Symbolbild: Stress am Arbeitsplatz

dpa-tmn/Jens Schierenbeck

Kampf dem Stress

Immer mehr Leistung in immer kürzerer Zeit und eine ständige Flut an unterschiedlichsten Informationen , das erfordert viel Aufmerksamkeit und erzeugt Stress. Wir müssen lernen, abzuschalten. Aber das ist leichter gesagt als getan.

Fast jeder empfindet Stress in seinem Beruf. Das ist kein Wunder, denn die psychischen Belastungen am Arbeitsplatz sind in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Immer mehr muss in immer kürzerer Zeit erledigt werden.

In unserer digitalen Welt wird von Arbeitnehmern zudem erwartet, dass sie auch außerhalb ihrer eigentlichen Arbeitszeit immer und überall erreichbar sind. Die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmen immer öfter. Nicht selten mündet dieses ständige Gefordert Sein in einem Burnout. Abschalten - in jeder Hinsicht - wäre das Gebot der Stunde. Aber das müssen die meisten erst wieder lernen. Welche Möglichkeiten es gibt, um dem Arbeitsstress zu entfliehen und wieder richtig zu entspannen, erklären die Experten im mobilen Studio.

Der „Guten Morgen Österreich“-Experte

  • Pater Dr. Johannes Paul Chavanne, Stift Heiligenkreuz

Der „Daheim in Österreich“-Experte

  • Christa Beran, Arbeits- und Organisationspsychologin