streifen schneiden.
Semmel in große Würfel schneiden und in Wasser etwa 10 Minuten einweichen.Zwiebel schälen, fein hacken und in Butterschmalz anrösten. Kraut beifügen, kurz mitrösten, mit Bouillon aufgießen und so lange dünsten bis die Flüssigkeit verkocht ist. Kraut von der Hitze nehmen.Semmel gut ausdrücken, mit Kraut sowie Faschiertem, dem Ei, Petersilie und den Gewürzen gut vermengen. Faschiertes zu 8 Rollen formen.Krautblätter flach auflegen und die harten Blattrippen mit der flachen Seite des Fleischschlegels flach klopfen. Mit der Füllung belegen, Seitenlängen einschlagen und Kraut eng einrollen.Restliches Kraut ebenfalls in Streifen schneiden, in Schmalz anrösten, Gewürze und Knoblauch beifügen mit Bouillon aufgießen und etwa 10 Minuten dünsten; in eine Bratwanne geben.Krautrouladen mit der Verschlussseite nach unten auf das Kraut setzen, mit Speckscheiben belegen und im vorgeheizten Rohr bei 200 °C etwa 30 Minuten dünsten. Sauerrahm verquirlen, die Rouladen damit übergießen und weitere 15-20 Minuten fertig garen.

Variation:

-Schmeckt besonders würzig: Füllung mit gehackten Kapern, klein geschnittenen Pfefferoni oder Paprikaschoten verfeinern.

-Für alle, die nicht auf die schlanke Linie achten müssen: knusprig geröstete Speckwürfel unter die Fülle
Kalorienspartipp für alle Schlankschlemmer: Man kann in Krautrouladen auch eine schlanke Gemüsefülle einwickeln: Karotten und Sellerie klein schneiden, bissfest garen, mit etwas Sauerrahm und eventuell etwas klein geschnittenem Schafskäse vermengen, mit Salz, Pfeffer sowie Knoblauch und etwas Paprikapulver würzen und Krautblätter damit füllen.

-Statt sie in ein Krautbett zu legen, kann man die Krautrouladen auch mit einer Champignon- oder Paradeisersauce servieren.