Phönixhaft: Daniel Sträßer, Shootingstar

Erfolgreich an der Burg und im Film als Erni Mangolds Lover
Der 27-jährige deutsche Schauspieler begeisterte sich in einer Waldorfschule für das Theater.

(c) APA/HANS KLAUS TECHT

2011 entdeckte Burg-Chefdramaturg Klaus Missbach den Schüler des Salzburger Mozarteums bei einer Festivalaufführung und lud ihn zum Vorsprechen nach Wien ein - kurz darauf war er Romeo.

(c) ORF

Derzeit überzeugt Daniel Sträßer im Akademietheater als Kostja in Anton Tschechows "Die Möwe" unter der Regie von Jan Bosse.

(c) APA/HANS KLAUS TECHT

Mit Houchang Allahyaris "Der letzte Tanz" ist er auch in seiner ersten Filmrolle zu sehen - als Pfleger und Geliebter einer demenzkranken Frau, gespielt von Erni Mangold.



Der kultur.montag zeigt Daniel Sträßer bei seiner Arbeit und erfährt von ihm jene Rollen, von denen er noch träumt, und, dass man seinen Platz im Burg-Ensemble nicht nur finden, sondern auch behaupten muss.

TV-Beitrag: Stefan Ludwig

Weiterführendes zum Thema: