Selbst-Findung: Anna Kohlweis aka Squalloscope

Die Singer/Songwriterin startet neu durch
Anna Kohlweis ist eine wahre Alleskönnerin. Liebhaber anspruchsvoller Pop-Klänge kennen die 28-jährige unter dem Namen "Paper Bird" und schätzen ihren emotionalen und ergreifenden Folk-Pop seit Jahren.

Anna Kohlweis (c) Seayou Records

Für ihr neues Album "Soft Invasions" tritt die Künstlerin allerdings unter neuem Namen auf: "Squalloscope". Ein eigens erfundenes Wort, ein Traumbild und Wortspiel, mit dem die junge Künstlerin sich weiterhin als einer der innovativesten Köpfe der jungen heimischen Popszene etabliert. Anna Kohlweis steht für spannende Songideen und ungewöhnliche Sounds, produziert in "Do it yourself"-Pragmatik im eigenen Wohnzimmer.

Ihr neues Album ist erneut eine Reise durch atmosphärische, aber zutiefst warme Songstrukturen, liebevoll aufbereitet und mit hohem inhaltlichen Anspruch. Außerdem ist die Studentin der Malerei eine Vollblut-Künstlerin: Neben ihrer Musik gestaltet sie ihre Videos selbst, fotografiert, malt und zeichnet Comics.

Der kultur.montag besucht Anna Kohlweis in ihrem Heimstudio, stellt ihre ungewöhnlichen Arbeiten vor und spricht mit ihr über Leben und Überleben als junge Musikerin in Österreich.


TV-Beitrag: Christian Stiegler