Natur-Talent: Thomas Schubert

Der Shootingstar im Porträt
Mit seinem authentischen Spiel sorgte der Laiendarsteller für nationale und internationale Aufmerksamkeit.

Am 23. Jänner 2013 wird in Wien zum dritten Mal der "Österreichische Filmpreis" verliehen. In vierzehn verschiedenen Kategorien kann die von Valie Export entworfene Preisskulptur für herausragende Leistungen von heimischen Filmschaffenden gewonnen werden.

(c) APA/HERBERT PFARRHOFER

Beim Österreichischen Filmpreis 2012 konnte Karl Markovics' Regiedebüt gleich in sechs Kategorien überzeugen: Bester Spielfilm, beste Regie, bestes Drehbuch, beste Musik, bester Schnitt und bester männlicher Darsteller: Thomas Schubert.

(c) Thimfilm

Der kultur.montag zeigt ein Porträt des jungen Wieners, der für seine Rolle als Freigänger nicht nur mit Preisen, sondern auch einer Begegnung mit Hollywood-Superstar Angelina Jolie belohnt wurde.

TV-Beitrag: Martina Rènyi

TV-Tipp:

Der ORF sendet anlässlich der Verleihung des Österreichischen Filmpreises am 24. Jänner 2013 in ORF eins ab 20.15 Uhr die lange Nacht des österreichischen Films. Neben einer Sondersendung mit den Höhepunkten und Siegern der Verleihung werden erstmals auch die preisgekrönten österreichischen Filme "Whores’ Glory" von Michael Glawogger und "Atmen" von Karl Markovics abseits der Kinoleinwand zu sehen sein.

24. Jänner - Übersicht ORF eins

Weiterführendes zum Thema: