Theater-Experiment: Andrea Breths "Zwischenfälle"

Miniaturen mit Starbesetzung
Andrea Clausen, Corinna Kirchhoff, Elisabeth Orth, Johanna Wokalek, Gerrit Jansen, Roland Koch, Markus Meyer, Hans-Michael Rehberg, Udo Samel, Peter Simonischek in permanenter Verwandlung.

(c) APA/GEORG HOCHMUTH

Der russische Avantgardist Daniil Charms, der französischen Farcenautoren Georges Courteline und Pierre Henri Cami lieferten die Texte für über dreißig Kurzszenen und damit ein Panorama der unterschiedlichsten Zwischenfälle, in denen Regisseurin Andrea Breth zehn Darsteller in beinahe neunzig Rollen aufeinandertreffen lässt.

Regisseurin und Ensemble experimentieren auf der Bühne des Akademietheaters mit den "willkürlich scheinenden Gesetzen des Traums".

Der kultur.montag zeigt Ausschnitte des absurden Konglomerates und spricht mit Andrea Breth und Darstellern über das Seltsame.



TV-Beitrag: Peter Schneeberger

Weiterführendes zum Thema: