9:40

ORF III

zeit.geschichte

Hitler und die Kinder vom Obersalzberg

In der Dokumentation von Robert Altenburger berichten Zeitzeugen über ihre Erlebnisse als Kinder und Jugendliche im sogenannten „Führersperrgebiet“. Ihre Berichte machen die Parallelität von Idylle und Schrecken deutlich. Die Schilderungen der Zeitzeugen, seltene Fotografien und Filmaufnahmen werden an der Zeitachse der Geschehnisse zwischen 1933 und 1945 gespiegelt.

AUT

Stereo

16:9

VPS 9:30

UT

10:35

ORF III

zeit.geschichte

Führerkult und Größenwahn - Das Reichsparteitagsgelände in Nürnberg

In den 1920er Jahren war Nürnberg die antisemitischste Stadt in Europa. Schon im Mittelalter galt sie als Symbol der Größe des deutschen Kaiserreichs. Das nutzten die Nationalsozialisten für ihre Propaganda und setzten sich in der geschichtsträchtigen Stadt in Szene.

 2011

VPS 10:25

UT

11:30

ORF III

zeit.geschichte

Geheimnisvolle Orte - Hitlers Linz

Hitler wollte die Stadt seiner Jugend zum „völkischen Gesamtkunstwerk“ machen. Spuren seiner Pläne finden sich bis heute.

 2018

VPS 11:20

UT

23:05

ORF III

zeit.geschichte

Geheimnisvolle Orte - Hitlers Linz

Hitler wollte die Stadt seiner Jugend zum „völkischen Gesamtkunstwerk“ machen. Spuren seiner Pläne finden sich bis heute.

 2018

VPS 23:20

UT

23:17

ORF 2

Dokumentation

Start der Reihe:

Alltagsgeschichte

Die Donauinsulaner

"Best-of" - Wiedersehen: Gemeinsam mit Kameramann Peter Kasperak porträtierte Elizabeth T. Spira 1996 mit unverwechselbarer Handschrift und viel Liebe zum Detail das Leben der Donauinsulaner.

AUT 1996

Stereo

16:9

VPS 23:15

ORF 2 Europe

UT

23:50

ORF III

zeit.geschichte

Böse Bauten I - Eine Spurensuche in Berlin

In Linz wohnt etwa jeder achte Einwohner in einem NS-Gebäude. Die Linzer sprechen unverblümt von „Hitlerbauten“. Die Dokumentation beschäftigt sich mit dem baulichen Erbe aus der Zeit des Nationalsozialismus.

 2016

VPS 0:10

0:35

ORF III

zeit.geschichte

Führerkult und Größenwahn - Das Reichsparteitagsgelände in Nürnberg

In den 1920er Jahren war Nürnberg die antisemitischste Stadt in Europa. Schon im Mittelalter galt sie als Symbol der Größe des deutschen Kaiserreichs. Das nutzten die Nationalsozialisten für ihre Propaganda und setzten sich in der geschichtsträchtigen Stadt in Szene.

 2011

VPS 0:55

UT

1:30

ORF III

zeit.geschichte

Hitler und die Kinder vom Obersalzberg

In der Dokumentation von Robert Altenburger berichten Zeitzeugen über ihre Erlebnisse als Kinder und Jugendliche im sogenannten „Führersperrgebiet“. Ihre Berichte machen die Parallelität von Idylle und Schrecken deutlich. Die Schilderungen der Zeitzeugen, seltene Fotografien und Filmaufnahmen werden an der Zeitachse der Geschehnisse zwischen 1933 und 1945 gespiegelt.

AUT

Stereo

16:9

VPS 1:50

UT