Daheim in... Eferding

Unwetter: Was bedeutet Katastrophengebiet? | Ortsporträt: Eferding | Erwin Mattle aus dem Stadtarchiv Eferding | Biohof 5 - Landwirte in Wien | Tanzkurs in Österreich: Samba | Apotheke: Fußblasen | Pflanzenflüsterer: Spaziergang durch den Garten | Recht: Erwachsenenschutzgesetz | Jeder Mensch kann singen! | Österreicherin bei Fußball WM | Stargast: Klaus Lindenberger

Unwetter: Was bedeutet Katastrophengebiet?

In der Nacht auf heute haben schwere Unwetter in weiten Teilen Österreichs für zahlreiche Feuerwehreinsätze gesorgt. In Niederösterreich wurde ein Bezirk zum Katastrophengebiet erklärt. Tags zuvor wurde ein Mann von einem Baum im Grazer Stadtpark erschlagen. Und ein Ende der heftigen Gewitter ist noch nicht in Sicht. Aber was bedeutet der Begriff Katastrophengebiet für eine Gemeinde? Wir haben nachgefragt.

Ortsporträt: Eferding

Vor 400 Jahren hat sich in Eferding eine ganz besondere Romanze ergeben. Der verwitwete Astronom Johannes Kepler, der damals in Linz wohnte, war auf der Suche nach einer Frau. Fündig wurde er in einer der ältesten Städte Österreichs in Eferding. Einer Stadt, die von der Landwirtschaft genauso geprägt wird, wie vom bekannten Schloss Starhemberg.

Erwin Mattle aus dem Stadtarchiv Eferding

Erwin Mattle aus dem Stadtarchiv ist der Mann, der vermutlich am meisten über Eferding weiß. Heute ist er bei uns zu Gast.

Biohof 5 - Landwirte in Wien

Fast 20 Jahre lang tourte Oliver Kaminek als begehrter Tontechniker durch die Welt. Fand sogar ein neues Leben am anderen Ende der Welt in Neuseeland. Dann kam er zurück nach Wien. Traf eine ehemalige Schulkollegin Alexandra und erfolgreiche Marketingfrau. Sie verliebten sich und beschlossen ziemlich schnell gemeinsam ihr Leben radikal zu ändern. Sie wurden Landwirte und hauchten den stillgelegten Hof der Großmutter neues Leben ein.

Tanzkurs in Österreich: Samba

Seit letzter Woche wird im Fernsehtanzkurs „Samba" getanzt“ und heute kommt eine ganz besondere Figur dazu. Maria und Christoph Santner zeigen uns heute den so genannten „Wischer“.

Apotheke: Fußblasen

Der Sommer ist die Zeit, in der wir viel auf den Beinen sind. Statt die Füße Stunden lang unter dem Schreibtisch ruhig zu halten oder auf der Couch hoch zu lagern, heißt es in der warmen Zeit plötzlich, auf zu langen Wanderungen in der Natur oder Sightseeing-Touren in der Stadt. Die Folge sind oftmals Blasen. Wie man sie behandelt, besprechen wir mit Frau Mag. Julia Bohuminsky. Weitere Infos finden Sie hier.

Pflanzenflüsterer: Spaziergang durch den Garten

In den Parks, den Gärten, auf Balkonen und Terrassen blüht es zurzeit in allen Farben und Größen. Im Gemüsegarten kann man bereits aus dem Vollen schöpfen. Man merkt es ist Sommer. Unser Pflanzenflüsterer Karl Ploberger nimmt uns heute mit auf einen Spaziergang durch seinen Garten.

Recht: Erwachsenenschutzgesetz

Erwachsenenschutzgesetz - ein sperriger Name. In wenigen Tagen am ersten Juli tritt dieses Erwachsenenschutzgesetz in Kraft, löst das Sachwalterrecht ab und bringt auch noch einige gravierende Änderungen. Welche, das kann uns Gerald Otto Gottsbachner erklären. Er ist Anwalt in Eferding.

Jeder Mensch kann singen!

Warum schweigt ein Teil der österreichischen Nationalmannschaft lieber, wenn die Bundeshymne gesungen wird, trotz des Geredes der Fans darüber? Und andere Spieler sind mutig und singen voller Inbrunst. Vielleicht liegt es an der Angst den falschen Ton vor einem Millionenpublikum zu treffen? Angst vor der Blamage? Dabei ist singen mehr als positiv für Geist und Körper. Und singen kann jeder. Genau aus diesem Grund gründete die Psychiaterin Heidi Holub den ersten „Ich kann nicht singen Chor“ Österreichs. Wöchentlich singen, in einem Nebenraum ihrer Praxis, acht Gruppen, von jung bis älter, miteinander. Ein Chor der unbegabten Sänger.

Österreicherin bei Fußball WM

Österreich ist nicht bei der Fußball WM dabei. Ganz Österreich? Nein! Eine Frau berät die FIFA in Sachen Hospitality, also Gastfreundschaft. Christine Friedreich ist unsres Wissens nach bisher die einzige Gastgeber-Beraterin im deutschsprachigen Raum, sie sorgt dafür, dass es allen so gut wie möglich geht.

Stargast: Klaus Lindenberger

Wie sich das Flair einer Fußball-WM so anfühlt, das kann unser heutiger Stargast aus eigener Erfahrung erzählen. Klaus Lindenberger hat zahlreiche Spiele fürs Österreichische Nationalteam absolviert, unter anderem bei der WM 1990 in Italien dabei gewesen.