Sicherheits-Stufe: Kommt der Überwachungsstaat?

Die Anschläge auf "Charlie Hebdo" und die Folgen
Sieht so die Zukunft Europas aus: Stacheldraht an den Außengrenzen, Passkontrollen im Landesinneren, Feiern nur mehr im Beisein unzähliger Polizisten?

(c) Carsten Rehder/dpa

Seit kurzem kontrolliert Schweden seine Grenze zu Dänemark und Dänemark seine Grenze zu Deutschland, im Dezember wurde die Vorratsdatenspeicherung in Deutschland beschlossen.

(c) ORF

Wieviel Freiheit ist uns Sicherheit wert? Und darf man im Namen der Sicherheit töten? Mit dieser Frage konfrontiert Ferdinand von Schirach das Publikum in seinem Erfolgs-Stück "Terror" während Deutschlands hipper Fernsehsuperstar Jan Böhmermann wieder einen Coup landet: Mehr als neun Millionen Klicks verzeichnet seine Gangsterrap-Satire "Ich hab Polizei" auf youtube, in dem die Polizei so cool wie selten inszeniert ist. Unerwartete Schützenhilfe erhält Europa im Kampf gegen den Terror auch vom Hackerkollektiv Anonymous, die der IS-Terrormiliz im World Wide Web den Krieg erklärt hat.

Ein Jahr nach den Anschlägen auf "Charlie Hebdo" stellt der kultur.montag die Frage, welche Folgen der Kampf für unsere Sicherheit mit sich bringt. Es sprechen der Politologe Franz Eder, der Autor Ferdinand von Schirach, die Mitbegründerin von Digital Affairs Judith Denkmayr und die Rapperin Yasmo.

TV-Beitrag: Franziska Mayr-Keber

Weiterführendes zum Thema: