DEUTSCHSPRACHIGE FREE-TV-PREMIERE

Im Armenviertel Neapels sind die Zukunftsaussichten junger Menschen trist. Da lernt Elena die faszinierende Lila kennen! Herzergreifende Romanverfilmung nach Elena Ferrantes Welt-Bestseller.

GESCHICHTE EINER FRAUENFREUNDSCHAFT

Mit der Geschichte einer Freundschaft zweier Mädchen in einem ärmlichen Viertel in Neapel gelang der Italienerin Elena Ferrante, die unter einem Pseudonym schreibt, ein Welterfolg. Die Erzählung beginnt in der Gegenwart und zeichnet in Rückblenden ein halbes Jahrhundert italienischer Zeitgeschichte nach. Der erste Roman erschien im Jahr 2011 und wurde erst durch seinen Erfolg in den USA zu einem weltweiten Phänomen. Insgesamt wurde die vierbändige Saga über fünf Millionen Mal verkauft und in über 40 Sprachen übersetzt. Eine Verfilmung war nur noch eine Frage der Zeit.

Im Bild: Elisa Del Genio (Elena), Ludovica Nasti (Lila)(c) ORF/Fremantle/Eduardo Castaldo

Im Bild: Elisa Del Genio (Elena), Ludovica Nasti (Lila)(c) ORF/Fremantle/Eduardo Castaldo

ERSTER ROMAN ALS SERIE
Im Jahre 2018 starteten die Dreharbeiten für eine Serienadaption des ersten Bandes. HBO hatte sich die Rechte an den Romanen gesichert, und mit ihren Ko-Produktionspartnern RAI und TIMVision die gesamte Produktion in italienische Hände gelegt. Für die Regie aller Episoden wurde der renommierte Regisseur Saverio Costanzo („Die Einsamkeit der Primzahlen“) engagiert, am Drehbuch arbeitete auch die Autorin selbst mit.

DARSTELLERINNEN ALS GLÜCKSGRIFF
Unter enormen Aufwand wurde das Rione Viertel in Neapel nachgebaut. Auf einem riesigen Areal wurden 14 Gebäude nebst Kirche und Schule errichtet. Die wahre Herausforderung aber lag im Casting der beiden Freundinnen. Die Suche dauerte über acht Monate und aus 8000 Bewerberinnen wurden schließlich die perfekten Freundinnen ausgewählt: Die zurückhaltende Pförtnerstochter Elena wird als Mädchen von Elisa Del Genio gespielt, und als junge Frau von Margherita Mazzucco. Die wilde, mutige Schustertochter Lila wird erst von Ludovica Nasti und als Erwachsene von Gaia Girace verkörpert. Alle vier Darstellerinnen bringen ihre Figuren mit unglaublicher Präsenz zum Leben und lassen den Zuseher die Konflikte ihres Heranwachsens hautnah miterleben. Für Fans der Romane ein Muss, und auch für Uneingeweihte ein wahrer Feiertagsgenuss in vier Teilen!

Im Bild: Streng, aber gutherzig: Maestra Oliveiro (Dora Romano)(c)ORF/Fremantle/Eduardo Castaldo

SENDEDATEN AUF ORF2

"MEINE GENIALE FREUNDIN (2)"
Sonntag/15. Dezember 2019/14:10 Uhr/ORF2
"MEINE GENIALE FREUNDIN (3)"
Sonntag, 22. Dezember 2019/13:30 Uhr/ORF2
"MEINE GENIALE FREUNDIN (4)"
Sonntag, 29. Dezember 2019/14:05 Uhr/ORF2

ORF/Fremantle/Eduardo Castaldo

Inhalt - Teil 1

Elena Greco ist über sechzig Jahre alt, als sie vom plötzlichen Verschwinden ihrer Jugendfreundin Lila Cerullo erfährt. Sogleich kehrt in Elena die Erinnerung an ihr erstes Zusammentreffen im Armenviertel Neapels in den 1950er Jahren zurück: Von Beginn an ist die schüchterne Pförtner-Tochter Elena von der ebenso intelligenten wie mutigen Schuhmacher-Tochter Lila fasziniert. Die junge Lila scheut keine Auseinandersetzung. Trotzig spornt sie Elena an, sich durch Belesenheit aus dem Elend zu befreien.

DARSTELLER
Elisa Del Genio (Elena als Kind)
Ludovica Nasti (Lila als Kind)
Anna Rita Vitolo (Imma Greco)
Luca Gallone (Vittorio Greco)
Imma Villa (Imma Solara)
Valentina Acca (Nunzia Cerullo)
REGIE
Saverio Costanzo
DREHBUCH
Elena Ferrante
Francesco Piccolo
Laura Paolucci
Saverio Costanzo
KAMERA
Fabio Cianchetti
MUSIK
Max Richter
STORY
Elena Ferrante (Roman)

LIVE-STREAM

Diese Sendung wird auch als Live-Stream in der ORF-TV-Thek angeboten.

Sehen Sie nächsten Sonntag

ORF-Premiere "MEINE GENIALE FREUNDIN"(2/4)