Das Team

(c) ORF

Cornelia Vospernik

... ist Moderatorin von WELTjournal und WELTjournal+ - und das eigentlich schon zum zweiten Mal. Ihre journalistische Laufbahn hat sie in einem Alter begonnen, in dem andere eine Lehre beginnen - und genau so nähert sie sich diesem Beruf immer noch an. Handwerklich, spielerisch, täglich aufs Neue begeistert und mit der festen Überzeugung, dass man nie auslernt. Begonnen hat sie an der Slowenischen Abteilung des Landesstudios in Kärnten, von dort ging es erst in den Aktuellen Dienst, dann in die ZiB1 nach Wien und von dort bald ins Ausland. Nebenbei hat sie ein Dolmetschstudium für Slowenisch und Italienisch abgeschlossen. Cornelia Vospernik war fliegende Reporterin, Moderatorenreserve der ZiBs und Leiterin der Korrespondenten-Büros in London (2000-2002) und Peking (2007-2011). Die Bimedialität der Korrespondentenarbeit hat sie nach ihrer Heimkehr beibehalten. Sie moderiert neben dem Weltjournal auch die Journale im Programm Österreich 1

(c) ORF

Christa Hofmann

... ist Redaktionsleiterin und Sendungsverantwortliche von WELTjournal und WELTjournal+. Studierte Publizistin und Soziologin. Journalistische Stationen von den Radio-Nachrichten über die Zeit-im-Bild-Auslandsredaktion zum WELTjournal. ZiB-Beiträge und WELTjournal-Reportagen aus diversen (Krisen-)regionen, über Polit-, Sozial-, Bildungs- und Gleichbehandlungsthemen – vom Kosovo bis Palästina, von Dubai bis Damaskus, von Norwegen bis Nigeria. Journalistenpreise ´Medienlöwin 2010´, ´Senioren-Rose 2014´. Hat ein Jahr in Australien gelebt.
Motto: Yes we can!

(c) ORF

Claudia Neuhauser

... leitet zur Zeit den internationalen Programmeinkauf für "WELTjournal" und „WELTjournal+“. Seit 1986 beim ORF umfassen ihre Stationen die „Mini-ZiB“, „ZiB“ 1 und 2, die ehemaligen Formate „Inlands-“ und „Auslandsreport“ und das Auslandsressort im Radio. 1995 leitete sie das ORF Büro London, berichtete als Korrespondentin aus Brüssel, Zagreb, Belgrad, Sarajevo (1992) . Sendungsentwicklung- und Verantwortung Weltjournal (2009-2011) und Weltjournal + (2013- 2015).
Motto: In Bewegung bleiben

(c) ORF

Burgit Bock

… ist stellvertretende Sendungsverantwortliche, Chefin vom Dienst und Reporterin von WELTjournal und WELTjournal+. Nach dem Studium der Germanistik und Kunstgeschichte beginnt sie bei „Wien heute“ zu arbeiten. Danach führt der Weg über die ORF Unterhaltung – CvD „Taxi Orange Club“, Mitentwicklung und redaktionelle Betreuung diverser Formate – in die Magazine-Abteilung. Nach Jahren als Gestalterin bei diversen Sendungen wie „Thema“ wechselt sie 2011 zum Auslandsmagazin. Hat 4 Jahre in Schweden gelebt.
Motto: It could be worse, it could be raining.

(c) ORF

Patrick A. Hafner

... ist Filmemacher und seit 2005 Redakteur für das Weltjournal. Seinen Blick auf die Welt versucht er sich stets frei zu halten vom zeitgeistigen, moralisierenden Mainstreamdiktat, um es zu ersetzen mit den Ergebnissen seiner eigenen Recherche. Auf seinen Reisen in über 50 Staaten hat er zahlreiche Reportagen produziert, oft mit dem Ziel, die Verständigung mit den Unverstandenen und bislang Ungehörten zu suchen. Seit seines Politik- und Journalistikstudiums in München und Birmingham ist unser Autor davon überzeugt, dass ein pluralistisch organisierter Rundfunk ein unverzichtbarer Bestandteil einer lebendigen Demokratie darstellt. Er ist ein Verteidiger der Meinungsvielfalt und in gutem Glauben, dass Teilhabe am medial geführten Diskurs all jenen ermöglicht werden muss, die nicht über Werbebudgets und PR-Abteilungen verfügen.
Motto: Journalismus heißt, etwas zu drucken, von dem jemand will, dass es nicht gedruckt wird. Alles andere ist Public Relations. (George Orwell)

(c) ORF

Beate Haselmayer

... arbeitet seit 2007 für den ORF. Ihre Laufbahn beginnt in der Sendung „Am Schauplatz“. Fünf Jahre lang gestaltet sie als freie Journalistin Reportagen. Parallel dazu arbeitet sie für die ZiB24. 2012 wechselt sie in die Wirtschaftsredaktion „€CO“ und informiert unter anderem über die Eurokrise. 2014, als die Ukraine-Krise einen Höhepunkt erreicht, berichtet die studierte Slawistin aus dem ORF-Büro in Moskau. 2015 wird sie für die Sendung „THEMA“ angestellt. Seit 2016 verstärkt sie das „WELTjournal“-Team. Einer ihrer Schwerpunkte ist Osteuropa.
Motto: Mäandern

(c) ORF

Ines Pedoth

... fand ihren Einstieg in die Welt des Journalismus 1989 beim ORF Paris. Ab 1994 war sie als freie Journalistin unterwegs zwischen Paris, Bozen und Wien, für Auftraggeber wie ORF, 3SAT, ZDF und RAI - Sender Bozen. Ein Schwerpunkt war die Berichterstattung für "Apropos Film" von Filmfestivals wie Cannes und Venedig. Seit 2005 arbeitet die mehrsprachige Südtirolerin beim ORF-Fernsehen in Wien. Etappen waren Sendungen und Magazine wie "Am Schauplatz", "Tatsachen", die Kulturabteilung und der "dok.film". Seit 2014 verstärkt sie das Team von "WELTjournal" und "WELTjournal+".
Motto: Wer schauen kann, der sehe. Wer sehen kann, der betrachte.

(c) ORF

Julieta Rudich

... ist für das Weltjournal oft auf anderen Kontinenten unterwegs, sie hat unter anderem aus Irak, Libanon, Israel, Algerien und Marokko berichtet, bis hin zu Simbabwe, Äthiopien, Mozambique und Ghana. Und natürlich oft aus Lateinamerika, dem Kontinent, in dem ihre Wurzeln verankert sind. Die gebürtige Uruguayerin, die sechs Sprachen beherrscht, und hin und wieder selbst mit ihrer eigenen Videokamera filmt hat 1986 im ORF bei "Radio Österreich International" ihre journalistische Karriere angefangen. Neben ihrer Tätigkeit als Dokumentarfilmerin und Gestalterin von Magazinbeiträgen war sie auch Korrespondentin für die spanische Tageszeitung „El pais“, für das spanische Radio „Cadena Ser“ und für „Radio France international. Für sie ist die Rolle des internationalen Journalisten mit der eines Übersetzers vergleichbar: "Ähnlich wie bei der Übertragung eines Ausdrucks von einer Sprache in die andere, übersetzen wir ein Ereignis von einem kulturellen Kontext in einen anderen.“

(c) ORF

Alexander Steinbach

... hat seine berufliche Laufbahn in Japan begonnen. Einer mehrjährigen Lehrtätigkeit an der Universität Tokyo folgte die journalistische Herausforderung in der Auslandsredaktion der Zeit im Bild. Besonderes high-light war die Berichterstattung aus Washington während des 2. Golfkriegs 1990/91. Nicht minder interessant waren zahlreiche Auslands-Reportagen aus Europa und dem Nahen und Mittleren Osten.
Motto: Ein Narr sagt, was er weiß, ein Weiser weiß, was er sagt.

(c) ORF

Markus Waibel

... begann seine Medienlaufbahn 1994 beim ORF-Fernsehen, wo er als Gestalter erste Schritte unternahm. In den folgenden Jahren sammelte er umfangreiche Erfahrungen im Radio-, Print- und Online-Bereich. Seit 2013 bearbeitet Markus Waibel Dokumentationen bzw. Reportagen für das WELTjournal und WELTjournal+. Er ist außerdem seit 2010 einer der Hauptsprecher der beiden Auslandssendungen des ORF. Davor war er von 2007 bis 2009 die Exklusivstimme des Magazins "Wie bitte?" in ORF 1. Markus Waibel ist auch Redakteur beim Konsumenten- und Servicemagazin „Heute Konkret“.
Motto: Nimm deine Arbeit ernst, aber niemals dich selbst.

Martina Wolf

… beginnt ihre Laufbahn im ORF 1996 im Marketing und Eventmarketing. Parallel dazu ist sie als freie Kolumnistin zuerst bei der Tageszeitung „Der Standard“ und dann beim „Kurier“ tätig. 1999 wechselt sie als Redakteurin und Gestalterin zum ehemaligen Nachmittagsprogramm „Willkommen Österreich“. Weitere Etappen sind: „Am Schauplatz“, „THEMA“ und „Ein Fall für Resetarits“. Zwischen 2007 und 2011 ist sie auch als Chefin vom Dienst für das periodische Sendeformat „Bürgerforum“ eingesetzt. Seit Ende 2012 verstärkt sie das „WELTjournal“ -Team. Als Betriebsrätin ist sie seit 2008 tätig.
Motto: Think global, act local

(c) ORF

Christina Walk

... hat bereits während ihrem Deutsch- und Französischstudium erste Erfahrungen in den Bereichen Radio und Film beim ORF gesammelt. Nach ihrem Studium war sie bei einer Wiener Filmproduktionsfirma tätig. Seit 2016 ist sie Teil des ORF Weltjournal-Teams und für das Content Management verantwortlich. Darüber hinaus bearbeitet sie Reportagen und Dokumentation für das WELTjournal und WELTjournal+ und wird seit 2017 auch als Sprecherin eingesetzt.
Motto: Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.

(c) ORF

Nina Scherlofsky

Produktionsleitung