Sechzehn Verletzte/ neue Bühne Villach

Sechzehn Verletzte - Peter Uray, Astrit Alihajdaraj © Patrick Connor Klopf

Was passiert, wenn das Private untrennbar mit dem Politischen verbunden ist, zeigt Eliam Kraiems Stück "16 Verletzte" derzeit an der neuen Bühne Villach.

Die Lebenswege des Juden Hans und des Palästinensers Mahmoud kreuzen sich völlig unerwartet. Sie werden trotz aller Schwierigkeiten und Vorurteile Freunde. Dann holt beide die Vergangenheit ein, beide haben einiges zu verbergen. Am Ende des Stückes steht eine Meldung in den Nachrichten: Beim Anschlag eines plästinensichen Selbstmordattentäters wurden 16 Menschen verletzt. Die österreichische Erstaufführung in der Regie von Alfred Meschnigg ist noch bis 3. Mai zu sehen.

Bis 3. Mai

neue Bühne Villach

Hauptplatz 10
9500 Villach
Tel: 04242/ 287164

Das Programm entnehmen Sie bitte der Homepage