Daheim in... Hüttenberg

Nervengift Nowitschok | Schnelle Reha nach Arbeitsunfällen | Lust am Lesen | Ortsporträt: Hüttenberg | Krokodiltraining im Haus des Meeres | Inneraumbegrünung | Kochen: Konfierter Kärntner Saibling auf Kartoffelrisotto mit Kerbelschaum und Apfelkren | Neue Technologie: Dialog - Garer | Stargast: Adi Peichl | Leonhard Stock 60. Geburtstag

Nervengift Nowitschok

Nach dem mysteriösen Anschlag auf einen russischen Ex-Doppelagenten und dessen Tochter vor zehn Tagen in Großbritannien hat sich nun auch die UNO eingeschaltet. Über die vermutlich eingesetzte Substanz ist bisher wenig bekannt. Nur so viel, dass es sich um ein Nervengift aus der Nowitschok-Gruppe handelt. Wir haben nachgefragt, was das für eine Stoff ist und wie er im Körper reagiert.

Schnelle Reha nach Arbeitsunfällen

Ein tragischer Arbeitsunfall hat das Leben von Patrick Dalpra aus Linz von einer Sekunde auf die andere schlagartig verändert. Dem 39-jährigen ist beim Reinigen einer Maschine der Daumen der rechten Hand weggerissen worden. Nur dank der Kunst der Ärzte und der schnellen Rehabilitation gibt es nun ein Happy End. Nur vier Monate nach dem Horrorunfall kann er Seine Hand wieder so bewegen, wie vorher.

Lust am Lesen

Kindern aus Büchern etwas vorlesen - das klingt nach guter alter Zeit - heutzutage findet das kaum mehr statt. Aus diesem Grund wurde der österreichische Vorlesetag gegründet und dieser Vorlesetag findet heute am 15. März 2018 zum ersten Mal statt. Mit der Initiative soll ein Zeichen für Literatur gesetzt werden. Im ganzen Land gibt es daher an den verschiedensten Orten Lesestunden - egal, ob in der Schule, im Kindergarten, im Büro, im Schwimmbad, im Cafe - Vorlesen macht einfach Spaß. Zu diesem Thema haben wir Horst Ebner, aus der Kulturredaktion des ORF Kärnten, eigeladen.

Sendungshinweis:
Daheim in Österreich, 15.3.2018,
17:30 - 18:30, ORF 2

Ortsporträt: Hüttenberg

Einem wahrlich seltenen Handwerk geht Rupert Leikam aus Knappenberg hier in der Gemeinde nach. Er ist Österreichs einziger Zinngießermeister. Wir haben den Kärntner in seiner Werkstatt in der Nähe von Hüttenberg besucht.

Krokodiltraining im Haus des Meeres

Für herausragende Intelligenz sind Reptilien ja nicht gerade bekannt. Umso erstaunlicher ist es, was nun im Haus des Meeres in Wien gelungen ist. Dort haben Pfleger es geschafft, Krokodile gewissermaßen folgsam zu machen. Die Tiere hören auf ihren Namen und folgen aufs Wort.

Inneraumbegrünung

Weil wir meistens mehr Zeit drinnen als draußen verbringen, ist es naheliegend, dass wir uns das Grün der Pflanzen auch in die Räume holen. Denn Zimmerpflanzen sorgen einfach für ein anderes Ambiente und eine andere Atmosphäre. Aber nicht alle Pflanzen sind bekanntlich für innen geeignet, zu diesem Thema haben wir Gartengestalterin Birgit Bommer eingeladen.

Kochen: Konfierter Kärntner Saibling auf Kartoffelrisotto mit Kerbelschaum und Apfelkren

Lothar Krings, Küchenchef im Landgasthof Neugebauer in der Lölling, ist heute bei uns und bereitet ein Gericht mit einem Kärntner Saibling für uns zu. Das Rezept finden Sie hier.

Neue Technologie: Dialog - Garer

Bei der Präsentation auf Internationalen Funkausstellung in Berlin im vergangen August war es das Highligt schlechthin. Ein Backrohr mit einer absolut neuen Technologie. Von Experten als absolute Revolution in der Küche bezeichnet. Im April kommt es auf den Markt. Diese Woche wurde es in Salzburg den österreichischen Jeune Restaurteurs , einer Vereinigung junger Spitzenköche, vorgestellt.

Stargast: Adi Peichl

Mit dem nicht ganz deutschen Satz „er immer fleißig - ich nur arbeiten“ wurde der Kärntner Schauspieler Adi Peichl in den 90ern in seiner Paraderolle Malek berühmt. Mittlerweile sind viele Jahre vergangen und Adi Peichl konnte ganz andere Seiten von sich zeigen. Doch was wurde aus dem bekannten und vielfach ausgezeichneten Schauspieler. Heute ist er bei uns zu Gast.

Leonhard Stock 60. Geburtstag

Mit Abfahrtsgold bei den Olympischen Spielen 1980 feierte Leonhard Stock den größten Erfolg seiner Karriere. Seit gestern ist der Tiroler 60! Und auch wenn er das Jubiläum nicht groß feiern wollte, wurde er in Finkenberg von Familie und Freunden überrascht.